Liverpool gewinnt wildes Achterbahn-Spiel in Madrid

Virgil van Dijk (r.) diskutiert mit dem Schiedrichter während des Spiel bei Atletico Madrid

Fußball | Champions League

Liverpool gewinnt wildes Achterbahn-Spiel in Madrid

Fünf Tore, enge Elfmeterentscheidungen und eine Rote Karte - beim Champions-League-Duell zwischen Atletico Madrid und dem FC Liverpool blieben keine Fußball-Wünsche offen. Kantersiege gab es unter anderem für Manchester City und Real Madrid.

Gruppe A
FC Brügge - Manchester City 1:5 (0:2)

Ganz souverän hat Manchestery City nach der Niederlage zuletzt bei Paris St. Germain am Dienstag (19.10.2021) den zweiten Sieg in dieser Champions-League-Saison eingefahren. Von Beginn an diktierten die Gäste aus England beim FC Brügge mit ihrem Ballbesitzspiel die Partie. Joao Cancelo gelang schließlich nach 30 Minuten das 1:0. Riyad Mahrez erhöhte mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter noch vor der Pause auf 2:0 (40. Minute).

Nach einem Traumpass von Kevin De Bruyne in die Abwehrschnittstelle gelang Kyle Walker mit dem 3:0 kurz nach Wiederanpfiff die Vorentscheidung (53.). Ilkay Gündogan saß bei City zunächst auf der Bank und wurde nach 57 Minuten für Bernardo Silva eingewechselt, ehe Nachwuchstalent Cole Palmer (67.), Mahrez mit seinem zweiten Treffer (84.) und Hans Vanaken mit dem Ehrentreffer (81.) die Tore zum 5:1-Endstand gelangen.

Gruppe B
Atletico Madrid - FC Liverpool 2:3 (2:2)

Vor allem in der ersten Halbzeit lieferten Atletico und Liverpool ein echtes Spektakel. Gegen tief verteidigende Spanier drehten zunächst die Gäste auf. Eine Einzelaktion von Mohamed Salah (8.) und ein Distanzschuss von Naby Keita (13.) bedeuteten die schnelle Führung für Liverpool. Danach wachte aber Atletico auf und entwickelte großen Druck.

Ein Doppelpack von Antoine Griezmann (20., 34.) brachte Madrid zurück ins Spiel. Bis zur Pause hätten die Gastgeber sogar bei weiteren Großchancen noch in Führung gehen können. In Durchgang zwei dezimierte sich Atletico, als Griezmann bei einer Ballannahme Roberto Firmino mit dem Fuß im Gesicht erwischte und Rot sah (52.). Madrid igelte sich danach in der eigenen Hälfte ein, überließ Liverpool das Spiel. Ein Elfmeter brachte dem Team von Trainer Jürgen Klopp schließlich die erneute Führung. Salah verwandelte zum 3:2 (78.).

In Unterzahl startete Atletico danach eine Schlussoffensive und hätte sich fast noch belohnt. Doch der deutsche Schiedsrichter Daniel Siebert nahm einen Elfmeterpfiff nach Ansicht der Videobilder wieder zurück (84.). Mit neun Punkten aus drei Spielen ist Liverpool klar auf Achtelfinalkurs.

FC Porto - AC Mailand 1:0 (0:0)

Wieder im Rennen um die K.o.-Runde ist auch der FC Porto. Ein 16-Meter-Schuss von Luis Diaz (65.) brachte den optisch überlegenen Portugiesen gegen Mailand den ersten Sieg. Vier Punkte bedeuten Rang drei, punktgleich mit Atletico Madrid. Der AC Mailand steht nach der dritten Niederlage im dritten Spiel frühzeitig vor dem Aus.

Gruppe C
Besiktas Istanbul - Sporting Lissabon 1:4 (1:3)

Dank einer großen Effektivität in der ersten, wilden Halbzeit hat sich Sporting Lissabon in Dortmunds Gruppe mit 3:1 bei Besiktas Istanbul durchgesetzt, das damit auch nach drei Spielen noch punktlos ist. Nach stürmischem Beginn der Gastgeber war Sporting-Kapitän Sebastian Coates nach einem Standard per Kopf zur Stelle und markierte das 1:0 (15.). Den Ausgleich durch Cyle Larin (25.) konterte Sporting umgehend. Erneut war Coates per Kopf zum 2:1 zur Stelle (27.).

Einen nach Videobeweis gegebenen Handelfmeter verwandelte Pablo Sarrabia kurz vor der Halbzeit zum 3:1 (44.). In Durchgang zwei spielte Besiktas optisch überlegen, aber erneut schlugen die Gäste zu. Paulinho erzielte mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze das 4:1 (89.).

Gruppe D
Inter Mailand - Sheriff Tiraspol 3:1 (1:0)

Am 3. Spieltag hat das Überraschungsteam von Tiraspol die erste Niederlage hinnehmen müssen. Edin Dzeko brachte Inter nach einer Ecke in Führung (34.). Sheriff spielte allerdings wie schon bei seinen Siegen gegen Donezk und in Madrid weiter mutig auf und belohnte sich durch einen Freistoßtreffer von Sebastien Thill (52.). Arturo Vidal auf Vorlage von Dzeko besorgte aber wenig später das 2:1 für den italienischen Meister (58.).

Inter spielte danach druckvoll und überlegen. Stefan de Vrij erhöhte mit einem Volleyschuss auf 3:1 (67.). Danach hatte Mailand bei mehreren hochkarätigen Chancen sogar Möglichkeiten auf einen noch höheren Sieg. Trotz der ersten Niederlage bleibt Tiraspol mit sechs Punkten Erster vor Real Madrid (6) und Inter (4).

Schachtjor Donezk - Real Madrid 0:5 (0:1)

Wieder in der Spur ist Real Madrid. Die "Königlichen" holten in einer mäßigen Partie einen 2:0-Sieg in Donezk. In einer ereignisarmen ersten Hälfte brauchten die Gäste ein Eigentor von Sergej Kryvtsov (37.) zur Führung. Die gab den Madrilenen aber die nötige Sicherheit. Der zweite Treffer durch Vinicius Junior (51.) nach feinem Pass von Luka Modric stellte die Weichen zum zweiten Real-Sieg in der Königsklasse.

Erneut Vinicius (56.) sowie Rodrygo (65.) und Karim Benzema (90.) sorgten für einen Kantersieg der Spanier, bei denen Toni Kroos in der Startelf stand.

red/sid/dpa | Stand: 19.10.2021, 23:08

Darstellung: