Frankfurt muss bei 1860 kämpfen

DFB-Pokal: 1860 München gegen Frankfurt - die Zusammenfassung Sportschau 12.09.2020 08:58 Min. Verfügbar bis 12.09.2021 Das Erste

1860 München - Eintracht Frankfurt 1:2

Frankfurt muss bei 1860 kämpfen

Eintracht Frankfurt hat nach einem harten Stück Arbeit mit einem 2:1 (0:0) bei Drittligist 1860 München am Samstag (12.09.2020) die 2. Runde im Fußball-DFB-Pokal erreicht.

André Silva (51.) und Bas Dost (56.) hatten den Favoriten kurz nach der Pause in Führung gebracht. Nach dem Anschlusstreffer durch einen von Philipp Steinhart verwandelten Foulelfmeter (79.) kam 1860 noch einmal heran, in einer spannenden Schlussphase aber nicht mehr zum Ausgleich.

Im Vorfeld hatte Eintracht-Trainer Adi Hütter, dessen Vertrag zuletzt bis 2023 verlängert worden war, sein Team als Pokalmannschaft bezeichnet. Im Juni waren die Hessen im Halbfinale noch knapp am späteren Sieger Bayern München (1:2) gescheitert. "Das ist der kürzeste Weg nach Europa, aber wir wissen, dass er auch sehr steinig und schwierig ist", sagte er. Das zeigte sich auch in München.

Mutige "Löwen"

Die Frankfurter, die wegen einer Sperre auf Leistungsträger Filip Kostic verzichten mussten, kamen nur schwer ins Spiel. Das lag auch an den mutig spielenden "Löwen", die im menschenleeren Grünwalder Stadion die hoch stehende Dreierkette des Bundesligisten oft vor Probleme stellten. Ein Niveau-Unterschied war zunächst nicht zu erkennen, Münchens Trainer Michael Köllner stellte seine Elf perfekt ein.

Die beste Möglichkeit für die Sechziger vergab Kapitän Sascha Mölders, dessen Kopfball am Pfosten landete (23.). Mölders (14., 40.) und Fabian Greilinger (6., 33.) vergaben weitere gute Möglichkeiten der Platzherren. Auf der Gegenseite sorgte einzig Dominik Kohr mit einem Distanzschuss ans Aluminium (18.) für Gefahr. Die Münchener konnten ihr Chancenplus aber nicht in Tore ummünzen.

Silva und Dost zur Stelle

Das rächte sich im zweiten Durchgang. Frankfurt kam besser aus der Umkleidekabine, die Passgenauigkeit und Dynamik in der Offensive überforderte die Münchner. Die Führung des Favoriten war die logische Folge. Silva traf per Kopf, nachdem Dost einen weiten Ball ideal für den Portugiesen querlegte. Kurz darauf erhöhte Dost ebenfalls per Kopfball nach einer Flanke von Silva.

In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend, nachdem Eintracht-Torhüter Kevin Trapp den heranstürmenden Stefan Lex im Strafraum zu Boden brachte. Steinhart behielt vom Punkt die Nerven. Die Gastgeber versuchten alles und wären kurz vor Schluss für ihre couargierte Leistung fast mit dem Ausgleich belohnt worden, als Eintracht-Verteidiger David Abraham mit einer verunglückten Kopfball-Rückgabe Schlussmann Trapp zu einer Parade zwang (86.).

Fredi Bobic: "Die Fans haben das Vertrauen verdient"

Sportschau 12.09.2020 01:13 Min. Verfügbar bis 12.09.2021 ARD


2. Runde im Dezember

So blieb es beim knappen 2:1 für Frankfurt, das damit für die 2. Pokalrunde kurz vor Weihnachten (22./23. Dezember) planen kann. Die Auslosung dafür findet am 18. Oktober live in der Sportschau im Ersten statt.

In die Bundesliga startet Frankfurt am nächsten Samstag (19.09.2020, 15.30 Uhr) mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld. Für 1860 geht die Drittliga-Saison am selben Tag (14 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim SV Meppen los.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2020/2021

Samstag, 12.09.2020 | 15.30 Uhr

Wappen TSV 1860 München

TSV 1860 München

Hiller – Willsch, Moll, Salger, P. Steinhart – Erdmann (60. Wein) – Tallig, Dressel – Greilinger (60. Neudecker), Mölders, Lex

1
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – Abraham, Hinteregger, N´Dicka – Kohr (79. Ilsanker), Rode (72. Sow) – da Costa, Kamada (80. Barkok), Zuber (72. Chandler) – Dost, A. Silva

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 A. Silva (51.)
  • 0:2 Dost (56.)
  • 1:2 P. Steinhart (78./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Moll (1 )
  • gelbe Karte Willsch (1 )
  • gelbe Karte Abraham (1 )
  • gelbe Karte Wein (1 )

Schiedsrichter:

  • Martin Petersen (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 12.09.2020, 17:28 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 12.09.2020, 17:27

Darstellung: