Hoffenheim weiter auf Champions-League-Kurs

Sportschau 10.01.2022 09:58 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste Von Jürgen Bergener

TSG Hoffenheim - FC Augsburg 3:1

Bebou trifft doppelt: Hoffenheim dreht Partie gegen Augsburg

Stand: 10.01.2022, 00:00 Uhr

Ihlas Bebou hat die TSG Hoffenheim am Samstagnachmittag (08.01.2022) in der Fußball-Bundesliga zum Heimerfolg gegen den FC Augsburg geführt. Die Gäste gingen früh in Führung, doch Hoffenheim drehte die Partie.

Die Tore zum 3:1 (2:1) für die TSG Hoffenheim erzielten Bebou (38./44. Minute) und David Raum (90.+3). In der Anfangsphase hatte Michael Gregoritsch die Gäste in Führung gebracht.

Durch den knappen Erfolg bleiben die Kraichgauer auf Champions-League-Kurs. Augsburg hingegen rutscht auf den Relegationsplatz ab. TSG-Trainer Sebastian Hoeneß war nach der Partie hochzufrieden: "Ich finde, wir haben teilweise sehr, sehr gut Fußball gespielt. Unter dem Strich ist der Sieg sehr verdient. Der dritte Platz ist ein Stück weit die Bestätigung für den guten Weg, den wir eingeschlagen haben." FCA-Trainer Markus Weinzierl bestätigte das: "Der Doppelschlag vor der Pause hat uns wehgetan. Das war entscheidend. Im Großen und Ganzen haben wir gegen eine sehr, sehr gute Hoffenheimer Mannschaft verloren."

Weinzierl schwärmt von Hoffenheim: "Super Spielanlage"

Sportschau 08.01.2022 00:35 Min. Verfügbar bis 08.01.2023 Das Erste

Gregoritsch trifft per Kopf - Dabbur-Tor zählt nicht

Beide Teams waren nur geringfügig von Corona-Fällen betroffen: Bei Augsburg fehlte Ersatzkeeper Tomas Koubek, bei Hoffenheim der ohnehin langzeitverletzte Ermin Bicakcic. Offensichtlich schwerer ins Gewicht fiel bei der TSG zunächst der erkältungsbedingte Ausfall von Abwehrchef Florian Grillitsch. Beim Führungstreffer nach einer Flanke von Arne Maier konnte sich Gregoritsch mit einer kurzen Bewegung den nötigen Freiraum verschaffen - und köpfte aus fünf Metern ein.

Hoffenheim siegt in flottem Spiel gegen Augsburg - Die Audio-Highlights

Sportschau 08.01.2022 03:10 Min. Verfügbar bis 08.01.2023 ARD Von Lukas Stauss


Den ersten Aufreger einer ereignisreichen Anfangsphase hatte es aber auf der anderen Seite gegeben - nach nicht einmal 60 Sekunden. Munas Dabbur stocherte den Ball über die Torlinie, als ihn FCA-Keeper Rafal Gikiewicz und Niklas Dorsch zu zögerlich agierten. Der Videobeweis zeigte aber, dass Dabbur die Hand zur Hilfe genommen hatte. Das Tor zählte nicht.

Raum über Champions League: "Traum eines jeden Fußballers"

Sportschau 08.01.2022 02:48 Min. Verfügbar bis 08.01.2023 ARD


Augsburgs Neuzugang Pepi kommt als Joker

Sehr diszipliniert und körperlich präsent verteidigten die Gäste zunächst - bis eine Hereingabe von Raum genau bei Bebou landete und der Angreifer für das 1:1 sorgte. Als der Pass wenige Minuten später von der anderen Seite von Kevin Akpoguma kam, war Bebou wieder mit der Fußspitze zur Stelle und erzielte das 2:1.

Nach vorne ging viel zu wenig bei den Augsburgern, die Glück hatten, dass der Gegner in einigen vielversprechenden Szenen den Ball vertändelte. Auch Joker und Neuzugang Ricardo Pepi konnte bei seinem Debüt für die Augsburger nichts mehr bewirken. Der Amerikaner hatte nach einer Flanke den Fuß dran (68.), konnte seiner Mannschaft aber nicht mehr zum Ausgleich verhelfen. Stattdessen gelang Raum für Hoffenheim ganz spät der Schlusspunkt.

Hoffenheim bei Union, Augsburg gegen Frankfurt

Die Hoffenheimer müssen am nächsten Spieltag zu Union Berlin (Samstag, 15.01.22, 15.30 Uhr). Augsburg empfängt am Sonntag (16.01.22, 15.30 Uhr) Eintracht Frankfurt.

Quelle: dpa/red

Weitere Themen

Darstellung: