Das "Gesamtkunstwerk" von Kamada und Silva gewinnt

Eintracht Frankfurts Daichi Kamada und Andre Silva

Tor des Monats Juni 2020

Das "Gesamtkunstwerk" von Kamada und Silva gewinnt

Daichi Kamada und André Silva von Eintracht Frankfurt sind die Torschützen des Monats Juni 2020. Ihre wunderschöne Koproduktion im Bundesligaspiel gegen Hertha BSC bekommt von den Zuschauern der Sportschau die meisten Stimmen.

Erst zum fünften Mal in der fast 50-jährigen Geschichte des "Tor des Monats" werden zwei Spieler ausgezeichnet. Die erste Koproduktion gelingt Klaus Scheer und Stan Libuda (FC Schalke 04) im April 1972, es folgen Günter Netzer und Gerd Müller im November 1972, Marco Bode und Miroslav Klose im Juni 2002, Julian Draxler und Raúl im Juli 2013 und Dirk Nowitzki und Lukas Podolski im Juli 2016.

"Gesamtkunstwerk" wird Tor des Monats

Daichi Kamada und André Silva treffen gegen Hertha BSC

Die sechste gemeinschaftlich gewonnene Tor-des-Monats-Medaille geht jetzt an Frankfurts Kamada und Silva für ihren traumhaften Solo-Hacke-Treffer zum 2:1 gegen Hertha BSC. Und dass Kamada als Vorbereiter mit ausgezeichnet wird, ist mehr als verdient. Der Japaner dribbelt sich sehenswert durch den 16er der Berliner, lässt drei Gegenspieler stehen wie Slalomstangen, verzögert nochmal kurz vor dem entscheidenden Pass, legt dann zurück auf seinen Mannschaftskollegen Silva, der die Kugel trocken und elegant aus fünf Metern mit der Hacke ins Tor schiebt. Eintracht-Trainer Adi Hütter bringt es nach der Partie auf den Punkt: "André hat die unfassbare Vorarbeit von Daichi veredelt, so wurde das Tor zu einem Gesamtkunstwerk."

14. TdM für Frankfurt

Eintracht Frankfurts Daichi Kamada und Andre Silva

Für Frankfurt ist dies die insgesamt 14. Auszeichnung zum Tor des Monats, womit die Eintracht in der ewigen Tabelle am Hamburger SV vorbeizieht und sich auf den zwölften Rang schiebt. Das erste TdM für die Hessen gelingt Bernd Nickel im Mai 1971 mit einem Fallrückzieher.

Fast 30 Prozent für Kamada und Silva

Kamada und Silva gewinnen die Abstimmung im Juni 2020 mit fast 30 Prozent aller Stimmen. Auf den Rängen zwei bis fünf landen Daniele Gabriele vom FC Carl Zeiss Jena (25 Prozent), Deniz Undav vom SV Meppen (16 Prozent), Markus Schwab von dern SpVgg Unterhaching (15 Prozent) und Jonathan Clauss von Arminia Bielefeld (14 Prozent).

Leider dürfen wir den Treffer aus rechtlichen Gründen im Internet nicht zeigen.

Fußball · Bundesliga · 31. Spieltag 2019/2020

Samstag, 13.06.2020 | 15.30 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Jarstein – Pekarik, Boyata, Torunarigha, Plattenhardt – Grujic, Skjelbred (34. Samardzic / 55. Klünter) – Maier (55. Esswein), Darida – Piatek (75. Matheus Cunha), Ibisevic (46. N. Stark)

1
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – Abraham, Hasebe, N´Dicka – da Costa (87. Chandler), Torró (46. A. Silva), Kohr (79. Ilsanker), Kostic – Sow (87. Gacinovic), Kamada – Dost (75. de Guzmán)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Piatek (24.)
  • 1:1 Dost (51.)
  • 1:2 A. Silva (62.)
  • 1:3 N´Dicka (68.)
  • 1:4 A. Silva (86.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kostic (4 )
  • rote Karte Boyata (45.+1/Notbremse)
  • gelbe Karte Plattenhardt (1 )
  • gelbe Karte Ilsanker (6 )

Schiedsrichter:

  • Robert Hartmann (Wangen im Allgäu)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Foulelfmeter (Frankfurt) nach Videobeweis zurückgenommen (45.). Gelb-Rote Karte (Boyata) nach Videobeweis in Rote Karte umgewandelt (45.).

Stand der Statistik: Samstag, 13.06.2020, 17:25 Uhr

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Tore 1 4
Schüsse aufs Tor 3 7
Ecken 1 5
Abseits 6 1
gewonnene Zweikämpfe 77 89
verlorene Zweikämpfe 89 77
gewonnene Zweikämpfe 46,39 % 53,61 %
Fouls 13 7
Ballkontakte 493 707
Ballbesitz 41,08 % 58,92 %
Laufdistanz 106,39 km 110,21 km
Sprints 189 204
Fehlpässe 59 60
Passquote 80,91 % 88,17 %
Flanken 3 17
Alter im Durchschnitt 27,4 Jahre 28,1 Jahre
Darstellung: