Helen Kevric

Deutsche Meisterschaft Turnerin Kevric erstmals Mehrkampf-Meisterin

Stand: 08.06.2024 17:31 Uhr

Helen Kevric vom MTV Stuttgart hat bei den deutschen Turn-Meisterschaften in Frankfurt erstmals den Titel im Mehrkampf gewonnen - und könnte auch noch das Olympia-Ticket lösen.

Als die Medaille am schwarz-rot-goldenen Band um ihren Hals baumelte, musste Helen Kevric noch einmal genau hinschauen. Gold, für die erst 16 Jahre alte Stuttgarterin und der Jubel von den 4.000 Fans in der Frankfurter Halle. Im Vierkampf aus Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden schaffte Kevric 55,500 Punkte und sicherte sich so den Titel. "Ich habe es genossen", sagt Kevric im Gespräch mit SWR Sport über ihren Wettkampf. "Ich hatte Druck, aber war sehr, sehr konzentiert."

Kevric im Interview: "Macht mich sehr stolz"

Kevric hat ihren Wettkampf "genossen"

Der erste Titel bei den ersten Deutschen Meisterschaften bei den "Seniorinnen" bedeutet ihr viel. "Es macht mich einfach sehr stolz, dass ich von der Deutschen Jugendmeisterin direkt zur Deutschen Meisterin wurde. Für mich ist das etwas ganz Besonderes."

Helen Kevirc - Bodenübung DM Mehrkampf 2024

In ihrem ersten Jahr bei den Erwachsenen ist die EM-Vierte am Stufenbarren Nachfolgerin von Rekordmeisterin Elisabeth Seitz, die sich neun Monate nach ihrem Achillessehnenriss nur am Stufenbarren präsentierte und mit 14,600 Punkten die höchste Wertung des Tages erzielte.

Entscheidung um Olympia-Ticket steht an

Damit hat Kevric auch ihre Chance auf ein Ticket für die Olympischen Spiele in Paris erhöht - die Entscheidung fällt vermutlich zwischen ihr und ihrer routinierten Teamkollegin Seitz. "Ich habe mich gar nicht so auf die Olympischen Spiele konzentriert", so Kevric, ihr Fokus habe erst einmal auf den deutschen Meisterschaften gelegen. In zwei Wochen in Rüsselsheim, beim zweiten Qualifikationsevent, fällt dann die Entscheidung. Bis dahin will Kevric weiter "hart arbeiten". "Ich muss nochmal performen und dann schauen wir, wie es aussieht."

Sendung am Sa., 8.6.2024 19:30 Uhr, SWR Aktuell Baden-Württemberg, SWR BW