Karol Mets jubelt über Tor

Umkämpfter 1:0-Sieg St. Pauli beendet Kaiserslauterns Siegesserie

Stand: 13.02.2023 00:01 Uhr

Der FC St. Pauli hat in einer intensiven Partie der 2. Fußball-Bundesliga am Sonntag (12.02.2023) den 1. FC Kaiserslautern knapp geschlagen. Der entscheidende Treffer von Connor Metcalfe zum 1:0 (0:0) fiel spät im zweiten Durchgang.

Patrick Seibel, Sportschau, 12.02.2023 16:09 Uhr

Die Hamburger feierten den dritten Sieg in Folge unter Trainer Fabian Hürzeler. Bei den Gästen bedeutete die Niederlage das Ende einer Siegesserie von fünf Spielen.

div., Sportschau, 12.02.2023 16:03 Uhr

Kaiserslautern defensiv sicher

In einem ereignisarmen ersten Durchgang verbuchten die Hamburger mehr Ballbesitz, konnten sich allerdings kaum Torchancen herausspielen. Die Gäste hingegen standen defensiv sicher, ließen bei den wenigen Kontermöglichkeiten aber die Präzision im Passspiel vermissen und wurden so ebenfalls nicht torgefährlich.

St. Pauli dreht im zweiten Durchgang auf

Zu Beginn des zweiten Abschnitts sorgten die Hausherren für den ersten echten Aufreger in Tornähe. Leart Paqarada fasste sich aus 30 Metern ein Herz und zog ab. Kaiserslauterns Kevin Kraus fälschte ab, sodass der Ball knapp am linken Pfosten vorbeistrich.

Patrick Hallatsch, Sportschau, 12.02.2023 15:55 Uhr

Die Szene war der Auftakt für eine gute Phase der Hamburger. Das Kombinationsspiel wurde flüssiger und die Angriffe zielstrebiger. Die Folge war das Führungstor: Eric Smith überwand die Abwehrkette der Gäste per No-Look-Pass, Metcalfe schoss aus zehn Metern sicher in die lange Ecke ein (72. Minute).

Kaiserslautern, das auch im zweiten Durchgang weitgehend enttäuschte, lief die Hausherren nun höher an und kam zu mehr Aktionen in der gegnerischen Hälfte. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Lex-Tyger Lobinger, dessen Abschluss geblockt wurde (87.).

St. Pauli zu Gast in Magdeburg

Am 21. Spieltag ist der FC St. Pauli auswärts in Magdeburg gefordert (Samstag, 18.02.2023 um 13.00 Uhr). Kaiserslautern spielt einen Tag zuvor gegen den SC Paderborn (18.30 Uhr).