FC Bayern punktet dank Müller bei Atletico Madrid

Bayerns Thomas Müller jubelt über seinen Ausgleich

5. Spieltag der Champions League

FC Bayern punktet dank Müller bei Atletico Madrid

100 Tage nach dem Champions-League-Triumph hat Thomas Müller den FC Bayern vor dem Ende seiner langen Erfolgsserie in Europas Fußball-Königsklasse bewahrt. Der eingewechselte Müller sorgtemit einem verwandelten Foulelfmeter für das 1:1 (0:1) eines Münchner B-Teams bei Atlético Madrid.

Trainer Hansi Flick hatte am Dienstag (01.12.2020) zahlreichen Münchner Topstars nach dem bereits gesicherten Gruppensieg eine Ruhepause gegönnt und ein unerfahrenes B-Team aufgeboten. Das 1:0 für Atlético, das seinerseits den vorzeitigen Achtelfinaleinzug verpasste, erzielte in der 26. Minute der beste Mann auf dem Platz, Portugals Jungstar João Félix.

Flick wählte eine in seiner Amtszeit neuartige Versuchsanordnung mit Dreierkette in der Abwehr und den beiden 17-jährigen Bright Arrey-Mbi und Jamal Musiala in der Startformation. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sprach angesichts des Mammut-Programms von einer "Notwendigkeit". Der Coach selbst wies den Verdacht des Abschenkens zurück. "Es ist nicht so, dass ich würfle", betonte er bei "Sky", alle Spieler hätten "enorme Qualität". Selbst unbekannte wie Junioren-Nationalspieler Arrey-Mbi. "Bright ist ein physisch starker Spieler, hat eine gute Geschwindigkeit. Er hat die Chance verdient", meinte Flick.

"Spaß haben" funtionierte nicht

Er verzichtete beim Anpfiff neben den in München gebliebenen Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Leon Goretzka auch auf Müller, Serge Gnabry, Kingsley Coman, Jérôme Boateng und Benjamin Pavard, die alle auf der Bank saßen. Der von Abwehrchef David Alaba als Kapitän angeführten Elf hatte Flick aufgetragen, auf dem Platz "Spaß zu haben und mutig zu sein".

Das funktionierte zunächst nicht. Es fehlten Harmonie und die Automatismen in den Abläufen. Offensiv blieb die Bayern-Formation weitgehend harmlos, obwohl sie immer noch namhaft besetzt war. Nationalspieler Leroy Sané blieb auf dem Flügel blass, einmal schoss er aus 17 Metern weit über das Tor (14. Minute). Musiala zielte nach einer feinen Einzelaktion vorbei (30.). Eric Maxim Choupo-Moting war in der Sturmspitze kein adäquater Ersatz für Lewandowski.

"Durch die Hosenträger" - die Highlight-Collage von Mönchengladbach und Bayern Sportschau 02.12.2020 01:25 Min. Verfügbar bis 01.12.2021 Das Erste

Atlético lange überlegen

Atlético indes war auch ohne Topstürmer Luis Suárez lange überlegen. Das 1:0 aber fiel zu simpel. Der unerfahrene Verteidiger Arrey-Mbi ließ nach einem Einwurf auf der linken Seite Marcos Llorente entwischen. Der passte in die Mitte, wo Félix vollendete. Nationalspieler Niklas Süle kam zu spät, Alexander Nübel war machtlos.

Jugend forscht beim FC Bayern gegen Atlético

Sportschau 02.12.2020 02:31 Min. Verfügbar bis 02.12.2021 ARD Von Philipp Nagel


Der ehemalige Schalker konnte sich bei seinem Champions-League-Debüt im Münchner Tor nicht auszeichnen, hatte Probleme beim Herausspielen des Balles mit den Füßen, patzte aber auch nicht. Mit einem Dreifach-Wechsel sorgte Flick nach einer guten Stunde dann für die Wende. Die Bayern machten mit Müller und Gnabry viel Druck. Dann fiel Müller im Strafraum über ein gegnerisches Bein und trat selbst vom Punkt an. Flick sagte nach der Partie: "Wir hatten nach der Einwechslung von Thomas Müller oder Serge Gnabry mehr Dynamik im Spiel nach vorne. Auch die jungen Spieler haben ihre Sache gut gemacht. Es war ein gelungener Abend für uns."

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Bayern nun vor Spitzenspiel gegen Leipzig

In der Champions League geht es für beide Teams bereits in der kommenden Woche weiter: Atlético tritt beim FC Salzburg an, die Bayern empfangen Lokomotive Moskau, das dann noch um den Einzug in die Europa League kämpft. In den heimischen Ligen ist Madrid am Samstag (5.12.20, 18.30 Uhr) Gastgeber gegen Real Valladolid, die Bayern empfangen zur selben Zeit im Spitzenspiel der Bundesliga RB Leipzig.

Statistik

Fußball · Champions League · 5. Spieltag 2020/2021

Dienstag, 01.12.2020 | 21.00 Uhr

Wappen Atletico Madrid

Atletico Madrid

Oblak – Trippier, Savic, Giménez (68. Felipe), Hermoso – M. Llorente, Koke, Saul Niguez, Carrasco (87. Lodi) – Joao Félix (87. Lemar), Correa (80. Herrera)

1
Wappen Bayern München

Bayern München

Nübel – Süle, Alaba, Lucas Hernández – Sarr (62. Richards), Musiala (76. Stiller), Javi Martinez (62. Müller), Arrey-Mbi (61. Gnabry) – L. Sané, Choupo-Moting, Douglas Costa (86. Zirkzee)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Joao Félix (26.)
  • 1:1 Müller (86./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Sarr (1 )
  • gelbe Karte Savic (1 )

Schiedsrichter:

  • Clement Turpin (Frankreich)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Dienstag, 01.12.2020, 22:52 Uhr

sid/dpa | Stand: 01.12.2020, 23:29

Weitere Themen

Darstellung: