Borussia Mönchengladbachs Lars Stindl

Bundesliga Lars Stindl verlässt Borussia Mönchengladbach im Sommer

Stand: 12.04.2023 16:29 Uhr

Lars Stindl wird Borussia Mönchengladbach im Sommer verlassen und in seine Heimat nach Baden-Württemberg zurückkehren. Das teilte der 34-Jährige am Mittwoch (12.04.2023) in einer Video-Botschaft mit.

"Die letzten acht Jahre waren die schönste Zeit meines Lebens", sagte der Ex-Nationalspieler, der 2017 den Confed-Cup gewonnen hatte.

Stindl war 2015 von Hannover 96 an den Niederrhein gewechselt und seitdem Leistungsträger und Publikumsliebling. "Hier durfte ich gegen den FC Barcelona und Real Madrid spielen. Das hätte ich mir niemals erträumt", sagte Stindl, der zu seinem Jugendclub Karlsruher SC wechseln könnte, wo er einst Profi geworden war. Am Rande Karlsruhes baut Stindl gerade ein Haus. Der Zweitligist hatte zuletzt bestätigt, mit Stindl über einen Wechsel zu sprechen.

Angesichts der Verdienste Stindls und seiner Beliebtheit im Verein und bei den Fans hatte sich die Borussia zuletzt um einen Verbleib des Routiniers bemüht. Der Angreifer bestätigte, gehadert zu haben, obwohl seine Rückkehr in die Heimat eigentlich bereits länger festgestanden hatte: "Ich denke aber, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist."

80 Tore in 264 Pflichtspielen

In 264 Pflichtspielen erzielte Stindl für die Borussia 80 Tore. In 22 Bundesliga-Einsätzen erzielte Stindl in der aktuellen Saison fünf Treffer und bereitete sechs weitere vor.

Sportdirektor Roland Virkus "respektiert und bedauert die Entscheidung nach vertrauensvollen wie intensiven Gesprächen". Irgendwann werde Wehmut aufkommen, "aber zunächst konzentrieren wir uns auf die noch bevorstehenden gemeinsamen Aufgaben", sagte Virkus.