Hannover wirft Düsseldorf aus dem Pokal

Hannover 96 gegen Fortuna Düsseldorf - die Zusammenfassung Sportschau 27.10.2021 04:45 Min. Verfügbar bis 27.10.2022 Das Erste

Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf 3:0

Hannover wirft Düsseldorf aus dem Pokal

Von Robin Tillenburg

In der 2. Runde des DFB-Pokals hat sich Hannover 96 im Duell zweier Zweitligisten am Ende etwas zu hoch gegen Fortuna Düsseldorf durchgesetzt.

Sebastian Kerk (30. Minute) erzielte am Mittwochabend (27.10.2021) in Niedersachsen das 1:0, Maximilian Beier traf in der Nachspielzeit noch doppelt zum Endstand und brachte den Achtelfinaleinzug seiner Hannoveraner in trockene Tücher - 3:0 (1:0).

Fortuna fängt gut an - dann wird Hannover stärker

Die Anfangsphase des Duells zwischen dem Vierzehnten der 2. Liga und dem Tabellenneunten begann ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Rheinländer. Die beste Gelegenheit hatte Robert Bozenik nach 17 Minuten, der Stürmer zielte aber zu hoch. Danach gewannen jedoch die Gastgeber nach und nach die Oberhand. Hannover drückte und belohnte sich schließlich nach einer schönen Kombination: Kerk und Maximilian Beier spielten einen Doppelpass mit leichter Verzögerung, der die Defensive der Fortunen aushebelte. Kerk kam zentral im Strafraum ungehindert zum Abschluss und ließ sich diese Chance nach einer halben Stunde nicht entgehen.

Bis zur Pause spielte eigentlich nur noch Hannover, die Gäste von Trainer Christian Preußer hatten Glück, dass sie beim Seitenwechsel nicht schon 0:2 in Rückstand lagen. Julian Börner hätte kurz vor der Pause per Kopf eigentlich das zweite Tor für die 96er erzielen müssen.

Hannovers Sebastian Kerk: "Heute können wir genießen"

Sportschau 27.10.2021 01:37 Min. Verfügbar bis 27.10.2022 ARD Von Boris Poscharsky


Düsseldorf drängt auf den Ausgleich - am Ende trifft Beier

In Hälfte zwei schaltete Hannover nun aber etwas verfrüht in den Verwaltungsmodus und geriet dadurch dann doch nach und nach in Bedrängnis. Die Düsseldorfer zeigten sich zwar nicht drückend überlegen, hatten aber nun deutlich mehr vom Spiel und kamen immer mal wieder zu Gelegenheiten. Bei der bis dato besten und spektakulärsten prallte ein wunderschöner Fallrückzieher von Jakub Piotrowski an die Latte des Hannoveraner Tores (69.). Die Fortunen warfen alles nach vorn, die Gastgeber verteidigten eigentlich nur noch. Als die Düsseldorfer in der Nachspielzeit dann die defensive Absicherung völlig aufgaben und hinten auch nicht mit aller Macht in den Zweikämpfen waren, setzte es sogar noch zwei Gegentore durch den starken Beier nach langen Bällen. Ein insgesamt nicht unverdienter, aber etwas zu deutlicher Sieg.

Für Hannover ist die kommende Pause relativ kurz: Schon am Samstag (30.10.2021) steht das Heimspiel gegen Erzgebirge Aue an. Die Fortunen haben einen Tag länger zur Regeneration, müssen dafür aber auswärts ran. Es geht gegen Hansa Rostock.

Stand: 27.10.2021, 22:40

Darstellung: