Fortuna Düsseldorf belohnt sich spät gegen die Würzburger Kickers

Düsseldorfer Torjubel um Dawid Kownacki (kniend)

Fortuna Düsseldorf - Würzburger Kickers 1:0

Fortuna Düsseldorf belohnt sich spät gegen die Würzburger Kickers

Fortuna Düsseldorf fährt den ersten Saisonsieg in der 2. Bundesliga ein. Lange biss sich die Mannschaft von Uwe Rösler gegen die Würzburger Kickers die Zähne aus, am Ende hielt Florian Kastenmeier den Sieg fest.

Den entscheidenden Treffer der Gastgeber zum 1:0-Erfolg am Samstag (26.09.2020) erzielte Dawid Kownacki erst acht Minuten vor Spielende. Zweitliga-Rückkehrer Würzburg hingegen, für den Robert Herrmann in der Nachspielzeit mit einem Foulelfmeter an Düsseldorfs Keeper Kastenmaier scheiterte, wartet damit weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis.

Würzburg macht die Räume eng

Nach einer frühen Doppel-Möglichkeit von Düsseldorfs Brandon Borello (3. Minute) hatten beide Mannschaften zunächst lange große Probleme damit, ein flüssiges Angriffsspiel auf den Platz zu bringen. Der Fortuna-Stürmer durfte sich glücklich schätzen, nach einem groben Foul gegen Kickers-Kapitän Arne Feick in der 7. Minute weiterspielen zu dürfen. Schiedsrichter Robert Hartmann ahndete die Grätsche des Australiers mit offener Sohle mit der Gelben Karte.

Aufsteiger Würzburg setzte die Hausherren ab der Mittellinie gekonnt unter Druck. Auch bei Standards blieben die Düsseldorfer harmlos.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Fortuna Einsatz und Risiko. Ein Distanzschuss von Marcel Sobottka aus 20 Metern verfehlte sein Ziel jedoch klar (57.). Auch Würzburg wusste nichts aus seinen Konterchancen zu machen (60., 65.).

Fortuna erstmals wieder vor Fans im Stadion

Erst der eingewechselte Kownacki, der zuletzt noch für die zweite Mannschaft zum Einsatz gekommen war, fand die Lücke im Würzburger Beton (82.). Der Pole profitierte dabei aber auch von einem Fehler des früheren Düsseldorfer Torwarts Fabian Giefer, der eine Hereingabe von Thomas Pledl nur nach vorne abklatschen ließ.

"Wir wussten, dass es ein Geduldsspiel wird und wir sie ein bisschen müde spielen müssen", sagte Fortuna-Profi Adam Bodzek der Sportschau nach Abpfiff. "Ich glaube, der Plan ist aufgegangen. Am Schluss wurde es aber noch etwas hektisch."

Bodzek: "Sind froh, drei Punkte zu haben"

Sportschau 26.09.2020 00:16 Min. Verfügbar bis 26.09.2021 ARD

Rund 7.500 Fans besuchten die Begegnung im Düsseldorfer Stadion, 10.800 Karten hätte der Klub verkaufen können. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes galt auch am Platz als Pflicht.

Düsseldorf muss nach Kiel, Kickers empfangen Fürth

Am kommenden Sonntag (04.10.20) steht für die Fortuna um 13.30 Uhr ein Gastspiel in Kiel an. Die Würzburger Kickers empfangen parallel Greuther Fürth.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 2. Spieltag 2020/2021

Samstag, 26.09.2020 | 13.00 Uhr

Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Kastenmeier – Mat. Zimmermann, Danso, A. Hoffmann, Hartherz – Bodzek, Sobottka (62. Appelkamp / 90.+3 Siebert) – Borrello (46. Pledl), Ofori (62. J. Zimmer) – Karaman (73. Kownacki), Hennings

1
Wappen Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

Giefer – Flecker, Hägele, Franco Teixeira, Feick – Baumann (74. Herrmann), Sontheimer – Toko (89. Kraulich), Kopacz (89. Nikolov) – Saliou Sané (89. Hansen), Pfeiffer

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kownacki (82.)

Strafen:

  • gelbe Karte Borrello (1 )
  • gelbe Karte A. Hoffmann (1 )
  • gelbe Karte Flecker (2 )
  • gelbe Karte Saliou Sané (1 )
  • gelbe Karte Sobottka (1 )
  • gelbe Karte Hartherz (1 )
  • gelbe Karte Hennings (1 )
  • gelbe Karte Bodzek (2 )

Zuschauer:

  • 7.500

Schiedsrichter:

  • Robert Hartmann (Wangen im Allgäu)

Stand der Statistik: Samstag, 26.09.2020, 14:59 Uhr

red | Stand: 26.09.2020, 16:11

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Hamburger SV515
2.Holstein Kiel510
3.Hannover 9659
4.Jahn Regensburg59
5.VfL Bochum58
 ...  
16.Fort. Düsseldorf54
17.E. Braunschweig54
18.Würz. Kickers51
Darstellung: