Deutsche Handballer mit klarem Sieg vor WM-Start

Philipp Weber beim Torabschluss gegen Österreich

Deutschland - Österreich 34:20

Deutsche Handballer mit klarem Sieg vor WM-Start

Die deutschen Handballer feiern einen klaren Sieg gegen Österreich und schaffen dadurch die Qualifikation für die Europameisterschaft. Im letzten Spiel vor der WM in Ägypten zeigte sich die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason vor der Pause in der Abwehr stark verbessert.

Deutschland gewann am Sonntag (10.01.2021) in Köln mit 34:20 (19:5). Vier Tage zuvor hatte die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) in Graz gegen denselben Gegner noch 27 Tore kassiert, allerdings auch 36 erzielt und somit ebenfalls einen problemlosen Erfolg gefeiert.

"Wir haben das geschafft, was wir unbedingt wollten, nämlich eine ganz starke Abwehr", sagte Bundestrainer Alfred Gislason im Interview mit der Sportschau.

Deutschland gegen Österreich - Analyse und Stimmen Sportschau 10.01.2021 18:46 Min. Verfügbar bis 10.01.2022 Das Erste

Debütant Antonio Metzner war mit fünf Treffern vor Kapitän Uwe Gensheimer und Paul Drux (beide vier) gleich der erfolgreichste Werfer.

"Die Abwehr ist sehr gut, Jungs"

Deutschland zog am Sonntag sofort davon, erst in der elften Minute erzielten die Österreicher ihren ersten Treffer zum 1:5. "Die Abwehr ist sehr gut, Jungs", lobte Gislason während der ersten Auszeit der Gäste, die in der Anfangsphase überhaupt keine Mittel gegen die bewegliche und aggressive deutsche 6:0-Deckung fanden. Nach einer Viertelstunde lag das Gislason-Team bereits mit zehn Treffern vorn - und der Vorsprung wuchs weiter.

Immer wieder gewann Deutschland in der eigenen Abwehr den Ball und kam so zu leichten Gegenstoß-Toren, daran hatten auch Johannes Golla und Sebastian Firnhaber ihren Anteil. Noch vor der Pause testete Gislason wieder eine 5:1-Deckung, zudem kam Metzner zu seinem Debüt im DHB-Trikot. "Wir haben agil und wirklich motiviert verteidigt. Es ist ein optimaler Gegner für uns, um Dinge auszuprobieren. Wir sind momentan zu stark für die Österreicher", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer bereits in der Halbzeitpause. Teammanager Oliver Roggisch lobte am ARD-Mikrofon: "Wir wollen uns nicht blenden lassen, aber die Jungs machen das sehr, sehr gut."

Heinevetter für Wolff ins Tor

In der zweiten Halbzeit brauchten die Österreicher nur gut sechs Minuten, um so viele Tore wie vor der Pause zu erzielen. Die Konzentration ließ in dieser Phase bei der deutschen Mannschaft deutlich nach, häufig wurde der Ball einfach verloren.

Deutschland gegen Österreich - das komplette Spiel Sportschau 10.01.2021 01:16:27 Std. Verfügbar bis 10.01.2022 Das Erste

Für Andreas Wolff rückte Silvio Heinevetter zwischen die Pfosten. Es hakte aber vor allem in der Offensive, in der Deutschland plötzlich die Spannung verlor. Der Vorsprung schrumpfte auf acht Tore, dann stabilisierte sich das Team wieder.

Zum Start gegen Uruguay

Die Auswahl des DHB startet am Freitag mit dem Spiel gegen Uruguay in die WM. Weitere Gegner in der Vorrunde sind Ungarn und Kap Verde. Österreich ist mit Frankreich, Norwegen und den USA in einer Gruppe.

Statistik

Handball · EM-Qualifikation · Gruppe 2

Sonntag, 10.01.2021 | 18.10 Uhr

Flagge Deutschland

Deutschland

Heinevetter, Wolff – K. Häfner (3), Metzner (5), Michalczik, Ph. Weber (1), Böhm (3), Dissinger (1), Drux (4), Kühn (1) – Kastening (3), Reichmann (2), Gensheimer (4/1) – S. Firnhaber (2), Golla (3), Preuss (2)

34
Flagge Österreich

Österreich

Bauer, Kaiper – M. Hermann, Stevanovic, Zivkovic, Zeiner (1), Dicker, Hutecek (7), Neuhold – Ranftl (4/1), R. Weber, Frimmel (1), Pratschner (2) – Herburger (1), Juric (1), Wagner (3)

20

Fakten und Zahlen zum Spiel

Deutschland Österreich
Siebenmeter 1 Würfe, 1 Treffer 3 Würfe, 1 Treffer
Strafminuten 10 Min. 8 Min.

Schiedsrichter:

  • Pichon (Frankreich), Reveret (Frankreich)

Stand der Statistik: Sonntag, 10.01.2021, 19:59 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 10.01.2021, 19:45

Darstellung: