FSV Mainz 05 - Bayern München 3:1 Klatsche nach Meisterschaft - FC Bayern wird von Mainz vorgeführt

Stand: 01.05.2022 10:20 Uhr

Nur dank der mangelhaften Chancenverwertung des Gegners ist der FC Bayern München gerade so einem Auswärtsdebakel in der Bundesliga entgangen. Der Sieg des 1. FSV Mainz 05 am Samstag (30.04.2022) fiel dennoch mit 3:1 deutlich aus.

Jonathan Burkardt (18. Minute) brachte Mainz am 32. Spieltag in Führung, vergab zuvor und im weiteren Spielverlauf aber beste Gelegenheiten. Außerdem trafen Moussa Niakhaté (27.) und Leandro Barreiro (57.) für die Gastgeber, das Tor für die Bayern machte Robert Lewandowski (33.).

"Das war eine sehr, sehr gute Leistung und ein sehr verdienter Sieg", sagte der Mainzer Trainer Bo Svensson. Sein Gegenüber Julian Nagelsmann war nach der Pleite dagegen bedient. "Es sind zu viele Niederlagen, zu viele in derselben Art und Weise. Ich finde, dass wir immer eine gewisse Grundleidenschaft brauchen im Spiel. Die hatten wir heute nicht", sagte der Bayern-Coach.

Nagelsmann: "Mainz hätte neun Tore schießen können"

Sportschau, 30.04.2022 17:30 Uhr

München von Beginn an fernab von seiner Meister-Form

Nagelsmann machte nach dem zehnten Meistertitel in Folge seine Ankündigung, jetzt mehreren Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance zu geben, wahr. Mit Sven Ulreich, Niklas Süle, Eric Maxim Choupo-Moting und Marcel Sabitzer fanden sich Spieler in der Startelf wieder, die in den vergangenen Wochen kaum oder gar nicht zu dieser gehört hatten.

Die Umstellungen und der abgefallene sportliche Reiz waren den Bayern anzumerken. Mainz dominierte das Spiel, hatte aber zunächst Pech, dass Burkardt (2. Minute) und Robin Hack (11.) lediglich die Latte trafen. Seine zweite Großchance nutzte Burkardt jedoch zum 1:0 (18.), nachdem Ulreich zu kurz geklärt hatte und dann auch noch vom U21-Nationalspieler getunnelt wurde.

Und es kam noch schlimmer für die Münchner. Nach einer Freistoßflanke verlängerte Anton Stach per Kopf Richtung langen Pfosten, wo Niakhaté aus zwei Metern problemlos zum 2:0 für die Gastgeber einschieben durfte (27.).

Mainz schlägt den Meister: Die Audio-Highlights

Tim Brockmeier, Sportschau, 30.04.2022 17:58 Uhr

Bayern kommt zurück, aber Mainz bleibt cool

Erst danach schalteten die Bayern um und zeigten selbst ihre Klasse - vor allem ihr Weltfußballer. Lewandowski drehte sich geschmeidig um seinen Gegenspielern und erzielte den Anschlusstreffer (33.). Zuvor hatte Choupo-Moting bereits den Pfosten getroffen (30.).

Nach der Halbzeitpause versuchten sich die Bayern am kompletten Comeback, wurden von Mainz aber eiskalt ausgekontert. Nach einem dieser Gegenangriffe kam Barreiro zum Abschluss, den Süle unhaltbar zum 1:3 aus Sicht des Rekordmeisters ins eigene Tor abfälschte (58.).

Und die Bayern hatten Glück, dass es nicht noch deutlicher wurde. Zunächst vergab Burkardt aus kurzer Distanz eine hundertprozentige Torchance (61.), dann traf Karim Onisiwo aus 18 Metern erneut die Latte (71.). Es war der dritte Aluminiumtreffer der Mainzer, deren Dominanz sich an diesem Tag im Torschussverhältnis von 24:4 widerspiegelte.

Bo Svensson: "Innerhalb kürzester Zeit geht es hoch und runter"

Sportschau, 30.04.2022 17:30 Uhr

Mainz bei Hertha, Bayern gegen Stuttgart

Am 33. Spieltag ist Mainz zu Gast bei der Hertha in Berlin (Samstag, 7. Mai, 18.30 Uhr). Bayern empfängt daheim den VfB Stuttgart (Sonntag, 8. Mai, 15.30 Uhr).