Fürth unterliegt Hoffenheim nach wildem Neun-Tore-Spektakel

Neun Treffer - Tor-Spektakel zwischen Fürth und Hoffenheim Sportschau 29.11.2021 07:32 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

SpVgg Greuther Fürth - TSG Hoffenheim 3:6

Fürth unterliegt Hoffenheim nach wildem Neun-Tore-Spektakel

Die SpVgg Greuther Fürth hat eine historische Niederlage in der Bundesliga kassiert - gegen die TSG Hoffenheim reichten drei selbst erzielte Tore nicht für einen Punktgewinn.

Den Gästen aus dem Kraichgau unterlagen die Fürther in einem begeisternden Spiel mit 3:6. Die Tore für die SpVgg erzielten Jamie Leweling (22. Minute), Timothy Tillmann (46.) und Branimir Hrgota (67.), für die TSG Hoffenheim trafen Ihlas Bebou (32./62./80.), Georginio Rutter (40./57.) und Marco Meyerhöfer per Eigentor (66.).

Fürth hat mit der elften Niederlage in Serie einen Negativrekord in der Fußball-Bundesliga aufgestellt. Damit "übertrumpften" die Fürther Tasmania Berlin (1965/66), den Erzrivalen 1. FC Nürnberg (1983/84) und Arminia Bielefeld (1999/00), die in der Bundesliga allesamt zehn Partien in Folge verloren hatten.

Hoffenheim-Trainer Hoeneß: "Haben die komplette Palette bei uns gezeigt"

Sportschau 27.11.2021 03:01 Min. Verfügbar bis 27.11.2022 ARD Von Oliwa, Gottfried


Die Leitl-Elf wartet weiter auf den ersten Saisonsieg, außerdem gelang dem Kleeblatt auch im 23. Versuch in der höchsten Spielklasse kein Heimerfolg.

Leitl nach sechs Gegentreffern: "Nicht bundesligatauglich" Sportschau 27.11.2021 00:51 Min. Verfügbar bis 27.11.2022 Das Erste

Während die Mittelfranken nur einen Punkt auf dem Konto haben, bestätigte die TSG ihre gute Form nach dem 2:0 gegen RB Leipzig. Mit 20 Punkten befinden sich die Hoffenheimer voll im Rennen um die Europacup-Startplätze.

Fürth mit mutigem Beginn

Leitl hatte vor seinem 100. Spiel auf der Trainerbank der Fürther bekräftigt, dass der Wille seiner Mannschaft "definitiv" da sei. Das zeigte sich auch auf dem grünen Rasen. Die Gastgeber, die ohne den erkälteten Paul Seguin auskommen mussten, spielten mutig mit, übten Druck aus und erarbeiteten sich Chancen.

Leweling belohnte die Leitl-Elf mit der Führung - Philipp Pentke, der Stammtorhüter Oliver Baumann (grippaler Infekt) ersetzte, war bei dem platzierten Schuss machtlos. Doch Bebou, der einen Querpass von Rutter nach einem schnellen Konter über die Linie drückte und der 19-jährige Franzose selbst, der nach einem kurz abgespielten Eckball einköpfte, dämpften die Stimmung im Stadion.

Fürth-Trainer Leitl: "Abwehrarbeit nicht bundesligatauglich"

Sportschau 27.11.2021 03:11 Min. Verfügbar bis 27.11.2022 ARD Von Oliwa, Gottfried


Flotter Ausgleich nach Wiederbeginn

Im zweiten Abschnitt erzielten die Fürther postwendend den Ausgleich. In der Folge drückten die Fürther auf die Führung und die Überraschung, doch Kapitän Hrgota scheiterte bei einer Doppelchance an Pentke (54.).

Dann brachen die Fürther auseinander - spätestens nach dem Eigentor war die Partie entschieden.

Fürth als nächstes in Leverkusen, Hoffenheim gegen Frankfurt

Tabellenschlusslicht Fürth hat am 14. Spieltag der Bundesliga am Samstag (04.12.2021) ein Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen. Die TSG Hoffenheim ist zeitgleich beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt im Einsatz.

red | Stand: 27.11.2021, 18:51

Darstellung: