Südkoreas Sportligen laufen an

Spieler der Hanwha Eagles stehen mit Mundschutz vor der Begegnung gegen SK Wyverns auf dem Platz

Sportarten starten langsam neu

Südkoreas Sportligen laufen an

Nach monatelanger Unterbrechung wegen der Corona-Krise nimmt der Profisport in Südkorea so langsam wieder seinen Betrieb auf. Baseball und Fußball sind dabei die populärsten Beispiele.

Am Dienstag (05.05.2020) startete die neue Baseball-Saison der KBO League unter strengen Vorschriften mit fünf Spielen.

Zuschauer sind nicht erlaubt, die Körpertemperatur jedes Spielers wird vor dem Match zweimal gemessen. Abgesehen vom Spielfeld und der Ersatzbank ist das Tragen von Schutzmasken Pflicht, Spucken und Händeschütteln sind verboten.

Fußball startet Freitag

Im Fußball geht es in Südkorea ab Freitag weiter. Die K-League, deren Start eigentlich im Februar geplant war, beginnt mit dem Aufeinandertreffen zwischen Serienmeister Jeonbuk Hyundai Motors und den Suwon Bluewings.

Am 14. Mai beginnt die Korea Ladies Professional Golf Association (KLPGA) Championship in Yangju. 144 Profigolferinnen treten gegeneinander an. Es ist das erste Frauen-Turnier seit Beginn der Pandemie, die Südkorea frühzeitig getroffen hatte. Zuletzt war die Zahl der Neuinfektionen im Land aber stark zurückgegangen.

No Sports!? Wie kommt der Sport durch die Corona-Krise? - Folge 4 sport inside 22.04.2020 09:04 Min. Verfügbar bis 22.04.2021 WDR

sid/red | Stand: 05.05.2020, 11:40

Darstellung: