Darts-Profi Gabriel Clemens umarmt seinen Team-Kollegen Martin Schindler nach dem Achtelfinal-Sieg gegen Dänemark.

Turnierfavorit Wales nächster Gegner Clemens im Viertelfinale der Team Darts-WM

Stand: 18.06.2022 17:18 Uhr

Die deutschen Darts-Profis Gabriel Clemens und Martin Schindler sind beim World Cup of Darts ins Viertelfinale eingezogen. Das Duo setzte sich im Achtelfinale in Frankfurt am Main am Samstag mit 2:0 gegen Dänemark durch. Im Viertelfinale geht es nun gegen Turnierfavorit Wales.

Der Saarwellinger Gabriel Clemens ist mit seinem Teampartner Martin Schindler eine Runde weiter bei der Team Darts-WM: Clemens Gegner im Achtelfinale war Andreas Toft Jorgensen. Der Darts-Profi aus Saarwellingen verlor nur das erste Leg gegen Jorgensen und machte dann vier Legs in Folge, womit er das Match gewann.

Auch sein Teampartner Schindler siegte mit 4:1. Durch die Siege im Einzel war kein abschließendes Doppel-Match mehr nötig. „Sie waren nicht schlecht, aber wir waren besser“, sagte Schindler. Clemens fügte an: „Das ist großartig. Ich genieße es, mit Martin zu spielen.“

Viertelfinale gegen Turnierfavoriten

Im Viertelfinale am Sonntag, das um 13.00 Uhr beginnt, geht es nun gegen Turnierfavorit Wales bestehend aus dem Duo Gerwin Price und Jonny Clayton. Die zwei Deutschen haben aber gar keine schlechten Karten – denn im Match gegen Österreich zeigten die Waliser sich nicht so stark.

Ex-WeltmeisterPrice gewann sein Einzel gegen Mensur Suljovic mit 4:3, Clayton verlor gegen Rowby-John Rodriguez mit 2:4, weshalb die beiden Teams zum Abschluss ein Doppel spielten. Dieses entschieden Price und Clayton knapp mit 4:3 für sich.

70.000 Euro für das Siegerteam

Der seit 2010 vom Verband PDC ausgetragene World Cup ist mit 350.000 Pfund dotiert, das Siegerteam erhält davon 70.000. Insgesamt treten 32 Nationen gegeneinander an, jeweils zwei Spieler vertreten ihr Land. Im vergangenen Jahr war der frühere WM-Achtelfinalist Clemens mit Max Hopp im Viertelfinale ausgeschieden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 18.06.2022 berichtet.