Der DFB-Pokal auf einem Podest im Berliner Olympiastadion

DFB-Pokal-Halbfinals ausgelost Bayer gegen Fortuna, Lautern gegen Saarbrücken oder Gladbach

Stand: 10.02.2024 23:51 Uhr

Die Halbfinalpartien im DFB-Pokal sind fix. Bayer Leverkusen spielt zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf, der 1. FC Kaiserslautern beim 1. FC Saarbrücken oder gegen Borussia Mönchengladbach.

Das ergab am Samstagabend (10.02.2024) die Auslosung im ZDF-Sportstudio.

Wer hat sich schon für das Halbfinale qualifiziert?

Die beiden Halbfinals im DFB-Pokal finden am 2. und 3. April statt. Der 1. FC Kaiserslautern trifft am 2. April entweder auf Borussia Mönchengladbach oder auf den 1. FC Saarbrücken. Am 3. April empfängt Bayer Leverkusen im zweiten Halbfinale Fortuna Düsseldorf.

Mit Düsseldorf und Kaiserslautern hatten sich zwei Zweitligisten neben Bundesliga-Tabellenführer Leverkusen fürs Halbfinale qualifiziert, bevor das letzte Viertelfinale am Mittwoch (07.02.2024) ins Wasser fiel. Strömender Regen und ein unbespielbarer Platz im Ludwigspark verhinderten das Spiel zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach. Das Spiel wird am 12. März nachgeholt.

Fortuna Düsseldorf setzte sich am Dienstag (30.01.2024) 4:3 (2:2; 1:1) nach Elfmeterschießen gegen den FC St. Pauli durch. Torhüter Florian Kastenmaier hielt zwei Elfmeter, Christos Tzolis sorgte für die Entscheidung.

Fortuna Düsseldorf zieht ins DFB-Pokal-Halbfinale ein

Jakob Schmidt, Sportschau, 30.01.2024 23:30 Uhr

Als zweite Mannschaft zog am Mittwoch (31.01.2024) dann auch der 1. FC Kaiserslautern in die Runde der letzten Vier ein. Die Pfälzer gewannen 3:1 (2:0) bei Hertha BSC.

Kaiserslautern bezwingt Hertha im Viertelfinale

Sebastian Meyer, Sportschau, 31.01.2024 23:47 Uhr

Bayer Leverkusen schlug in einem packenden Spiel den VfB Stuttgart dank eines späten Tors von Jonathan Tah mit 3:2 (0:1).

Leverkusen mit Last-Minute-Sieg gegen Stuttgart - die Tore

Sportschau, 06.02.2024 18:19 Uhr

Wann und wo findet das Endspiel statt?

Das Finale wird wie gewohnt in Berlin ausgetragen. Der Tag des Endspiels ist der letzte Samstag im Mai (25.05.2024).

Was gibt es für die Klubs zu verdienen?

Seit 2022 gilt im Pokal ein neuer Vertrag für die TV-Rechte. In der Saison 2022/23 schüttete der DFB so viel Geld wie nie zuvor an die Klubs aus. In dieser Saison werden die Beträge bis zum Halbfinale nochmal leicht übertroffen. Die genauen Zahlen für das Endspiel hat der DFB noch nicht bekannt gegeben.

Alle teilnehmenden Klubs erhalten demnach mindestens 209.247 Euro für die 1. Hauptrunde. Wer die 1. Runde überstanden hat, bekommt in der 2. Runde mehr als 400.000 Euro dazu, die Beträge pro Runde steigern sich immer weiter. Wer es bis ins Halbfinale schafft, bekommt dafür fast 3,5 Millionen Euro.

Bei den Einnahmen aus dem Eintrittskartenverkauf und der Bandenwerbung müssen die Klubs nach Abzug aller Kosten und Steuern das Geld teilen. Zehn Prozent dieser Einnahmen gehen außerdem an den DFB, jeder Klub erhält also 45 Prozent dieses Geldes.

Prämien DFB-Pokal (in Euro)
Runde 2022/23 2023/24
1. Hauptrunde 209.247 215.600
2. Hauptrunde 418.494 431.200
Achtelfinale 836.988 862.400
Viertelfinale 1.673.975 1.724.800
Halbfinale 3.347.950 3.449.600
Verlierer Finale 2.880.000 offen
Sieger Finale 4.320.000 offen

Was können die Klubs außerdem erreichen?

Der Sieger des DFB-Pokals hat auch nach der Europapokalreform der UEFA, die ab der Saison 2024/25 gilt, ein Startrecht in der neuen Ligaphase der Europa League.

Ist der DFB-Pokalsieger schon über die Bundesliga für die Champions League oder die Europa League qualifiziert, geht der Platz an die Bundesliga, wo er dann gemäß der Abschlusstabelle verteilt wird. Der unterlegene Finalist des DFB-Pokal-Endspiels kann in keinem Fall profitieren.

Die Trophäe der Europa League

Die Trophäe der Europa League