Nach Verlängerung - Atlético schießt Liverpool aus der Champions League

Jubeltraube der Spieler Atleticos

FC Liverpool - Atlético Madrid 2:3 n.V.

Nach Verlängerung - Atlético schießt Liverpool aus der Champions League

Schwache Chancenverwertung, ein dicker Bock von Torhüter Adrián und ein cleverer Schachzug von Atlético Madrids Trainer Diego Simeone: Titelverteidiger FC Liverpool ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden.

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verlor am Mittwoch (11.03.2020) im Achtelfinal-Rückspiel gegen Atlético Madrid nach Verlängerung 2:3 (1:0, 1:0). Das war nach dem 0:1 im Hinspiel zu wenig. Zwar brachte Georginio Wijnaldum (43. Minute) Liverpool mit seinem Treffer in die Verlängerung, wo dann auch noch Roberto Firmino (94.) traf. Doch dann drehte Atlético die Partie: Joker Marcos Llorente traf doppelt (97./105.+1), der ebenfalls eingewechselte Alvaro Morata (120.+1) setzte den Schlusspunkt.

Wijnaldum lässt Liverpool träumen

Liverpool war über weite Stecken überlegen und hatte viele Chancen, von denen es aber zu wenige nutzte. Die Gäste hielten mit einer kompakten und aggressiven Abwehr lange dagegen, beschränkten sich jedoch im Spiel nach vorne alleine auf Konter. Die beste Chance für die Madrilenen hatte lange Diego Costa, der nach gerade einmal 13 Sekunden das Außennetz traf. Die Führung für Liverpool fiel, als Wijnaldum (43.) mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Flanke von Alex Oxlade-Chamberlain traf.

Mit der Führung im Rücken drängte Liverpool in der zweiten Halbzeit auf das zweite Tor, um die Partie noch in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Doch ein Treffer gelang zunächst nicht: Madrids starker Torhüter Jan Oblak rettete gegen Trent Alexander-Arnold (60.), Andrew Robertson traf per Kopf nur die Latte (66.).

Es waren nur zwei der vielen Tormöglichkeiten der "Reds", sie standen jedoch stellvertretend für das gesamte Spiel: Entweder es fehlte im Abschluss an der notwendigen Präzision, manchmal ging es nur um Millimeter, oder aber der überragende Oblak hielt, was kaum zu halten war.

Joker Llorente schießt Liverpool raus

Auch in der Verlängerung war Liverpool die spielbestimmende Mannschaft. Als Wijnaldum in der 94. Minute flankte und Firmino ins Tor köpfte, sprach vieles für ein Weiterkommen der "Reds". Doch die Freude währte nur kurz, denn nicht einmal drei Minuten später zeigte sich erstmals, dass Madrids Trainer Diego Simeone sich für die richtigen Wechsel entschieden hatte. Liverpools Torhüter Adrián spielte einen bösen Fehlpass direkt vor die Füße von Llorente, der anschließend mit einem Schlenzer flach ins Eck traf.

Es lief bereits die Nachspielzeit der ersten Hälfte der Verlängerung, als Llorente erneut traf. Aus 20 Metern schoss er an zwei Gegenspielern vorbei in die rechte Ecke, Torhüter Adrián war chancenlos. Für den Schlusspunkt einer mitreißenden Begegnung sorgte Morata, der nach einem Konter den Endstand erzielte. Die Vorlage hatte Llorente geliefert.

Thema in: Mittagsmagazin, Das Erste, Donnerstag, 12.03.2020, ab 13 Uhr.

Statistik

Fußball · Champions League 2019/2020

Mittwoch, 11.03.2020 | 21.00 Uhr

Wappen FC Liverpool

FC Liverpool

Adrián - San Miguel Del Castillo – Alexander-Arnold, Gomez, Van Dijk, Robertson – Henderson (106. Fabinho), Wijnaldum (106. Origi), Oxlade-Chamberlain (82. Milner) – Salah, Roberto Firmino (113. Minamino), Mané

2
Wappen Atletico Madrid

Atletico Madrid

Oblak – Trippier (91. Vrsaljko), Savic, Felipe, Lodi – Koke, Saul Niguez, Thomas, Correa (106. Giménez) – Diego Costa (56. M. Llorente), Joao Félix (103. Morata)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Wijnaldum (43.)
  • 2:0 Roberto Firmino (94.)
  • 2:1 M. Llorente (97.)
  • 2:2 M. Llorente (105.+1)
  • 2:3 Morata (120.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte Alexander-Arnold (1 )
  • gelbe Karte Morata (2 )
  • gelbe Karte Saul Niguez (2 )
  • gelbe Karte Thomas (2 )

Zuschauer:

  • 52.267

Schiedsrichter:

  • Danny Makkelie (Niederlande)

Stand der Statistik: Mittwoch, 11.03.2020, 23:37 Uhr

tbe/sid/dpa | Stand: 11.03.2020, 22:52

Darstellung: