Rafael Nadal bejubelt den Einzug ins Halbfinale

Tennis in Wimbledon Nadal macht Halbfinaleinzug perfekt

Stand: 06.07.2022 21:04 Uhr

Mit unbändigem Kampfgeist hat Rafael Nadal am Mittwoch (06.07.2022) das Aus in Wimbledon verhindert und zum achten Mal beim Rasen-Klassiker das Halbfinale erreicht. Nadal schlug Taylor Fritz aus den USA erst im Tiebreak des fünften Satzes nach über vier Stunden mit 3:6, 7:5, 3:6, 7:5 und 7:6 (10:6).

"Ich habe ehrlicherweise viel Spaß an diesen Matches. Es war ein schwerer Nachmittag gegen einen großartigen Spieler", sagte Nadal. Im Bauchbereich sei etwas nicht in Ordnung gewesen. "Ich musste etwas anders aufschlagen. In einigen Momenten habe ich gedacht, dass ich das Match nicht zu Ende spielen kann."

Zuvor hatte Simona Halep aus Rumänien souverän das Halbfinale erreicht. Die 30-Jährige untermauerte mit 6:2, 6:4 in nur 63 Minuten gegen Amanda Anisimova aus den USA ihre Stellung als Mitfavoritin.

Halep nahm ihrer Kontrahentin viermal den Aufschlag ab und geriet nur kurz vor dem Ende aus dem Konzept. Sie hatte das Turnier bei ihrer bislang letzten Teilnahme 2019 gewonnen und hat dieses Jahr in fünf Partien noch keinen Satz abgegeben.

Halbfinale gegen Rybakina

In der Runde der besten vier trifft Halep die Kasachin Jelena Rybakina. Rybakina hatte sich beim 4:6, 6:2, 6:3 gegen die ungesetzte Ajla Tomljanovic aus Australien stark zurückgekämpft.

Das andere Semifinale bestreitet die deutsche Tennisspielerin Tatjana Maria gegen die Weltranglisten-Zweite Ons Jabeur aus Tunesien.

In einer hochklassigen Partie setzte sich Tatjana Maria gegen Teamkollegin Jule Niemeier durch und trifft nun auf die Tunesierin Ons Jabeur.

Kyrgios erreicht erstmals Halbfinale in Wimbledon

Der australische Tennisprofi Nick Kyrgios erreichte erstmals in seiner Karriere das Halbfinale in Wimbledon. Der 27-Jährige bezwang den ebenfalls ungesetzten Cristian Garin aus Chile mit 6:4, 6:3, 7:6 (7:5) und zeigte dabei eine weitgehend konzentrierte Leistung. Nach 2:11 Stunden verwandelte er seinen ersten Matchball nach einem Rückhandfehler seines Gegners. Kyrgios bekommt es nun mit dem 22-maligen Grand-Slam-Turniersieger Nadal zu tun.