Waldhof Mannheim schockt Eintracht Frankfurt

DFB-Pokal: Waldhof Mannheim gegen Frankfurt - die Zusammenfassung Sportschau 08.08.2021 08:19 Min. Verfügbar bis 08.08.2022 Das Erste

SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt 2:0

Waldhof Mannheim schockt Eintracht Frankfurt

Drittligist Waldhof Mannheim hat in der ersten Runde des DFB-Pokals für eine faustdicke Überraschung gesorgt und Oliver Glasners Trainerdebüt bei Eintracht Frankfurt vermiest.

Die Mannheimer gewannen am Sonntag (08.08.2021) mit 2:0 (0:0) und sorgten für ratlose Mienen bei Glasner an der Seitenlinie. Marcel Seegert (48. Minute) gelang der umjubelte Führungstreffer, Joseph Boyamba (50.) schraubte den Geräuschpegel mit dem 2:0 nochmal nach oben. Die Frankfurter mussten die letzte halbe Stunde zudem in Unterzahl bestreiten, weil Martin Hinteregger die Gelb-Rote Karte sah (62.).

Mannheim verteidigt clever und schlägt dann doppelt zu

In einer ziemlich ereignisarmen ersten Hälfte gab es die richtig guten Chancen eigentlich nur in der Phase kurz vor dem Halbzeitpfiff. Zunächst hätte Daichi Kamada in der 43. Minute eigentlich per Kopf aus kurzer Distanz für die Eintracht-Führung sorgen müssen, verfehlte das Mannheimer Gehäuse aber. Quasi im direkten Gegenzug hatte Waldhof dann die Doppelchance, den Bundesligisten so richtig unter Druck zu setzen. Kevin Trapp hielt aber sowohl gegen Dominik Martinovic als auch direkt danach gegen Marcel Costly, der zu zentral abschloss (44.).

Mannheims Trainer Glöckner: "Schlagzeilen sind mir egal"

Sportschau 08.08.2021 01:17 Min. Verfügbar bis 08.08.2022 ARD Von Ann-Kathrin Rose


Besser machte es dann Seegert kurz nach Wiederanpfiff: Marc Schnatterer brachte einen Eckball von links in den Strafraum, wo Seegert sich ziemlich verbiegen musste, um die Kugel per Kopf ins lange Eck zu befördern. Aber das gelang ihm dann eben auch (48.). Und es kam noch dicker für die Eintracht: Die Elf von Trainer Glasner hatte sich kaum geschüttelt, da musste sie den Ball schon wieder zum Mittelkreis bringen - Boyamba wurde von Martinovic in Richtung Trapp geschickt und blieb eiskalt. Das 2:0 nach 50 Minuten war nicht unverdient.

2:0! Mannheim schlägt Frankfurt: Die Audio-Highlights

Sportschau 08.08.2021 02:48 Min. Verfügbar bis 08.08.2022 ARD Von Frank Mühlenbrock


Nach Hintereggers Platzverweis ging gar nichts mehr

Ein sichtlich frustrierter Glasner wechselte in der Folge offensiv und brachte Amin Younes für Verteidiger Tuta. Doch kurz nachdem der beste Frankfurter Trapp sogar das dritte Gegentor verhindert hatte, gab es den nächsten Nackenschlag: Costly übersprintete Hinteregger, der Österreicher berührte seinen Gegenspieler und sah die zweite Gelbe Karte des Tages: Platzverweis. In Gefahr geriet der Mannheimer Sieg dann nicht mehr. Tatsächlich war es sogar erneut Trapp, der mit hervorragender Fußabwehr gegen Martinovic retten musste (72.). Am Ende stand ein verdienter Erfolg des Tabellensiebzehnten der 3. Liga auf der Anzeigetafel des Carl-Benz-Stadions.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2021/2022

Sonntag, 08.08.2021 | 15.30 Uhr

Wappen SV Waldhof Mannheim

SV Waldhof Mannheim

Königsmann – Sommer, Verlaat, M. Seegert, Donkor – Russo, Rossipal – Costly, Schnatterer (86. Gottschling), Boyamba (80. Lebeau) – Martinovic (74. Garcia)

2
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – Tuta (53. Younes), Hinteregger, N´Dicka – da Costa (80. Zuber), Sow, Rode (46. Hasebe), C. Lenz – Kamada, Lindström (67. Barkok) – Borré (68. Paciencia)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 M. Seegert (48.)
  • 2:0 Boyamba (52.)

Strafen:

  • gelbe Karte Tuta (1 )
  • gelbrote Karte Hinteregger (62./Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte C. Lenz (1 )
  • gelbe Karte Rossipal (1 )
  • gelbe Karte Rode (1 )

Zuschauer:

  • 12.151

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Stand der Statistik: Sonntag, 08.08.2021, 17:25 Uhr

rt | Stand: 08.08.2021, 17:22

Darstellung: