Rennen Augsburgs Dauerläufer auch Leipzig davon?

Daniel Caligiuri (vorne) jubelt

Unerwartetes Spitzenspiel

Rennen Augsburgs Dauerläufer auch Leipzig davon?

Von Robin Tillenburg

Das nominelle Spitzenspiel des vierten Bundesliga-Spieltags steigt in Augsburg, wo der FCA als Tabellenzweiter den Ligaprimus Leipzig empfängt.

In Vizemeister Borussia Dortmund, Europapokal-Qualifikant VfL Wolfsburg und den sehr unangenehmen "Eisernen" von Union Berlin hatte der FC Augsburg nicht unbedingt das leichteste Startprogramm in die aktuelle Bundesligasaison.

Als Fünfzehnter der abgelaufenen Spielzeit automatisch zu dem erweiterten Kreis der Abstiegskandidaten gezählt, hätte man sich zumindest auf dem Papier wohl kaum gewundert, wenn der FCA vor der nun anstehenden Begegnung gegen RB Leipzig mit nur einem Zähler oder gar punktlos dagestanden hätte.

Abgänge hervorragend aufgefangen

Rafal Gikiewicz schirmt den Ball vor Jesus Reinier ab

Rafal Gikiewicz schirmt den Ball vor Jesus Reinier ab.

Die Realität sieht nun so aus: Augsburg hat sieben Zähler auf dem Konto, hat in Berlin gewonnen, in Wolfsburg einen Punkt geholt und im bisher einzigen Heimspiel Borussia Dortmund geschlagen. Dabei gab es genau einen Gegentreffer - der FCA stellt damit statistisch gesehen die beste Defensive der Liga. Die war 2019/20 noch die sechstschlechteste gewesen. Die Verpflichtung von Keeper Rafal Gikiewicz, die Beförderung von Iago zur Stammkraft auf der Linksverteidigerposition und die von Raphael Framberger auf der anderen Seite - wobei der schon vor dem Sommer so langsam Stammspieler wurde - all das waren personelle Entscheidungen, die sich bisher ausgezahlt haben.

Trotz der Abgänge von Philipp Max, Tin Jedvaj, Stephan Lichtsteiner oder dem langjährigen Sechser Daniel Baier hat sich das Team von Trainer Heiko Herrlich enorm stabilisiert. Dazu trägt auch Daniel Caligiuri bei, den die Fuggerstädter vom FC Schalke 04 loseisen konnten, und der offenbar bereits die Führungsrolle übernommen hat, die durch Baiers Abgang vakant wurde und diese sportlich sogar noch einmal durch starke Leistungen ausgebaut hat.

Laufstärkstes Team der Liga

Caligiuri, Iago, Framberger oder Sechser Carlos Gruezo - sie alle gehören zu den 35 laufstärksten Spielern der Bundesliga. Kein Wunder also, dass der FCA mit knapp 370 abgespulten Kilometern der Dauerläufer-Klub der bisherigen Saison ist. Das sind fast 50 Kilometer mehr als Schlusslicht Schalke 04 absolviert hat - in drei Spielen wohlgemerkt.

Julian Nagelsmann: Augsburg hat sich stark verbessert Sportschau 15.10.2020 01:35 Min. Verfügbar bis 15.10.2021 Das Erste

Weil Herrlich auf eine so laufstarke und somit Räume bereits präventiv verengende Abwehr bauen kann, hat seine Elf auch die zweitwenigsten Fouls aller Teams begangen. Nach vorne agiert seine Mannschaft tendenziell vor allem mit den berühmten "Nadelstichen". Und die sitzen bisher. Die zweitwenigsten Torschüsse aller Mannschaften und die wenigsten Flanken - trotzdem fünf Tore und sieben Punkte.

Leipzig legt für den Titel noch mal nach

Alexander Sörloth auf der Pressekonferenz von RB Leipzig

Alexander Sörloth auf der Pressekonferenz von RB Leipzig

Nun kommt aber eines der am offensiv ausgerichtetsten Teams Liga nach Bayern. Gegen Leipzig wird wahrscheinlich noch einmal eine Steigerung der Laufleistung notwendig sein, um erneut hinten die Null zu halten: RB gibt die zweitmeisten Torschüsse der Bundesliga ab, hat saisonübergreifend seit 18 Saisonspielen nur ein einziges Mal verloren und definitiv Titelambitionen, die auch Mittelfeldspieler Kevin Kampl unter der Woche noch einmal, wenn auch etwas verklausuliert, äußerte.

Weil die Belastung gerade für die europäischen Vertreter hoch ist, zu denen Leipzig als Champions-League-Viertelfinalist und Ligadritter 2019/20 ja gehörte und gehört, und jetzt auch viele Spieler in der Länderspielpause aktiv waren, hat man bei RB gegen Ende der Transferperiode auch nochmal nachgelegt und nach Alexander Sörloth auch noch Justin Kluivert verpflichtet. Die in der Breite zuvor noch nicht so üppig besetzte Offensive hat damit noch einmal Zuwachs bekommen.

Leipzigs Nachwuchsspieler brennen zu wenig Sportschau 15.10.2020 01:06 Min. Verfügbar bis 15.10.2021 Das Erste

Belastungsfrage als Pfund für den FCA?

Auch der Norweger Sörloth musste aber genau wie viele seiner Teamkollegen in der Länderspielpause mehrfach ran, stand in allen drei Begegnungen auf dem Rasen. Und genau diese Belastungssteuerung könnte für RB der Fallstrick beim Gastspiel in Bayern sein.

Darauf setzen die laufstarken Gastgeber wohl auch. Manager Stefan Reuter sagte jedenfalls im Interview mit der "Augsburger Allgemeinen": "Das ist dann keine Frage der Qualität, sondern der körperlichen und geistigen Frische. Bei uns ist der Vorteil, dass wir eine lange, gute Vorbereitung hatten. Für Bayern oder Leipzig war das schwerer, da sie noch Champions League gespielt haben. Ich finde es einen Wahnsinn, dass in dieser kurzen Länderspielpause drei Länderspiele stattfinden." "Rennt" der FCA also am Samstag an die Tabellenspitze?

Stand: 15.10.2020, 11:30

Weitere Themen

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.RB Leipzig513
2.Bayern München512
3.Bor. Dortmund512
4.Bayer Leverkusen59
5.VfB Stuttgart58
 ...  
16.1. FC Köln52
17.FC Schalke 0451
18.1. FSV Mainz 0550
Darstellung: