BVB bezwingt starke Kölner

Sportschau 31.10.2021 08:29 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

Borussia Dortmund - 1. FC Köln 2:0

Effizienter BVB feiert Sieg über mutige Kölner

Stand: 30.10.2021, 17:22 Uhr

Borussia Dortmund bleibt dem FC Bayern in der Fußball-Bundesliga auf den Fersen. Gegen den 1. FC Köln nutzte der BVB seine Chancen effizient - im Unterschied zum FC, der Dortmund über weite Strecken auf Augenhöhe begegnete und mutig aufspielte.

Dortmund besiegte Köln am Samstag (30.10.2021) mit 2:0 (1:0) und liegt als Tabellenzweiter weiter einen Punkt hinter Spitzenreiter Bayern München. Köln rutschte nach der dritten Saisonniederlage auf Rang zehn ab. Thorgan Hazard (40. Minute), der schon beim DFB-Pokalsieg gegen Ingolstadt beide Treffer erzielt hatte, und Steffen Tigges (64.) trafen für den BVB.

"Dortmund war nicht besser. Aber sie haben das in zwei Situationen sehr gut gemacht, und sonst haben wir das Spiel gemacht. Wir haben unsere Möglichkeiten gehabt, haben es dann aber nicht konsequent zu Ende gespielt. Trotzdem sehen Sie mich zufrieden, weil meine Jungs ein sehr sehr gutes Spiel gemacht haben", sagte Kölns Coach Steffen Baumgart.

Baumgart rotiert - sechs Neue in der Startelf

Beim BVB kehrten nach dem 2:0-Sieg im DFB-Pokal gegen den FC Ingolstadt Torhüter Gregor Kobel, Manuel Akanji, Kapitän Marco Reus und Hazard in die Startelf zurück. Neben Torjäger Erling Haaland fehlten acht weitere angeschlagene Profis.

Baumgart rotierte nach dem 2:0-Pokalerfolg beim VfB Stuttgart und bot mit Timo Horn, Luca Kilian, Benno Schmitz, Ondrej Duda, Anthony Modeste und Mark Uth gleich sechs neue Spieler in der ersten Elf auf.

Uths Tor wird nicht gegeben - Duda mit Kunstschuss

Der BVB begann mit aggressivem Pressing und hatte seine erste Möglichkeit durch Meunier (4.), dessen Schuss aus 13 Metern in den Armen von Kölns Keeper Horn landete. Auch Köln spielte mutig. Die vermeintliche Kölner Führung durch Uth (16.) wurde von Schiedsrichter Martin Petersen nicht gegeben, da der FC-Angreifer den Ball zuvor mit der Hand mitgenommen hatte.

Anschließend fing Duda einen Pass im Mittelfeld ab und überraschte Kobel mit einem Schuss aus knapp 45 Metern, den Dortmunds Torwart in höchster Not vor der Torlinie stoppen konnte.

Reus lässt zwei Großchancen liegen - Hazard trifft

Der BVB tat sich mit den hoch attackierenden und sicher aufbauenden Rheinländern schwer, fand gelegentlich aber Lücken. In der 25. Minute marschierte Marius Wolf über die linke Seite und legte zurück auf Reus, der aus zehn Metern klar verfehlte. Eine flache Hereingabe von Meunier von der rechten Seite verpasste Reus (37.) mit dem langen Bein um Zentimeter.

Hazard bescherte dem BVB kurz vor der Pause die Führung. Nach einem langen Ball von Akanji legte Julian Brandt mit dem Kopf auf Jude Bellingham ab. Die präzise Flanke des Engländers vom rechten Straumraumeck erreichte in der Mitte Hazard (40.), der aus fünf Metern per Kopf traf.

Köln drückt und lässt Chancen liegen - BVB eiskalt

Nach der Pause drückte Köln auf den Ausgleich, nutzte seine Chancen jedoch nicht. Modeste (49.) versuchte es mit einem Schuss aus 17 Metern, der Kobel vor keine Probleme stellte. Nur eine Minute später hatte der Kölner Torjäger eine Riesenchance, doch sein Kopfball nach Flanke von Schmitz kam zu zentral auf Kobel. Nach einer abgefälschten Flanke setzte Uth (55.) einen Flugkopfball haarscharf am BVB-Gehäuse vorbei. In der 62. Minute blieb Kobel im direkten Duell mit Modeste erneut der Sieger.

Der BVB hingegen nutzte die erste gute Gelegenheit in der zweiten Hälfte zum 2:0: Bei eine Ecke von Brandt auf den ersten Pfosten setzte sich Steffen Tigges (64.) durch und köpfte ins untere rechte Eck ein.

Köln ließ sich nicht entmutigen und spielte weitere Chancen heraus - ohne daraus Kapital zu schlagen. Sebastian Andersson (66.) und Modeste (68.) verfehlten aus aussichtsreichen Positionen das BVB-Tor. Dortmund konterte gefährlich und verpasste mehrere Gelegenheiten auf eine höhere Führung.

BVB in der Champions League gegen Ajax

Die Pause wird für Borussia Dortmund eine kurze sein. Der BVB ist schon am Mittwoch (03.11.2021) in der Champions League gegen Ajax Amsterdam im Einsatz. In der Bundesliga geht es für Dortmund am Samstag (06.11.2021) auswärts bei RB Leipzig weiter. Tags darauf ist auch der 1. FC Köln im Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin gefordert.

Quelle: red

Darstellung: