Spiel fünf der NBA-Finals Warriors brauchen noch einen Sieg zum Titel

Stand: 14.06.2022 09:18 Uhr

Die Golden State Warriors haben in den NBA-Finals gegen die Boston Celtics das fünfte Spiel gewonnen und sind noch einen Sieg vom NBA-Titel entfernt.

Die Warriors gewannen am Montagabend (13.06.2022) in eigener Halle mit 104:94 und gingen in der Best-of-seven-Serie mit 3:2 in Führung.

Für Nationalspieler Daniel Theis und die Boston Celtics droht der Traum vom NBA-Titel damit zu platzen. Boston muss nun zweimal nacheinander gewinnen, um doch noch seine 18. Meisterschaft zu holen. 

Diesmal keine Curry-Gala - Warriors gewinnen trotzdem

Die Warriors holten den wichtigen Sieg, obwohl Stephen Curry drei Tage nach seiner 43-Punkte-Vorstellung im vierten Duell einen schwachen Abend erwischte. Der MVP-Kandidat blieb nach 132 aufeinanderfolgenden Playoff-Spielen erstmals ohne Dreier, seine neun Versuche gingen allesamt daneben. Currys Lauf mit mindestens einem Dreier pro Einsatz (in Hauptrunde und Playoffs) endete nach 233 Spielen. Der Superstar traf sieben von 22 Würfen aus dem Feld und kam auf nur 16 Punkte.

Dass die Celtics trotzdem schon im ersten Viertel mit 16 Punkten hinten lagen und ihnen selbst eine überragende Aufholjagd im dritten Viertel mit bis zu fünf Punkten Vorsprung nicht reichte, wirkte wie eine Vorentscheidung. "Das war mehr als nur ein Lauf, die haben quasi das ganze Viertel dominiert - dass wir trotzdem mit einer Führung ins letzte Viertel gegangen sind, war riesig", sagte Warriors-Coach Steve Kerr nach dem Spiel.

Wiggins stark - an beiden Enden des Felds

Die Botschaft, die alle hörten: Auch ohne Curry in Topform können die Warriors Boston schlagen. Insbesondere Andrew Wiggins hatte einen starken Abend und begeisterte die lautstarken Fans offensiv wie defensiv. 26 Punkte verbuchte er, zwölf seiner 13 Rebounds holte er in der Abwehr, dazu kamen zwei geklaute Bälle. Klay Thompson versenkte fünf Dreier und sammelte 21 Punkte. Gary Payton II kam auf 15, Jordan Poole auf 14.

Theis bei Boston nur auf der Bank

Bei Boston kam Nationalspieler Theis zum dritten Mal nacheinander nicht zum Einsatz, als bester Werfer der Celtics verbuchte Jayson Tatum 27 Punkte und zehn Rebounds. Marcus Smart steuerte 20 Zähler bei.

Spiel sechs in der Nacht auf Freitag

Golden State kann in der Nacht zu Freitag (03.00 Uhr MESZ) seinen vierten NBA-Titel in acht Jahren perfekt machen, das sechste Duell findet in Boston statt. "Wir haben zwei Versuche, um einen Sieg zu holen, aber wir wissen auch, wie schwierig es wird", sagte Warriors-Trainer Kerr: "Niemand feiert, aber wir freuen uns, in dieser Position zu sein und wir wollen das ausnutzen.