Champions League: Losglück für Bayern und den BVB, schwierige Gruppen für Leipzig und Gladbach

Die Champions League-Gruppen der deutschen Teilnehmer

Gruppenphase

Champions League: Losglück für Bayern und den BVB, schwierige Gruppen für Leipzig und Gladbach

In München und Dortmund wird man mit dem Ergebnis der Champions-League-Auslosung leben können, Leipzig und Mönchengladbach hatten weniger Losglück.

Der FC Bayern München muss in der Gruppe A gegen Atlético Madrid, den FC Salzburg und Lok Moskau ran. Das ergab die Auslosung der Europäischen Fußball-Union am Donnerstag (01.10.2020) in Genf. Es ist eine vermeintlich leichte Gruppe für den Titelverteidiger. "Eine sehr interessante Gruppe", sagt hingegen Thomas Müller.

Damit blieben den Münchnern 39 Tage nach dem Triumph von Lissabon die ganz großen Gegner erspart. Die Bayern hatten am 23. August das Finale gegen Paris Saint-Germain mit Trainer Thomas Tuchel 1:0 gewonnen.

Losglück für den BVB

Auch Borussia Dortmund hat eine Gruppe erwischt, über die man nicht unglücklich sein wird. In der Gruppe F wird es die Mannschaft von Trainer Lucien Favre mit Lazio Rom, Zenit St. Petersburg und dem FC Brügge zu tun bekommen. "Das ist eine Gruppe, in der wir weiterkommen wollen und das wahrscheinlich auch müssen", sagt Dortmunds Marco Reus. "Wir freuen uns auf die Duelle."

Champions League - Gladbach und Leipzig vor Herkules-Aufgaben

Sportschau 01.10.2020 01:01 Min. Verfügbar bis 01.10.2021 ARD Von Christian Schulze

Anspruchsvolle Gruppen für Leipzig und Gladbach

Auf RB Leipzig hingegen wartet die vermeintlich schwerste aller Vorrundengruppen. In der Gruppe H spielt Leipzig gegen Paris Saint-Germain, Manchester United und den Champions-League-Debütanten Basaksehir Istanbul. "Wir haben eine sehr anspruchsvolle Gruppe zugelost bekommen", sagt Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche. "Unser Ziel ist trotzdem das Achtelfinale. Wir haben letzte Saison gezeigt, zu was wir in der Lage sind."

Auch Borussia Mönchengladbach hat erwartungsgemäß eine schwere Gruppe erwischt. Der fünfmalige deutsche Meister, der aufgrund des niedrigen Koeffizienten nur im vierten und letzten Lostopf war, trifft in der Gruppe B auf Real Madrid, Inter Mailand und Schachtar Donezk. "Unsere Gruppe klingt so richtig nach Champions League", sagt Gladbachs Trainer Marco Rose. "Real und Inter sind zwei Vereine, mit denen Borussia sich schon in der glorreichen alten Zeit gemessen hat. Wir freuen uns drauf."

Finale in Istanbul

Das Ziel aller Klubs heißt Istanbul, wo am 29. Mai 2021 das Finale stattfinden soll. In der Gruppenphase steht bis Weihnachten zuvor allerdings noch eine wahre Terminhatz an. Gespielt wird am 20./21. und 27./28. Oktober, am 3./4. und 24./25. November sowie am 1./2. und 8./9. Dezember.

Es könnte allerdings in Zeiten von Covid-19 vermehrt zu Spielabsagen kommen, die Suche nach einem Ersatztermin dürfte dann schwierig werden. Die UEFA behält sich deshalb vor, die Gruppenphase bis zum 28. Januar zu verlängern.

Sollte die Beendigung der Gruppenphase wegen der Auswirkungen des Coronavirus nicht möglich sein, entscheidet das UEFA-Exekutivkomitee über die Besetzung der K.o.-Runde. So hat es der Dachverband kürzlich mitgeteilt.

Reus: "Hätten uns einen richtig großen Gegner gewünscht" Sportschau 01.10.2020 00:27 Min. Verfügbar bis 01.10.2021 Das Erste

Alle Gruppen im Überblick

Gruppe A
MannschaftLand
Bayern MünchenDeutschland
Atletico Madrid Spanien
FC SalzburgÖsterreich
Lok MoskauRussland
Gruppe B
MannschaftLand
Real MadridSpanien
Shachtar DonezkUkraine
Inter MailandItalien
Bor. MönchengladbachDeutschland
Gruppe C
MannschaftLand
FC PortoPortugal
Manchester CityEngland
Olympiakos PiräusGriechenland
Olympique MarseilleFrankreich
Gruppe D
MannschaftLand
FC LiverpoolEngland
Ajax AmsterdamNiederlande
Atalanta BergamoItalien
FC MidtjyllandDänemark
Gruppe E
MannschaftLand
FC SevillaSpanien
FC ChelseaEngland
FK KrasnodarRussland
Stade RennesFrankreich
Gruppe F
MannschaftLand
Zenit St. Petersburg Russland
Borussia DortmundDeutschland
Lazio RomItalien
FC BrüggeBelgien
Gruppe G
MannschaftLand
Juventus TurinItalien
FC BarcelonaSpanien
Dynamo KiewUkraine
Ferencvaros BudapestUngarn
Gruppe H
MannschaftLand
Paris Saint-GermainFrankreich
Manchester UnitedEngland
RB LeipzigDeutschland
Basaksehir IstanbulTürkei

red/sid/dpa | Stand: 01.10.2020, 18:26

Darstellung: