Niederlage gegen Bochum - Frankfurt mittendrin im Abstiegskampf

Bochum stürzt Frankfurt in die Krise Sportschau 25.10.2021 05:31 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

VfL Bochum - Eintracht Frankfurt 2:0

Niederlage gegen Bochum - Frankfurt mittendrin im Abstiegskampf

Der VfL Bochum hat im Abstiegskampf der Bundesliga drei Punkte gegen Eintracht Frankfurt eingefahren und die Hessen damit tief in den Tabellenkeller befördert.

Die Mannschaft von Thomas Reis hat durch das 2:0 (1:0) am Sonntag (24.10.2021) nun zehn Punkte auf dem Konto und ist 14. Frankfurt rangiert mit acht Zählern einen Platz dahinter und befindet sich in der Liga in einer Krise.

Danny Blum erzielte bei seinem Startelf-Comeback nach einem halben Jahr verletzungsbedinger Durststrecke die frühe Führung für den VfL (3. Minute) - und das auch noch gegen seinen Ex-Klub. Sebastian Polter sorgte kurz vor Abpfiff für die Entscheidung (90.+ 2). Goncalo Paciencia verschoss zudem einen Frankfurter Handelfmeter (11.).

Gebrauchter Tag für die Eintracht

Das Spiel hatte kaum angefangen, da lag der Aufsteiger schon in Führung. Nach einem Einwurf spielten die Bochumer den Ball zügig über Polter und Takuma Asano zu Blum, der im Strafraum vor Trapp ganz cool blieb und einschob. Frankfurt brauchte etwas, um sich von diesem frühen Rückschlag zu erholen, kam dann aber langsam auf. Nach einem Eckball sprang die Kugel nach zehn Minuten an die Hand von Polter - es gab Elfmeter für die Eintracht. Paciencia trat an, sein flacher Versuch war aber weder präzise noch hart genug - Bochums Keeper Manuel Riemann hatte die Ecke geahnt und hielt den Ball sogar fest. Schon sein zweiter parierter Strafstoß der Saison.

Eins früh, eins spät - Bochum gewinnt 2:0 gegen Frankfurt: Die Audio-Highlights

Sportschau 24.10.2021 03:16 Min. Verfügbar bis 24.10.2022 ARD Von Jan Wochner


In einer temporeichen Phase ging es nun hin und her mit mehr Spielanteilen für die Eintracht, aber durchaus gefährlichen Nadelstichen durch die Bochumer, die sehr giftig verteidigten. Nach einer guten halben Stunde wurde Paciencias gebrauchter Tag abgerundet, als er verletzt das Feld verlassen musste. Es war eine hektische und zuweilen auch hitzige Partie - und für Frankfurt kam es kurz vor der Pause personell noch dicker. Auch Kristijan Jakic musste verletzt ausgewechselt werden, Sebastian Rode kam für ihn und somit zu seinem ersten Saisoneinsatz.

Frankfurt macht zwar Druck, hat aber keine Ideen

Auch in Durchgang zwei hatten die Gastgeber den besseren Start für sich, und die verunsichert wirkende Eintracht hatte Glück, dass Tuta Blum in der 53. Minute in brandgefährlicher Position noch stören konnte. Erst nach knapp einer Stunde gab es mal wieder so etwas wie eine Druckphase der Frankfurter, die aber keine Großchancen kreierten. Stattdessen verpasste auf der anderen Seite Asano zwanzig Minuten vor Schluss mit dem ausgestreckten Bein nur hauchdünn das 2:0.

Glasner bedient: "Wir waren nicht bereit für das Spiel"

Sportschau 24.10.2021 02:22 Min. Verfügbar bis 24.10.2022 ARD Von Andreas Kramer


Obwohl Frankfurts Trainer Oliver Glasner eine Viertelstunde vor Spielende so gut wie all seine personellen Offensivoptionen zog, zeigte das keine Wirkung. Der VfL verteidigte diszipliniert und stellte die Räume gekonnt zu. Kurz vor Spielende waren die Gäste dem Ausgleich dann aber doch nochmal ganz nah - ein Schuss von Daichi Kamada knallte an den Pfosten (87.). Weil Frankfurt nun aber völlig die eigene Defensivarbeit vernachlässigte, bekam auch der VfL noch einige Gelegenheiten. Polter nutzte die letzte davon in der Nachspielzeit per Abstauber für die Entscheidung (90.+ 2).

Frankfurt jetzt gegen Leipzig

Bochum empfängt jetzt am Mittwoch um 18.30 Uhr Liga-Konkurrent FC Augsburg in der zweiten DFB-Pokal-Runde. Zum Abschluss des 10. Bundesligaspieltags tritt der VfL am Sonntag um 17.30 Uhr bei Borussia Mönchengladbach an. Frankfurt ist schon raus im Pokal und kann sich in aller Ruhe auf die Bundesligapartie am Samstag um 18.30 Uhr gegen RB Leizpig vorbereiten.

rt | Stand: 24.10.2021, 21:23

Darstellung: