Direkt zum Inhalt

Liveticker | Leichtathletik-WM: Liveticker - LA-WM 2022 | Live und Ergebnisse

WM 2023 Leichtathletik

Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 05:11
    Allgemein
    Das war's von der Leichtathletik-WM in Eugene! Wir bedanken uns für Ihre Treue in den vergangenen Tagen. Bis zum nächsten Mal und bleiben Sie gesund!
  • 05:09
    Allgemein
    Der Weltrekord von Armand Duplantis ist ein krönender Abschluss eines packenden letzten WM-Tages mit dem WM-Gold von Malaika Mihambo im Weitsprung. Mit der Goldmedaille klettert Deutschland im Medaillenspiegel immerhin auf Platz 19 (1-0-1). Mit großem Abstand vorne liegt die USA mit 33 Medaillen (13-9-11). Dahinter liegen Äthiopien (4-4-2), Jamaika (2-7-1), Kenia (2-5-3) und China (2-1-3).
  • 05:06
    Stabhochsprung (M)
    Gold: Armand Duplantis (Schweden) 6,21 m WR, Silber: Christopher Nilsen (USA) 5,94 m, Bronze: Ernst John Obiena (Philippinen) 5,94 m, ... 5. Oleg Zernikel 5,87 , 7. Bo Kanda Lita Baehre 5,87 - in der Qualifikation ausgeschieden: Torben Blech
  • 05:04
    4x400 m (F)
    Gold: USA (Talitha Diggs, Abby Steiner, Britton Wilson, Sydney McLaughlin) 3:17,79 Min WL, Silber: Jamaika (Candice McLeod, Janieve Russell, Stephenie Ann McPherson, Charokee Young) 3:20,74 Min, Bronze: Großbritannien (Victoria Ohuruogu, Nicole Yeargin, Jessie Knight, Laviai Nielsen) 3:22,64 Min - im Vorlauf ausgeschieden: Deutschland (Corinna Schwab, Elisa Lechleitner, Judith Franzen, Alica Schmidt)
  • 05:00
    Stabhochsprung (M)
    Es ist unfassbar! "Mondo" Duplantis überspringt die 6,21 m im zweiten Versuch und stellt einen neuen Weltrekord auf. Wie ein Flummi hüpft der Schwede auf der Tartanbahn und schnappt sich eine schwedische Flagge.
  • 04:57
    4x400 m (F)
    Schlussläuferin Sydney McLaughlin zündet die nächste Rakete und holt das letzte WM-Gold für die USA in Eugene. Jamaika holt Silber, Großbritannien Bronze.
  • 04:56
    4x400 m (F)
    Es ist ein enges Rennen: 200-m-Spezialistin Abby Steiner übergibt für die USA mit knappem Vorsprung, Großbritannien und Jamaika übergeben fast gleichzeitig.
  • 04:51
    Stabhochsprung (M)
    Armand Duplantis bricht seinen ersten Versuch ab, zwei weitere Anläufe bleiben.
  • 04:49
    4x400 m (F)
    Die letzte Laufentscheidung steht bevor: Nach seinem siebten Olympiasieg in Folge in Tokio geht 4x400-m-Team der US-Frauen bei der WM einmal mehr als Topfavorit ins Heimspiel. Auch bei sechs der vergangenen sieben Weltmeisterschaften hatte die USA die Nase vorn. Zuletzt konnte Jamaika die USA 2015 ärgern, im Vorlauf gab zudem Großbritannien ein gute Figur ab.
  • 04:48
    Stabhochsprung (M)
    Armand Duplantis will jetzt auch einen neuen Weltrekord und lässt 6,21 m auflegen.
  • 04:46
    Stabhochsprung (M)
    Armand Duplantis zeigt noch einmal, dass nur er Weltmeister sein kann. Die 6,06 überspringt "Mondo" im ersten Versuch. Ein neuer WM-Rekord!
  • 04:45
    4x400 m (M)
    Gold: USA (Elija Godwin, Michael Norman, Bryce Deadmon, Champion Allison) 2:56,17 Min WL, Silber: Jamaika (Akeem Bloomfield, Nathon Allen, Jevaughn Powell, Christopher Taylor) 2:58,58 Min, Bronze: Belgien (Dylan Borlée, Julien Watrin, Alexander Doom, Kevin Borlée) 2:58,72 Min - im Halbfinale ausgeschieden: Deutschland (Marvin Schlegel, Manuel Sanders, Marc Koch, Patrick Schneider)
  • 04:42
    Stabhochsprung (M)
    Christopher Nilsen und Ernest John Obiena schaffen die 6,00 m auch im dritten Versuch nicht. Damit ist Armand Duplantis am Ziel, der Schwede ist Weltmeister und lässt 6,06 m auflegen.
  • 04:41
    4x400 m (M)
    Schlussläufer Champion Allyson macht die USA einmal mehr zum Champion in einer Weltjahresbestleistung von 2:56,17 Min. Jamaika (2:58,58) hält im Zweikampf um Silber Belgien (2:58,72) stand. Japan wird Vierter in 2:59,51 Min.
  • 04:38
    4x400 m (M)
    Zur Hälfte des Rennens hat sich die Staffel der USA um Weltmeister Michael Norman schon einen großen Vorsprung erlaufen. Dahinter sind Trinidad und Tobago, Jamaika und Belgien noch auf einem Level.
  • 04:34
    4x400 m (M)
    Bei sieben der vergangenen acht Weltmeisterschaften siegte das Männer-Quartett der USA über die 4x400 m. In Tokio belegten neben der bereits ausgeschiedenen Staffel der Niederlande Botswana und Belgien die folgenden Plätze, bei der WM in Doha hatte Jamaika das Nachsehen. Wie geht es heute aus?
  • 04:33
    Stabhochsprung (M)
    Duplantis überspringt die 6,00 m im ersten Versuch und hat dabei noch reichlich Luft. Nilsen und Obiena scheitern zweimal. Gerade beim jungen Mann von den Philippinen scheint die Luft draußen zu sein.
  • 04:32
    Zehnkampf, 1500 m (M)
    Endstand nach 10 Disziplinen: Gold: Kevin Mayer (Frankreich) 8816 Punkte, Silber: Pierce Lepage (Kanada) 8701, Bronze: Zachery Ziemek (USA) 8676, 4. Ayden Owens-Delerme (Puerto Rico) 8532, 5. Lindon Victor (Grenada) 8474, 6. Niklas Kaul 8434, ... 10. Leo Neugebauer 8182, 12. Kai Kazmirek 8113, 18. Tim Nowak 7008
  • 04:29
    Zehnkampf, 1500 m (M)
    Kevin Mayer reicht Platz 10 in 4:41,44 Min zum Sieg. Tim Nowak wird Vierter in 4:26,87 Min, Kai Kazmirek Zwölfter in 4:43,51 Min und Leo Neugebauer 15. in 4:48,41 Min.
  • 04:28
    Stabhochsprung (M)
    Thiago Braz reißt bei 6,00 m und wird Vierter. Die Medaillen sind damit vergeben. Nilsen schafft diese Höhe im ersten Versuch nicht.
  • 04:27
    Stabhochsprung (M)
    Die 6,00 Meter sind aufgelegt. Thiago Braz spart sich einen Versuch auf. Nilsen, Duplantis und Obiena dürfen aus dem Vollen schöpfen.
  • 04:26
    Zehnkampf, 1500 m (M)
    Owens-Delerme (4:13,02) und Kaul (4:13,81) belegen über die 1500 m mit persönlichen Bestleistungen die Plätze 1 und 2. Kevin Mayer macht nicht mehr als nötig auf der Mittelstrecke und ist neuer Weltmeister.
  • 04:23
    Stabhochsprung (M)
    Renaud Lavillenie und Bo Kanda Lita Baehre reißen beide ganz knapp bei 5,94 m und bleiben ohne Medaille. Schade!
  • 04:23
    Zehnkampf, 1500 m (M)
    Niklas Kaul hält sich an zweiter Stelle und nimmt die Verfolgung von Owens-Delerme auf. Kevin Mayer klemmt sich an die Hacken von Pierce Lepage am Ende des Feldes, um kein Risiko einzugehen.
  • 04:21
    Zehnkampf, 1500 m (M)
    Es geht Schlag auf Schlag. Der 1500-m-Lauf der Zehnkämpfer läuft. Der Puerto Ricaner Owens-Delerme setzt sich direkt an die Spitze und sucht sein Heil in der Flucht.
  • 04:20
    Stabhochsprung (M)
    5,94 m sind für Oleg Zernikel zu hoch, aber als derzeit Fünfter muss der Landauer den bisher wahrscheinlich besten Wettkampf seines Lebens beenden.
  • 04:19
    Weitsprung (F)
    Gold: Malaika Mihambo 7,12 m, Silber: Ese Brume (Nigeria) 7,02 m, Bronze: Leticia Oro Melo (Brasilien) 6,89 m - in der Qualifikation ausgeschieden: Merle Homeier
  • 04:18
    Stabhochsprung (M)
    Oleg Zernikel schafft die 5,94 m ebenso wenig wie Lavillenie, Thiago Braz und Lita Baehre, aber Ernest John Obiena überspringt 5,94 m völlig überraschend im zweiten Versuch und erobert Platz drei hinter Nilsen und Duplantis.
  • 04:15
    100 m Hürden (F)
    Gold: Tobi Amusan (Nigeria) 12,06 Sek, Silber: Britany Anderson (Jamaika) 12,23 Sek, Bronze: Jasmine Camacho-Quinn (Puerto Rico) 12,23 Sek - ohne deutsche Beteiligung
  • 04:14
    Weitsprung (F)
    Malaika Mihambo hat sich den besten Versuch für den Abschluss aufgespart. Ganz ohne Druck springt die Weltmeisterin mit 7,12 m ihren besten Versuch des Jahres. Einfach eine großartige Sportlerin!
  • 04:12
    Stabhochsprung (M)
    Wie auf Sprungfedern überquert Armand Duplantis die 5,94 m und zieht mit dem führenden Christopher Nilsen gleich. Bo Kanda Lita Baehre reißt im ersten Versuch.
  • 04:11
    Weitsprung (F)
    Die Brasilianerin Oro Melo (ungültig) und Brume (6,91 m) steigern sich im letzten Versuch ebenfalls nicht, damit heißt die alte und neue Weltmeisterin Malaika Mihambo. Zum ersten Mal bei dieser WM in Eugene heißt es: Gold für Deutschland!
  • 04:09
    Weitsprung (F)
    Eine Kandidatin nach der anderen kommt nicht an Malaika Mihambo vorbei. Die Jahresbeste Buschkuehl leistet sich einen ungültigen Versuch und bleibt mit 6,87 m auf Platz 5. Die viertplatzierte US-Amerikanerin Quanesha Burks verbessert sich ebenfalls nicht, damit hat Malaika Mihambo eine Medaille sicher!
  • 04:07
    Stabhochsprung (M)
    Oleg Zernikel darf bei 5,94 m wieder beginnen. In solchen Sphären hat er sich noch nie bewegt - und er reißt. Auch Lavillenie reißt, aber der US-Amerikaner Nilsen schafft die Höhe im ersten Versuch und übernimmt die Führung.
  • 04:05
    100 m Hürden (F)
    Das ist der Wahnsinn! 12,06 Sek! Tobi Amusan läuft wieder eine neue Weltrekordzeit und gewinnt Gold für Nigeria. Da der Rückenwind zu groß war, wird er aber nicht in die Annalen eingehen. Britany Anderson aus Jamaika schlägt im Kampf um Silber mit fünf Tausendstelsekunden Vorsprung Jasmine Camacho-Quinn, die Bronze holt (beide 12,23). Alia Armstromg geht als Vierte in 12,31 Sek leer aus, Kendra Harrison hat die Bahn verlassen und wird disqualifiziert.
  • 04:02
    100 m Hürden (F)
    Das Finale über die 100 m Hürden steht bevor. Tobi Amusan ist im Halbfinale einen neuen Weltrekord gelaufen. Setzt sie sich auch im Finale gegen die große Favoritin Jasmine Camacho-Quinn durch?
  • 04:01
    Stabhochsprung (M)
    Und er macht es schon wieder im dritten Versuch! Bo Kanda Lita Baehre schlängelt sich über die 5,87 m. Die Latte wackelt, bleibt aber oben. Für den Leverkusener ist es der zweitbeste Versuch des Jahres. Der Türke Ersu Sasma und der Norweger Pal Haugen Lillefosse sind raus. Sieben Athleten gehen 5,94 m an.
  • 03:59
    Weitsprung (F)
    Der fünfte Versuch von Malaika Mihambo ist übergetreten, der Sprung wäre aber auch nicht so weit gewesen. Der heißesten Verfolgerin Ese Brume aus Nigeria gelingt ebenfalls kein gültiger Versuch. Ein Durchgang bleibt.
  • 03:55
    Stabhochsprung (M)
    Eine grandiose Flugshow schon bei 5,87 m: Armand Duplantis und Christopher Nilsen sind die Athleten 5 und 6, die diese Höhe überspringen. Bo Kanda Lita Baehre unterläuft ein zweiter Fehlversuch. Wieder hat der Leverkusener nicht die Höhe - und womöglich nicht den richtigen Stab.
  • 03:54
    Weitsprung (F)
    Die Schwedin Khaddi Sagnia verbessert sich in ihrem fünften Versuch auf 6,87 m und klettert auf Platz 5. Ivan Vuleta springt erneut 6,84 m.
  • 03:52
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Der Zwischenstand nach 9 von 10 Disziplinen: 1. Kevin Mayer (Frankreich) 8145 Punkte, 2. Pierce Lepage (Kanada) 8038, 3. Zachery Ziemek (USA) 8027, 4. Lindon Victor (Grenada) 7838, 5. Maicel Uibo (Estland) 7729, 6. Ayden Owens-Delerme (Puerto Rico) 7672, 7. Niklas Kaul 7580, ... 9. Leo Neugebauer 7554, 12. Kai Kazmirek 7455, 18. Tim Nowak 6243
  • 03:50
    Stabhochsprung (M)
    Zeitgleich mit Malaika Mihambo gelingt Oleg Zernikel ein grandioser Versuch. Zum ersten Mal in seiner Karriere überspringt der Landauer die 5,87 m - auch Renaud Lavillenie ist im zweiten Versuch drüber. Bo Kanda Lita Baehre hat für 5,87 m im ersten Versuch nicht die Höhe und muss nachbessern.
  • 03:48
    Weitsprung (F)
    Malaika Mihambo erwischt das Brett nun wesentlich besser und ist wieder weit - mit 7,09 m im vierten Versuch geht die 28-Jährige in Führung. Jaaa!
  • 03:46
    Stabhochsprung (M)
    Armand Duplantis wagt sich an die 5,87 m und wischt die Latte mit den Armen herunter. Dabei war der Schwede eigentlich schon drüber. Ernest John Obiena aus den Philippinen ist der zweite Athlet, der diese Höhe überspringt - im ersten Versuch.
  • 03:44
    Weitsprung (F)
    Die Serbin Ivana Vuleta verbessert sich im vierten Durchgang auf 6,84 m und schiebt sich bis auf fünf Zentimeter an den Bronzerang heran.
  • 03:43
    800 m (F)
    Gold: Athing Mu (USA) 1:56,30 Min WL, Silber: Keely Hodgkinson(Großbritannien) 1:56,38 Min, Bronze: Mary Moraa (Kenia) 1:56,71 Min - im Halbfinale ausgeschieden: Christina Hering, Majtie Kolberg
  • 03:41
    Stabhochsprung (M)
    Der Brasilianer Thiagp Braz ist der erste Athlet, der die 5,87 m bewältigt. Nach Zernikel reißen auch Nilsen, Lillefosse und Lavillenie auf Anhieb.
  • 03:40
    800 m (F)
    Über die 800 m läuft es auf einen Showdown der beiden 20-Jährigen hinaus. Wie bei Olympia in Tokio hat Athing Mu das bessere Ende in der Weltjahresbestleistung von 1:56,30 Min für sich. Zweite wird Keely Hodgkinson in 1:56,38 Min. Bronze holt die Kenianerin Mary Moraa.
  • 03:38
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Niklas Kaul steigert sich im dritten Versuch auf 69,74 m und nimmt 885 Punkte mit. Leo Neugebauer erhält 630 Punkte für 52,80 m. Pierce Lapage kassiert 701 Punkte für 57,52 m und verliert die Führung in der Gesamtwertung.
  • 03:36
    Weitsprung (F)
    Mit 6,67 m erhält die Serbin Ivana Vuleta gerade so als Achte noch drei Versuche. Als Achte darf sie gleich den vierten Durchgang eröffnen.
  • 03:34
    800 m (F)
    Letzten August gewann die inzwischen 20-jährige Athing Mu in Tokio als zweite US-Frau einen olympischen 800-Meter-Titel. Auf heimischem Boden hat sie nun in Eugene die Chance, die erste 800-m-Weltmeisterin ihres Landes zu werden. Die gleichaltige Britin Keely Hodgkinson, Zweite in Tokio, gilt wieder als eine der heißesten Konkurrentinnen. Hinzu kommen die ebenfalls erst 22-jährige Kenianerin Mary Moraa und die mit 28 fast schon routinierte US-Amerikanerin Ajee Wilson.
  • 03:34
    Stabhochsprung (M)
    Oleg Zernikel leistet sich bei 5,87 m den ersten Fehlversuch überhaupt in Eugene. Zwei weitere Versuche bleiben.
  • 03:33
    Weitsprung (F)
    Malaika Mihambo geht kein Risiko ein und springt weit vor dem Brett ab - und der Sprung geht trotzdem weit! Die Titelverteidigerin ballt die Faust. 6,98 m bedeuten Platz 2.
  • 03:31
    Weitsprung (F)
    Ese Brume aus Nigeria gelingt der erste Sieben-Meter-Sprung des Tages! Die Nigerianerin führt. Jetzt ist Malaika Mihambo dran. Daumen drücken!
  • 03:31
    Stabhochsprung (M)
    Bo Kanda Lita Baehre ist so schnell nicht kleinzukriegen. Bei 5,80 m ist er im dritten Versuch erfolgreich. Ben Broeders und Sondre Guttormsen scheiden aus.
  • 03:29
    Weitsprung (F)
    Der Moment der Wahrheit für Malaika Mihambo rückt näher. Bislang würden 6,57 m für Platz 8 und drei weitere Versuche reichen.
  • 03:28
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Leo Neugebauer steigert sich in seinem zweiten Versuch deutlich und kommt nun auf 52,80 m. Lindon Victor gelingt mit 65,52 m ein starker Wurf.
  • 03:27
    Stabhochsprung (M)
    Bei Bo Kanda Lita Baehre fällt bei 5,80 m die Latte auch im zweiten Versuch. Thiago Braz ist erfolgreich. Sechs Springer sind drüber, Lavillenie und Duplantis haben ausgelassen, drei Springer brauchen einen dritten Versuch.
  • 03:26
    5000 m (M)
    Gold: Jakob Ingebrigtsen (Norwegen) 13:09,24 Min, Silber: Jacob Krop (Kenia) 13:09,98 Min, Bronze: Oscar Chelimo (Uganda) 13:10,20 Min, ... 15. Sam Parsons 13:45,89 Min - im Vorlauf ausgeschieden: Maximilian Thorwirth, Mohamed Mohumed
  • 03:24
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Niklas Kaul bleibt bei seinem zweiten Versuch weiter hinter der 70-Meter-Marke zurück, aber 67,93 m sind dennoch eine Steigerung. Pierce Lapage steigert sich auf 57,52 m, Leo Neugebauer steigt mit schwachen 41,73 m ein.
  • 03:22
    Stabhochsprung (M)
    Es überschlagen sich die Ereignisse. Nilsen, Obiena, Ersu Sasma aus der Türkei und Lillefosse überqueren nach Zernikel die 5,80 m. Bo Kanda Lita Baehre und Thiago Braz leisten sich einen Fehlversuch.
  • 03:21
    5000 m (M)
    Jakob Ingebrigtsen läuft das Rennen von vorne und holt sich doch noch sein WM-Gold in 13:09,24 Min vor dem Kenianer Jacob Krop und Oscar Chelimo aus Uganda. Der US-Amerikaner Grant Fisher (13:11,65) kommt in der letzten Kurve ins Stolpern und muss sich mit Platz 6 begnügen. Sam Parsons wird Letzter, aber schon der Einzug ins Finale war ein Erfolg.
  • 03:18
    5000 m (M)
    Eine Runde vor Ende des Rennens setzt sich Ingebrigtsen an die Spitze, die anderen Favoriten folgen. Sam Parsons ist abgeschlagen.
  • 03:18
    Weitsprung (F)
    Nervenspiel im Sandkasten! Auch der zweite Versuch von Malaika Mihambo ist um knapp zwei Zentimeter ungültig. Schade, denn der Sprung wäre weit gewesen. Ein Versuch bleibt der Olympiasiegerin, um im Wettbewerb zu bleiben.
  • 03:16
    Weitsprung (F)
    In die enge Spitzengruppe schiebt sich nun auch noch Ese Brume mit 6,88 m auf den zweiten Platz. Was macht Mihambo?
  • 03:15
    5000 m (M)
    Nach 3000 Metern ist das Feld nach wie vor eng zusammen, es wird taktiert. Sam Parsons liegt am Ende des großen Trosses. Vorne liegt der Kenianer Nicholas Kipkorir.
  • 03:13
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Die zweite Gruppe der Speerwerfer ist mittlerweile auch im Einsatz. Niklas Kaul steigt mit 67,33 m sehr gut ein. Pierce Lepage kommt nur auf 48,95 m.
  • 03:12
    Weitsprung (F)
    Das Niveau wird immer besser - und die Abstände knapper. Leticia Oro Melo führt mit 6,89 m vor der US-Amerikanerin Quanesha Burks (6,88) und die Australierin Brooke Buschkuehl (6,87).
  • 03:11
    5000 m (M)
    Die Topläufer über 5000 m bolzen ordentlich Tempo. Joshua Cheptegei aus Uganda führt das Feld nach drei Runden an, Sam Parsons ist Schlusslicht, hält aber noch Anschluss an die anderen Athleten.
  • 03:10
    Stabhochsprung (M)
    Bei 5,80 m machen Lavillenie und Duplantis gleich wieder eine Pause. Oleg Zernikel beginnt bei dieser Höhe - und schafft sie! Damit stellt er seine persönliche Bestleistung vom vergangenen Jahr ein.
  • 03:04
    5000 m (M)
    Das Feld im Finale über die 5000 m kann sich sehen lassen. In Jakob Ingebrigtsen (1500 m), Selemon Barega (10.000 m) und Joshua Cheptegei aus Uganda (5000 m) stehen gleich drei Tokio-Olympiasieger in der Startliste. Potenzial zum Siegen haben auch Titelverteidiger Muktar Edris aus Äthiopien sowie beiden Jahresschnellsten Nicolas Kimeli Kipkorir und Jacob Krop aus Kenia. Aus deutscher Sicht hat sich Sam Parsons den Traum von Einzug in ein WM-Finale erfüllt.
  • 03:04
    Weitsprung (F)
    Die Brasilianerin Leticia Oro Melo überrascht und setzt sich mit 6,89 m, einer neuen persönlichen Bestleistung an die Spitze. Ivana Vuleta, ehemals Spanovic, leistet sich einen ungültigen Versuch.
  • 03:02
    Stabhochsprung (M)
    Bo Kanda Lita Baehre überspringt die 5,70 m im zweiten Versuch, als wäre diese Höhe nichts. Elf Athleten dürfen die nächste Höhe 5,80 m angehen.
  • 03:01
    Weitsprung (F)
    Malaika Mihambo stürmt auf das Brett zu und tritt über im ersten Versuch. Noch ist das kein Grund zur Beunruhigung.
  • 02:59
    Weitsprung (F)
    Erst Ese Brume, dann Malaika Mihambo. Die nigerianische Olympia-Zweite heizt das Publikum an und landet im ersten Versuch dann bei 6,61 m.
  • 02:58
    Stabhochsprung (M)
    Bo Kanda Lita Baehre ist noch nicht ganz im Wettkampf angekommen. Auch bei 5,70 m fällt die Latte im ersten Versuch. Armand Duplantis hat bei seinem Aufgalopp dagegen gar keine Mühe, auch der Ben Broeders macht es diesmal besser.
  • 02:56
    Weitsprung (F)
    Die Ukrainerin Marina Bech-Romantschuk übernimmt mit 6,79 m die Führung und setzt eine erste Richtweite. Die Jahresbeste Brooke Buschkuehl aus Australien erwischt den Absprung fast perfekt und setzt sich mit 6,57 m auf den dritten Platz.
  • 02:53
    Stabhochsprung (M)
    Oleg Zernikel ist aber in guter, prominenter Gesellschaft. Auch Sondre Guttormsen, Christopher Nilsen und Thiago Braz meistern die 5,70 m im ersten Versuch.
  • 02:52
    Weitsprung (F)
    Die Britin Jazmin Sawyers eröffnet das Weitsprung-Finale mit 6,62 m, Tiffany Flynn aus den USA kommt auf 6,48 m.
  • 02:50
    Stabhochsprung (M)
    Oleg Zernikel macht wieder den Anfang - und wie! Der Landauer überspringt die 5,70 m ohne Feld und Tadel und bleibt in Qualifikation und Wettkampf weiter ohne Fehlversuch. Auch Renaud Lavillenie startet bei 5,70m erfolgreich.
  • 02:46
    Stabhochsprung (M)
    Einer weniger! Der Niederländer Menno Vloon scheidet schon bei 5,55 m ohne gültigen Versuch aus. Ben Broeders zieht seinen Kopf noch einmal aus der Schlinge. Weiter geht es mit schon anspruchsvollen 5,70 m.
  • 02:44
    Stabhochsprung (M)
    Das war souverän! Bo Kanda Lita Baehre hat im zweiten Versuch mit 5,55 m keine Probleme. Menno Vloon aus den Niederlanden und der Belgier Ben Broeders brauchen dagegen einen dritten Versuch.
  • 02:42
    Weitsprung (F)
    Die größte Gold-Chance für das deutsche Team ließ bis zum letzten Wettkampf-Abend auf sich warten. EM 2018, WM 2019, Olympia 2021 - Malaika Mihambo hat seit vier Jahren im Freien alles gewonnen, was ging. Mihambo kann schaffen, was bislang keiner Europäerin gelungen ist: Ihren WM-Titel im Weitsprung verteidigten bei den Frauen bislang nur die US-Amerikanerinnen Jackie Joyner-Kersee (1987/1991) und Brittney Reese (2009/2011/2013) erfolgreich. Doch Deutschlands Sportlerin des Jahres ist nicht mehr die einzige Sieben-Meter-Springerin der Saison (7,09): Auch Brooke Buschkuehl ist zur richtigen Zeit in Topform.
  • 02:38
    Stabhochsprung (M)
    Bo Kanda Lita Baehre reißt im ersten Versuch. Der Leverkusener schiebt die Latte bei 5,55 m mit der Hüfte von der Halterung.
  • 02:37
    Stabhochsprung (M)
    Neben Zernikel haben auch die Norweger Pal Haugen Lillefosse und Sondre Guttormsen, Christopher Nilsen, Ernest John Obiena von den Philippinen und Thiago Braz die 5,55 m auf Anhieb überquert. Was macht Bo Kanda Lita Baehre?
  • 02:35
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Tim Nowak gelingt mit 56,52 m im dritten Versuch wenigstens noch ein versöhnliches Ergebnis. Der Puerto Ricaner Ayden Owens-Delerme, der nach dem ersten Tag noch in Führung lag, fällt mit 50,98 m in der Gesamtwertung weiter zurück. Die zweite Gruppe mit Niklas Kaul, Pierce Lepage und Co. ist für 3.10 Uhr angekündigt.
  • 02:32
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Der Erst Maicel Uibo steigert sich im dritten Versuch auf 63,54 m, Kai Kazmirek (59,37 m) und Kevin Mayer (68,73 m) gelingt dies nicht mehr.
  • 02:30
    100 m Hürden (F)
    Jasmine Camacho-Quinn lässt sich noch nicht in die Karten schauen und gibt sich in 12,32 Sek mit Platz 2 für den Finaleinzug zufrieden. Britany Anderson gewinnt mit 12,31 Sek in einer neuen jamaikanischen Landesrekordzeit. Die Niederländerin Nadine Visser scheitert als Dritte in 12,66 Sek. Das wird später ein hochklassiges Finale!
  • 02:28
    Stabhochsprung (M)
    Oleg Zernikel darf den Finalwettkampf bei 5,55 m eröffnen - und ist erfolgreich. Renaud Lavillenie und Armand Duplantis lassen aus.
  • 02:27
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Zachery Ziemek hat noch eine weitere persönliche Bestleistung parat und steigert seine Topweite auf 61,18 m. Das macht 771 Punkte - allerdings mehr als 100 weniger als Kevin Mayer.
  • 02:24
    Stabhochsprung (M)
    Der Schwede Armand Duplantis dominiert die Stabhochsprungszene trotz seines jungen Alters seit Jahren nach Belieben. Alles andere als der erste WM-Titel des Überfliegers, der in Louisianna geboren wurde und aufgewachsen ist, wäre eine große Überraschung. An dieser möchte Lokalmatador Christopher Nilsen, der nicht nur in Tokio Silber gewann, sondern auch in Jahresweltbestenliste die zweite Position einnimmt, in Eugene schrauben. Rio-Champion Thiago Braz aus Brasilien hofft ebenfalls auf einen Ausrutscher der Konkurrenz. Dann könnte auch Bo Kanda Lita Baehre zur Stelle sein, der Leverkusener ist in dieser Saison in den Dunstkreis der Medaillenkandidaten gesprungen. 2019 war der heute 23-Jährige bereits WM-Vierter, die persönliche Bestleistung von 5,90 m bei der DM in Juni macht Lust auf mehr. Der inzwischen 35-jährige Renaud Lavillenie hat nicht mehr das Niveau vergangener Jahre. Neben Lita Baehre hofft auch der Olympia-Neunte Oleg Zernikel auf einen starken Wettkampf.
  • 02:24
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Ein großartiger Wurf von Kevin Mayer, der die Konkurrenz schockt: 70,31 m sind eine deutliche Steigerung. Kai Kazmirek verbessert sich mit 60,50 m nicht, auch Tim Nowak mit 46,70 m nicht.
  • 02:22
    100 m Hürden (F)
    Die Windbedingungen sind im zweiten Rennen nicht mehr so perfekt wie im ersten. Das bekommt die Olympia-Dritte Megan Tapper aus Jamaika zu spüren, die in 12,52 Sek trotz persönlicher Bestleistung ausscheidet. Ins Finale ziehen Alia Armstrong aus den USA (12,43) und Devynne Charlton von den Bahamas (12,46) ein.
  • 02:19
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Zachery Ziemek setzt den Wettkampf seinen Lebens fort und zeigt mit 61,19 m im zweiten Versuch eine neue persönliche Bestleistung. Tim Nowak tritt tatsächlich zum Speerwurf an und kommt im ersten Versuch auf 50,31 m, Marcel Uibo wirft 62,11 m.
  • 02:16
    100 m Hürden (F)
    Auch die anderen Zeiten in diesem Lauf sind einzigartig: Die bisherige Weltrekordhalterin Kendra Harrison läuft in 12,27 Sek eine Saisonbestleistung. Auch die Jamaikanerin Danielle Williams in 12,41 Sek und die Britin Cindy Semper im neuen Landesrekord von 12,50 Sek haben gute Karten auf den Endlauf. Welch ein Paukenschlag!
  • 02:15
    100 m Hürden (F)
    12,12 Sek! Tobi Amusan kann es gar nicht glauben und macht ganz große Augen. Die Nigerianerin läuft bei perfekten Windbedingungen im Halbfinale komplett aus dem Nichts einen neuen Weltrekord - und zieht natürlich damit auch ins Finale ein.
  • 02:10
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Mit seinem ersten Versuch kann Kevin Mayer gut leben, der Speer fliegt auf 64,01 m.
  • 02:09
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Kai Kazmirek schreit seinen ersten Wurf nach vorne und kann mit 62,52 m auch sehr zufrieden sein. Der zweitplatzierte Zachery Ziemek aus den USA startet mit 58,22 m zumindest sehr respektabel.
  • 02:06
    100 m Hürden (F)
    Jasmine Camacho-Quinn aus Puerto Rico besitzt die olympische Goldmedaille, die US-Amerikanerin Kendra Harrison hält den Weltrekord. Was keine von beiden hat, ist ein WM-Titel unter freiem Himmel über die 100 m Hürden. Beide sind in ausgezeichneter Form und wollen diese Lücke in der Vita füllen. Aber auch einige andere Athletinnen haben sich in den Vordergrund gesprintet und wollen die in dieser Saison erst einmal geschlagene Camacho-Quinn herausfordern, wie die US-Amerikanerinen Alia Armstrong, die Nigerianerin Tobi Amusan oder die Jamaikanerin Britany Anderson. Die Halbfinals stehen bevor.
  • 02:04
    Zehnkampf, Speerwurf (M)
    Mit dem Speerwurf der Zehnkämpfer geht es in die letzte Session dieser WM. In der ersten Gruppe sollten wir Kai Kazmirek und Tim Nowak sehen. Nach dem Salto Nullo von Nowak beim Stabhochsprung ist es aber sehr fraglich, ob der Mainzer seinen Wettkampf fortsetzt. Bester Speerwerfer der ersten Gruppe dürfte Kevin Mayer sein, der Franzose hat sich in der Gesamtwertung auf Platz 3 vorgekämpft.
  • 00:17
    Allgemein
    Auch drei Stunden Stabhochsprung der Zehnkämpfer gehen einmal zu Ende. Eine letzte Session bei dieser WM haben wir noch. Höhepunkte in der Nacht sind dann nach 2 Uhr unter anderem das Stabhochsprung-Finale mit Bo Kanda Lita Baehre und Oleg Zernikel (ab 2.25 Uhr), das Weitsprung-Finale mit Topfavoritin Malaika Mihambo (ab 2.50 Uhr) und natürlich die Entscheidung im Zehnkampf. Bis gleich!
  • 00:15
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Der Zwischenstand nach 8 von 10 Disziplinen: 1. Pierce Lepage (Kanada) 7337 Punkte, 2. Zachery Ziemek (USA) 7256, 3. Kevin Mayer (Frankreich) 7251, 4. Ayden Owens-Delerme (Puerto Rico) 7069, 5. Lindon Victor (Grenada) 7006, 6. Maicel Uibo (Estland) 6938,... 8. Leo Neugebauer 6924,... 13. Niklas Kaul 6695, 14. Kai Kazmirek 6679, 18. Tim Nowak 5557
  • 00:13
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Auch der dritte Versuch von Lepage über 5,10 m ist nicht erfolgreich. Damit nimmt der Kanadier 910 Punkte in die Gesamtwertung mit.
  • 00:09
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Pierce Lepage reißt im ersten Versuch über 5,10 m und sucht nach einem geeigneten Stab für diese Höhe. Hat er ihn für den zweiten Versuch gefunden? Nein! Die Latte bleibt zwar erst liegen, fällt dann mit Verzögerung aber doch herunter.
  • 00:05
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Pierce Lepage, Führender im Gesamtklassement, hat noch immer nicht genug. Die 5,00 m überspringt der Kanadier im ersten Versuch.
  • 00:03
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Leo Neugebauer setzt sich bei 4,90 m fast auf die Latte, ein fehlerfreier Versuch ist dann nicht möglich. Für 4,80 m fließen 849 Punkte in die Wertung. Lindon Victor ist ganz nah dran, touchiert dann aber doch die Latte mit dem Bauch und scheidet bei 4,90 m ebenfalls aus.
  • 23:58
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Niklas Kaul bleibt ein Ausreißer nach oben weiterhin verwehrt. 4,90 m schafft der Titelverteidiger auch im dritten Versuch nicht. Damit dürfte der Traum von einer Medaille in Eugene höchstwahrscheinlich ein Traum bleiben.
  • 23:56
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Die Zuschauer unterstützen Leo Neugebauer, doch Unterstützung allein reicht nicht für 4,90 m. Auch Lindon Victor braucht einen dritten Versuch.
  • 23:53
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Beim zweiten Versuch von Niklas Kaul stimmt der Abstand zur Latte nicht, ein Versuch bei 4,90 m bleibt.
  • 23:52
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Leo Neugebauer muss wegen technischer Probleme an der Anlage lange auf seinen ersten Versuch warten und nimmt dann die Latte bei 4,90 m mit den Schienbeinen mit. Lindon Victor, der vierte verbliebene Athlet, reißt ebenfalls.
  • 23:48
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    4,90 m sind aufgelegt, oben bleiben sie aber nicht lange. Niklas Kaul leistet sich einen Fehlversuch. Dafür ist der führende Pierce Lepage auf Anhieb erfolgreich.
  • 23:41
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Leo Neugebauer darf sich freuen, der 22-Jährige schleudert sich über 4,80 m im zweiten Versuch. Auch Lindon Victor schafft es in Versuch Nummer 2.
  • 23:35
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Niklas Kaul ist der einzige Athlet, der auf dieser Anlage die 4,80 m auf Anhieb übersprungen haben. Pierce Lepage lässt aus, Leo Neugebauer reißt wie fünf weitere Mitstreiter im ersten Versuch.
  • 23:29
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Wenn es dann einmal läuft, dann läuft es! Niklas Kaul überspringt wenige Minuten nach den 4,70 m auch die 4,80 m - diesmal auf Anhieb.
  • 23:25
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Puh, Hinkelsteine fallen im Kaul-Lager vom Herzen! Der dritte Versuch über 4,70 m von Niklas Kaul ist lupenrein. Der Tielverteidiger bleibt im Wettbewerb. Der US-Amerikaner Kyle Garland scheidet für diese Disziplin aus.
  • 23:20
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Au weia! Auch der zweite Versuch von Niklas Kaul funktioniert nicht wie erhofft. Nur ein Versuch über die 4,70 m bleibt.
  • 23:19
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Wie von einem Katapult hochgeschossen fliegt Leo Neugebauer in seinem ersten Versuch über die 4,70 m. Da geht sogar noch viel mehr. Auch Pierce Lepage überspringt die 4,70 m - allerdings im zweiten Versuch.
  • 23:10
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Knapp eine Stunde nach dem Einspringen steigen Niklas Kaul und Pierce Lepage endlich ein - bei 4,70 m reißen beide auf Anhieb.
  • 23:10
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Der zweitplatzierte Ayden Owens-Delerme fällt nach dem Stabhochsprung weit zurück. Der Puerto Ricaner reißt dreimal bei 4,60 m und erhält fürs Gesamtklassement schmale 760 Punkte - knapp 300 Punkte weniger als Mayer und Ziemek.
  • 23:00
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Der zweitplatzierte Ayden Owens-Delerme verliert bei 4,60 m den Halt zum Stab und rutscht die Matte runter in den Einstichkasten. Glücklicherweise kommt der Puerto Ricaner offenbar mit dem Schock davon. Für Leo Neugebauer läuft es besser: 4,60 m bezwingt der Ulmer im ersten Versuch.
  • 22:56
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Flugshow hin oder her - bei 5,50 m ist für Kevin Mayer und Zachery Ziemek die Grenze des Machbaren erreicht. Satte 1035 Punkte wandern für beide aufs Konto.
  • 22:48
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Die Technik ist unorthodox, aber die Latte bleibt oben: Leo Neugebauer meistert die 4,50 m im zweiten Versuch. Weiter geht es bei Gruppe B mit 4,60 m.
  • 22:47
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Maicel Uibo hat die Höhe für die 5,40 m, reißt dann allerdings mit dem Bauch. Damit nimmt der estnische Vizeweltmeister für 5,30 m 1004 Punkte mit.
  • 22:45
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Kevin Mayer macht beim Stabhochsprung eine Menge Punkte auf schwächelnde Konkurrenten gut. 5,40 m bewältigt der Franzose im zweiten Versuch. Auch Zachery Ziemek bleibt nach dieser Höhe im Rennen, der dritte Versuch ist lupenrein.
  • 22:32
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Großer Sport bei 5,30 m von Kevin Mayer und Maicel Uibo, beide überwinden diese Höhe im ersten Versuch. Zachery Ziemek stellt sein Selbstvertrauen zur Schau und lässt aus, um Kräfte zu sparen. Eine halbe Etage darunter packt Leo Neugebauer seine Auftakthöhe von 4,40 m.
  • 22:26
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Ziemek und Uibo im ersten sowie Mayer im zweiten Versuch meistern die 5,20 m. Der Australier Dubler muss auf dieser Anlage seine Tasche packen.
  • 22:21
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Auch die zweite Gruppe der Zehnkämpfer nimmt ihre Arbeit auf. Niklas Kaul wird ebenso wie Pierce Lapage bei 4,70 m einsteigen, Leo Neugebauer schon bei 4,40 m.
  • 22:17
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Bei 5,10 m ist für Kai Kazmirek Schluss, 910 Punkte gehen in die Wertung. Maicel Uibo ist wie bei der vorangegangenen Höhe erst im dritten Versuch erfolgreich. Auch Ziemek, Dubler und Mayer sind bei 5,20 m noch dabei.
  • 22:14
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Kai Kazmirek leistet sich zwei Fehlversuche, aber die 5,10 m scheinen keineswegs unmöglich. Auch Uibo muss zittern, obwohl er die Höhe locker drauf hat. Beim gelungenen zweiten Versuch von Mayer über diese Höhe ist noch eine Menge Luft zwischen Latte und Athlet.
  • 22:06
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Beim ersten Fehlversuch über 5,10 m fällt Kevin Mayer auf die Latte und hält sich mit schmerzverzerrtem Gesicht den Arm. Hoffentlich ist da bei der Landung nichts Schlimmeres passiert. Zachery Ziemek überwindet diese Höhe auf Anhieb.
  • 22:00
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Kevin Mayer behält die Nerven und bleibt mit übersprungenen 5,00 m im Medaillenrennen. Auch Kazmirek und Uibo überwinden schließlich die 5,00 m und dürfen sich freuen.
  • 21:58
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Kevin Mayer muss nach einem zweiten Fehlversuch zittern! Beim zweiten Versuch des Franzosen bei seiner Einstiegshöhe von 5,00 m stimmt der Abstand zur Latte nicht. Eine weitere Nullrunde droht! Auch Kazmirek und Uibo reißen.
  • 21:54
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Ziemek überspringt die 5,00 m im ersten Versuch, steht damit aber noch alleine da: Kazmirek, Mayer und Uibo leisten sich Fehlversuche. Dann schafft auch der Australier Cedric Dubler die 5,00 m auf Anhieb.
  • 21:50
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Schlangenmensch Kazmirek! Kai Kazmirek windet sich mit perfekter Körperbeherrschung im ersten Versuch über die 4,90 m und kann nun mit 5,00 m weitermachen. Dort steigen dann auch Kevin Mayer, Zachery Ziemek und Maicel Uibo ein.
  • 21:46
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Jiri Sykora kann mit seiner Handverletzung nicht mehr weitermachen und packt seine Sachen zusammen. Wenn der Wettkampf wiederaufgenommen wird, lässt Kai Kazmirek die 4,80 m aus.
  • 21:37
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Noch einmal: Autsch! Beim ersten Versuch über 4,80 m bricht Jiri Sykora spektakulär der Stab. Der Tscheche hat sich böse an der Hand weh getan und sich eine blutende Wunde zugezogen.
  • 21:32
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Tim Nowak bremst seinen dritten Versuch mittendrin ab und kommt gar nicht erst ins Fliegen. Bei 4,70 m ist bereits Schluss, Salto Nullo und null Punkte für den Ulmer. Autsch!
  • 21:29
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Kai Kazmirek überspringt die 4,70 m im ersten Versuch. Tim Nowak muss nachbessern und leistet sich bereits zwei Fehlversuche.
  • 21:23
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Der Tscheche Jiri Sykora zittert sich im dritten Versuch über seine Einstiegshöhe von 4,60 m und bleibt vor lauter Erleichterung sekundenlang auf der Matte liegen. Kai Kazmirek und Tim Nowak steigen bei 4,70 m ein.
  • 21:18
    Zehnkampf, Stabhochsprung (M)
    Die erste Gruppe der Zehnkämpfer ist in dieser Saison schon über die fünf Meter gesprungen - auch Kai Kazmirek und Tim Nowak. Gerade Maicel Uibo und Kevin Mayer sind große Höhen zuzutrauen. Der achtplatzierte Australier Ashley Moloney gibt seinen Wettkampf vor dem Stabhochsprung ebenso auf wie der 20. der Gesamtwertung, Janek Oiglane aus Estland.
  • 21:14
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Der Zwischenstand nach 7 von 10 Disziplinen: 1. Pierce Lepage (Kanada) 6427 Punkte, 2. Ayden Owens-Delerme (Puerto Rico) 6309, 3. Zachery Ziemek (USA) 6221, 4. Kevin Mayer (Frankreich) 6216, 5. Lindon Victor (Grenada) 6157, 6. Kyle Garland (USA) 6140, 7. Leo Neugebauer 6075,... 14. Niklas Kaul 5846, 18. Kai Kazmirek 5769, 19. Tim Nowak 5557
  • 21:10
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Den Abschluss bildet Kyle Garland mit einem ungültigen Versuch. 45,44 m gehen ins Gesamtklassement. Die erste Gruppe startet in Kürze mit dem Stabhochsprung.
  • 21:07
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Leo Neugebauer riskiert in seinem letzten Versuch viel und haut den Diskus mit voller Wucht in den Fangzaun. Damit bleibt es bei 51,88 m und 910 Punkten.
  • 21:05
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Lindon Victor wird erst von einem kleinen Vehikel, das die Diskusscheiben zurückfährt, erschreckt und zu Fall gebracht. Danach bringt er die bisherige Topweite von Pierce Lepage zu Fall. 53,92 m für den Mann aus Grenada! Ayden Owens-Delerme wird mit 42,36 m, die in die Gesamtwertung gehen, vorerst von der Spitze gestürzt.
  • 21:03
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Der dritte Versuch von Niklas Kaul verunglückt und wird ungültig gemacht. 44,62 m sind ein Rückschlag in Sachen Aufholjagd für den Titelverteidiger. Pierce Lepage schenkt sich nach 53,26 m die Versuche 2 und 3 und spart sich die Kräfte für die weiteren Disziplinen, die er voraussichtlich als Führender angehen wird.
  • 20:57
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    51,88 m! Leo Neugebauer legt mit 51,63 m im Rücken im zweiten Versuch noch ein paar Zentimeter drauf.
  • 20:54
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Im zweiten Versuch gelingt Niklas Kaul mit einem Wurf auf 44,62 m eine erhebliche Steigerung. Lindon Victor verbessert sich auf 49,32 m. Der Führende Ayden Owens-Delerme bleibt mit 38,70 m hinter den 42,36 m aus dem ersten Versuch zurück.
  • 20:51
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Auch der zweitplatzierte Pierce Lepage kommt mit 53,26 m deutlich über die 50 Meter - eine neue persönliche Bestleistung! Trotz des Ausfalls von Damian Warner könnte ein Kanadier im Kampf um Gold eine gewichtige Rolle spielen. Kyle Garland leistet sich einen Fehlversuch.
  • 20:48
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Leo Neugebauer gelingt ein fantastischer Wurf, er wird den hohen Erwartungen im Diskuswurf gerecht. Vorläufig gehen 51,63 m in die Wertung. Spitzenreiter Ayden Owens-Delerme legt 42,36 m vor.
  • 20:43
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Niklas Kaul hat in diesem Jahr schon die 47 Meter übertroffen, vor drei Jahren in Doha sogar die 49 Meter. Der erste Wurf in Eugene aber landet bei 40,73 m - das ist verbesserungswürdig. Auch Lindon Victor startet mit 44,70 m verhältnismäßig schwach.
  • 20:41
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    In der zweiten Gruppe sollte man vor allem Lindon Victor aus Grenada, den Kanadier Pierce Lapage und auch Leo Neugebauer für große Weiten auf der Rechnung haben.
  • 20:05
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Kai Kazmirek verbessert sich im dritten Versuch ganz leicht, kann aber insgesamt mit 40,96 alles andere als glücklich sein. In Götzis ging es dieses Jahr schon etwa drei Meter weiter. Tim Nowak rutscht in seinem dritten Versuch aus dem Ring und kann seine 42,13 m nicht weiter steigern. In die Gesamtwertung gehen 684 bzw. 708 Punkte. Zum Vergleich: Sykora krallt sich nach seiner starken Vorstellung satte 962 Punkte. In gut einer halben Stunde folgt Gruppe B mit Niklas Kaul und Leo Neugebauer.
  • 20:00
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Nach zwei ungültigen Versuchen zieht der Australier Ashley Moloney seinen Kopf mit einem Wurf auf 42,45 m noch einmal aus der Schlinge. Der Este Janek Oiglane wird mit ledigich 30,49 m dagegen weit zurückfallen. Bester Werfer dieser Gruppe bleibt Jiri Sykora, der sich mit 54,39 m im dritten Versuch ein weiteres Mal steigert.
  • 19:56
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Kevin Mayer bietet im abschließenden Versuch keine weitere Verbesserung auf. Mit 48,44 m bleibt der Franzose einen Meter hinter seiner Bestweite zurück. Zachery Ziemek steigert sich aber deutlich auf 48,40 m. Der beste Wurf des estnischen Vizeweltmeisters Maicel Uibo war der erste auf 46,52 m.
  • 19:52
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Tim Nowak gelingt mit einem Wurf über 46 Meter eine deutliche Steigerung, tritt allerdings bei der Schwungbewegung aus dem Ring. Der Versuch ist ungültig. Kai Kazmirek verbessert sich mit 40,54 m ebenfalls nicht.
  • 19:49
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Der sechstplatzierte Ashley Moloney aus Australien muss zittern. Er haut seinen zweiten Diskus ins Fangnetz, nachdem schon der erste Versuch ungültig gewesen war. Der Tscheche Jiri Sykora wirft mit 53,67 m eine neue persönliche Bestleistung und dürfte sich in der Gesamtwertung von den hinteren Rängen deutlich verbessern.
  • 19:40
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Der erste Wurf von Kai Kazmirek weist ungewohnte technische Mängel auf - und auch die Weite stimmt mit 40,72 noch nicht. Tim Nowak kommt im ersten Versuch nach einem recht flachen Wurf auf 42,13 m. Mit 51,01 m knackt der Tscheche Jiri Sykora als erster Athlet die 50-Meter-Marke.
  • 19:35
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Die deutschen Zehnkämpfer gelten als gute Diskuswerfer, hier sollten ein paar Punkte in der Gesamtwertung aufgeholt werden. Der Franzose Kevin Mayer steigt mit 49,44 m ein - und ist damit deutlich sichtbar zufrieden. Zachery Ziemek dürfte mit 45,47 m zum Auftakt noch nicht glücklich sein.
  • 19:02
    Zehnkampf, Diskuswurf (M)
    Um etwa 19.30 geht es mit der ersten Gruppe der Zehnkämpfer im Diskuswurf mit unter anderem Kai Kazmirek, Tim Nowak, Zachery Ziemek und Kevin Mayer weiter. In der zweiten Gruppe ab etwa 20.40 Uhr befinden sich Niklas Kaul, Leo Neugebauer, Ayden Owens-Delerme und Pierce Lepage.
  • 18:59
    Zehnkampf, 110 m Hürden (M)
    Der Zwischenstand nach 6 von 10 Disziplinen: 1. Ayden Owens-Delerme (Puerto Rico) 5596 Punkte, 2. Pierce Lepage (Kanada) 5488, 3. Zachery Ziemek (USA) 5384, 4. Kyle Garland (USA) 5364, 5. Kevin Mayer (Frankreich) 5357, 6. Ashley Moloney (Australien) 5294, ... 11. Leo Neugebauer 5165, 15. Niklas Kaul 5087, 16. Kai Kazmirek 5085, 20. Tim Nowak 4849
  • 18:55
    Zehnkampf, 110 m Hürden (M)
    Etwas überraschend hat der Kanadier Pierce Lepage in 13,78 Sek in einer neuen persönlichen Bestleistung die Nase vorn. Der Führende Ayden Owens-Delerme läuft als Zweiter eine 13,88 und hat sich möglicherweise nach der Meldezeit etwas mehr vorgestellt, ähnlich wie Kyle Garland aus den USA, der in 14,18 Sek Fünfter wird. Kevin Mayer räumt Hürde um Hürde ab, wird aber in 13,92 Sek dennoch noch Vierter in seinem Rennen. Wie erwartet ist Damian Warner den zweiten Tag nicht mehr angegangen.
  • 18:47
    Zehnkampf, 110 m Hürden (M)
    Niklas Kaul kommt nach unrundem Start immer besser zurecht und stellt als Dritter in 14,27 Sek eine neue persönliche Bestleistung auf. Klasse! Kai Kazmirek wird Vierter in 14,43 Sek. Der Australier Ashley Moloney landet auf Rang 5 in 14,46 Sek, es gewinnt Ken Mullings von den Bahamas in 14,02 Sek.
  • 18:44
    Zehnkampf, 110 m Hürden (M)
    Kai Kazmirek unterläuft ein Fehlstart. Das ist im Zehnkampf nicht weiter schlimm. Allerdings würde der nächste Fauxpas eines Athleten mit der Disqualifikation geahndet werden.
  • 18:43
    Zehnkampf, 110 m Hürden (M)
    Kaul hat in dieser Saison in Neuwied seine persönliche Bestzeit auf 14,34 Sek gedrückt. Eine Zeit in diese Richtung würde dem Mainzer heute wieder gefallen. Die gleiche Zeit ist auch Kazmirek an der gleichen Stelle gelaufen.
  • 18:40
    Zehnkampf, 110 m Hürden (M)
    Im ersten Lauf bleibt Tim Nowak an der Hürde hängen, das verhindert eine bessere Zeit für den Ulmer, der in 14,91 Sek Sechster wird. Davor landet Leo Neugebauer in 14,86 Sek auf Platz fünf - auch er ist in diesem Jahr schon schneller über die Hürden gesprintet. Der Este Johannes Erm siegt in 14,38 Sek vor dem US-Amerikaner Zachery Ziemel in 14,47 Sek. Kai Kazmirek und Niklas Kaul folgen im zweiten von drei Rennen.
  • 18:35
    Zehnkampf, 110 m Hürden (M)
    Die 110 m Hürden läuten den die zweite Hälfte der Wettkämpfe im Zehnkampf ein. Der zweite Tag ist bekanntlich der stärkere von Titelverteidiger Niklas Kaul. Der Abstand zu den Medaillenrängen ist schon beträchtlich, allerdings ist mit dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Olympiasieger Damian Warner über 400 m ein sicherer Medaillenkandidat aus dem Rennen. Wer weiß, was noch geht? Der Zwischenstand nach 5 von 10 Disziplinen: 1. Ayden Owens-Delerme (Puerto Rico) 4606 Punkte, 2. Pierce Lepage (Kanada) 4485, 3. Zachery Ziemek (USA) 4469, 4. Kyle Garland (USA) 4413, 5. Ashley Moloney (Australien) 4378, 6. Kevin Mayer (Frankreich) 4372, ... 9. Leo Neugebauer 4298, 15. Kai Kazmirek 4165, 16. Niklas Kaul 4147, 20. Tim Nowak 3989
  • 17:44
    35 km Gehen (M)
    Gold: Massimo Stano (Italien) 2:23:14 Stunden, Silber: Masatora Kawano (Japan) 2:23:15, Bronze: Perseus Karlström (Schweden) 2:23:44, ... 34. Karl Junghannß (Erfurt) 2:38:50, ... 40. Carl Dohmann (Baden-Baden) 2:45:44.
  • 17:41
    35 km Gehen (M)
    Am Ende steht für den neuen und damit auch ersten Weltmeister über die Distanz von 35 km eine Zeit von 2:23:14 Stunden. Es war eine starke Vorstellung und ein verdienter Titel für Stano, der am Ende mehr Reserven hatte als seine Mitgeher der Spitzengruppe.
  • 17:39
    35 km Gehen (M)
    Und er bringt es ins Ziel! Goldmedaille für Massimo Stano. Nach einem packenden Rennen auf den letzten Kilometern krönt sich der Italiener zum Weltmeister vor dem Japaner Masatora Kawano (Silber) und dem Schweden Perseus Karlström (Bronze).
  • 17:36
    35 km Gehen (M)
    Der Eindruck bestätigt sich: Stano setzt sich einige Meter ab. Kann Kawano nochmal angreifen?
  • 17:35
    35 km Gehen (M)
    Stano setzt sich vor Kawano, der aber dicht hinter ihm im WIndschatten geht. Nun ertönt die Glocke für den letzten Kilometer!
  • 17:33
    35 km Gehen (M)
    Für Karlström wird es nach einem starken Rennen wohl die Bronzemedaille werden. Das Rennen um Gold ist weiterhin offen.
  • 17:32
    35 km Gehen (M)
    Und jetzt muss auch der Schwede Karlström abreißen lassen. Stano und Kawano gehen in den Zweikampf und setzen sich deutlich ab. Das wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Japaner und dem Olympiasieger aus Italien.
  • 17:29
    35 km Gehen (M)
    Das große Taktieren ist nun vorbei. Für Stano, Kawano und Karlström geht es nun darum, alles in die Wagschale zu werfen, was sie konditionell noch übrig haben.
  • 17:28
    35 km Gehen (M)
    Die letzten drei Runden sind für die Spitzengruppe angebrochen. Wer kann nochmal alles herausholen und sich den Weltmeistertitel sichern?
  • 17:27
    35 km Gehen (M)
    Das Spitzenquartett bleibt vorerst zusammen. aber Pintado hat sichtlich Mühe, das Tempo zu halten, während Kawano und gerade Stano einen frischeren Eindruck machen, aber auch Karlström läuft noch munter mit.
  • 17:22
    35 km Gehen (M)
    Nur noch vier: He fällt hinter den anderen vier zurück, die jetzt abermals das Tempo verschärfen. Vorneweg geht der Italiener Stano.
  • 17:20
    35 km Gehen (M)
    Die letzten fünf Kilometer brechen an, damit geht das Rennen in die endgültige Schlussphase. In der Führungsgruppe gehen weiterhin Stano, He, Kawano, Karlström und Pintado. Sie werden vermutlich die ersten drei Plätze unter sich ausmachen. Bis auf den Chinesen He gab es noch keine Disqualifikationsanträge gegen einen der Führenden.
  • 17:14
    35 km Gehen (M)
    Beendet ist das Rennen hingegen für Marc Tur (Spanien) und Luis Angel Sanchez Perez (Guatemala). Sie wurden disqualifiziert.
  • 17:12
    35 km Gehen (M)
    Das tut weh. Jose Luis Doctor, der bisher zur Spitzengruppe gehörte, bekommt in kürzester Zeit drei Disqualifikationsanträge und muss in die Strafbox. Seine Medaillenträume sind damit wohl geplatzt.
  • 17:10
    35 km Gehen (M)
    Der Schwede Karlström hält sich ein wenig zurück und passt sich an das Tempo seiner Mitgeher an. Das Tempo macht seit einigen Minuten 20-km-Olympiasieger Stano aus italien. Das Sextett an der Spitze geht weiterhin gemeinsam.
  • 17:05
    35 km Gehen (M)
    Langsam aber sicher wird die Spitzengruppe ausgedünnt. Arevalo muss abreißen lassen, nur noch sechs Geher befinden sich an der Spitze und werden wohl die Medaillen unter sich ausmachen.
  • 17:01
    35 km Gehen (M)
    Die letzten zehn Kilometer brechen an. Die Spitzengruppe nach 25 Kilometern: Pintado, Kawano, Karlström, He, Arevalo, Doctor, Stano (1:43:04 Stunden).
  • 16:56
    35 km Gehen (M)
    Die Liste der ausgeschiedenen Geher steht übrigens mittlerweile bei vier: Joao Vieira (Portugal) und Carl Gibbons (Australien) haben das Rennen vorzeitig beendet.
  • 16:52
    35 km Gehen (M)
    Das Tempo an der Spitze ist wieder höher geworden. Gemeinschaftlich gehen die Athleten Zeiten um die vier Minuten pro Kilometer. Ortiz und Lopez haben sich aus der Spitzengruppe verabschiedet. Auch Matsunaga kann nicht mehr mithalten und liegt nun über 20 Sekunden zurück.
  • 16:48
    35 km Gehen (M)
    Und die Deutschen? Carl Dohmann und Karl Junghannß liegen hintereinander auf den Plätzen 37 und 38, werden also definitiv nichts mit den Medaillenplätzen zu tun haben.
  • 16:44
    35 km Gehen (M)
    Aber nicht Karlström, sondern ein anderer Athlet setzt sich zunächst an die Spitze. Brian Daniel Pintado aus Ecuador gibt nun das Tempo vor. Matsunaga sortiert sich im Windschatten seiner Kollegen auf Platz sechs ein und geht das Tempo der neuen Spitzengruppe mit.
  • 16:41
    35 km Gehen (M)
    Jetzt ist es passiert: Der vor einigen Minuten noch weit vorne abgeschlagene Japaner wird von den neun Gehern der Verfolgergruppe eingeholt. Jetzt muss er versuchen, an der Gruppe dranzubleiben, um den WM-Triumph nicht abschreiben zu müssen.
  • 16:38
    35 km Gehen (M)
    Matsunaga bekommt langsam Probleme. Nicht nur werden seine Verfolger schneller, auch seine eigenen Zeiten sind mittlerweile deutlich langsamer. Muss er nun seinem starken Anfangstempo Rechnug tragen?
  • 16:33
    35 km Gehen (M)
    Der Angriff geht weiter. Karlström, Stano, He, Ortiz, Kawano, Doctor, Arevalo und Lopez ziehen gemeinschaftlich das Tempo an. Ihr Rückstand liegt noch bei 33 Sekunden.
  • 16:27
    35 km Gehen (M)
    Die Hälfte des Rennens ist geschafft. Der nach wie vor führende Matsunaga passiert die Marke in einer Zeit von 1:09:33 Stunden. Aber: Sein Vorsprung ist wieder etwas geschrumpft, er liegt noch ca. 48 Sekunden vor der Konkurrenz.
  • 16:22
    35 km Gehen (M)
    Nächste Disqualifikation: Für Artur Brzozowski (Polen) ist das Rennen beendet.
  • 16:20
    35 km Gehen (M)
    Und die Gruppe folgt ihm. Stano, He, Doctor, Arevalo, Ortiz und Kawano verkürzen gemeinsam mit Karlström den Abstand langsam aber sicher.
  • 16:16
    35 km Gehen (M)
    Es kommt Bewegung in das wieder enger zusammengerückte Verfolgerfeld. Der Schwede Karlström zieht das Tempo deutlich an, um Matsunaga nicht kampflos den WM-Titel zu überlassen. Jetzt kommt es darauf an, wer die Tempoverschärfung mitgehen kann.
  • 16:14
    35 km Gehen (M)
    Trotz Matsunagas hohen Vorsprungs ist noch nichts entschieden. Jetzt kommt es darauf an, ob der Japaner sein Tempo halten kann, um Karlström und Co. auf Distanz zu halten und sich zum Weltmeister zu krönen.
  • 16:09
    35 km Gehen (M)
    Es gibt die erste Disqualifikation im Feld - aber nicht Campos, sondern der Finne Veli-Matti Partanen ist der erste Athlet, der das Rennen gezwungenermaßen beenden muss. Gegen ihn lagen vier Anträge auf Disqualifikation vor.
  • 16:06
    35 km Gehen (M)
    Dohmann überholt am Ende des Feldes Junghannß. Der läuft immer schlechtere Zeiten. Da scheint etwas nicht in Ordnung zu sein bei dem Geher aus Deutschland. Hoffentlich kann er das Rennen aus deutscher Sicht beenden.
  • 16:03
    35 km Gehen (M)
    Olympiasieger Tomala hingegen musste ein wenig abreißen lassen und gehört nun einer kleinen, zweiten Verfolgergruppe an, die rund zehn Sekunden dahinter liegt.
  • 16:02
    35 km Gehen (M)
    Das Verfolgerfeld hinter Matsunaga nach zehn Kilometern: He, Karlström, Stano, Doctor, Ricardo Ortiz (Mexiko), Masatora Kawano (Japan), Lopez und Arevalo.
  • 15:58
    35 km Gehen (M)
    Dort liegt weiterhin einsam der Japaner Matsunaga, der nun in 40:38 Minuten die 10 Kilometer passiert. Die nun noch achtköpfige erste Verfolgergruppe geht etwa 53 Sekunden hinter ihm.
  • 15:57
    35 km Gehen (M)
    Junghannß scheint Probleme zu haben, nach einer schwachen Kilometerzeit ist er auf Platz 35 zurückgefallen. Dohmann legt dagegen deutlich schnellere Zeiten hin, liegt aber weiterhin nur auf Platz 38 mit 3:12 Minuten Rückstand auf den Führenden.
  • 15:55
    35 km Gehen (M)
    Sollte Campos noch einen weiteren Strafantrag bekommen, wäre das Rennen für ihn beendet. Durch die Strafe wird er in den Ausgang des Rennens aber ohnehin nicht mehr großartig eingreifen können.
  • 15:51
    35 km Gehen (M)
    Es gibt nun die erste Strafe im Feld. Der Peruaner Luis Henry Campos muss in die Strafbox, weil gegen ihn drei Disqualifikationsanträge vorlagen. Das bedeutet eine Pause vom Rennen über dreieinhalb Minuten.
  • 15:48
    35 km Gehen (M)
    Und Dawid Tomala? Der polnische Olympiasieger über die 50-km-Distanz geht ein bisher unauffälliges Rennen, befindet sich aber in der vorderen Verfolgergruppe.
  • 15:45
    35 km Gehen (M)
    Hinter Matsunaga ergibt sich ein unverändertes Bild. Doch jetzt versucht Jose Luis Doctor (Mexiko) den Platz als erster Verfolger zu übernehmen und setzt sich vor Karlström, der bis dato das Tempo vorgegeben hat. Mit dabei weiterhin He, aber auch Eider Arevalo (Kolumbien) und Miguel Angel Lopez (Spanien).
  • 15:40
    35 km Gehen (M)
    Etwas weiter vorne findet sich Junghannß wieder. Der zweite deutsche Geher im Feld liegt auf Platz 24, 1:13 Minuten hinter dem Führenden.
  • 15:38
    35 km Gehen (M)
    Matsunaga hat als erster Geher die fünf-Kilometer-Marke passiert. Mit seinem aggressiven Starttempo liegt er bei 20:14 Minuten. Der Abstand vor den Verfolgern beträgt momentan 48 Sekunden. Dohmann liegt momentan auf Platz 38.
  • 15:34
    35 km Gehen (M)
    Die deutschen Geher mussten sich aus der zwölfköpfigen Verfolgergruppe vorerst verabschieden. Hinter dem weit entfernten Matsunaga folgen nach wie vor mit knapp 42 Sekunden Rückstand Karlström und He.
  • 15:31
    35 km Gehen (M)
    Nach wir vor ergibt sich das gleiche Bild: Matsunaga läuft dem Feld in einem irren Tempo davon, sein Vorspung nach den ersten drei Kilometern beträgt 37 Sekunden. Angeführt wird die Verfolgergruppe vom Schweden Karlström, direkt hinter ihm gehen Xianghong He (China) und Stano.
  • 15:22
    35 km Gehen (M)
    Matsunaga bestreitet den ersten Kilometer in 3:59 Minuten. Was für ein Tempo des Japaners, der bereits 25 Sekunden vor seinen Verfolgern liegt.
  • 15:19
    35 km Gehen (M)
    Und einer der Geher setzt sich gleich etwas ab: Matsunaga startet furios und läuft der Konkurrenz sofort einige Meter davon.
  • 15:17
    35 km Gehen (M)
    Es geht los! Die Athelten sind gestartet, um den Wettbewerb über 35 km zu bestreiten.
  • 15:13
    35 km Gehen (M)
    Ein positiver Coronatest bremste die zarten Medaillenhoffnungen von Geher Christopher Linke für die Premiere über die 35 km bei einem Großereignis abrupt. Wie über die 20 km galt es aber von vornherein hauptsächlich die Japaner zu beachten: Masatora Kawano, Daisuke Matsunaga und Tomohiro Noda haben in dieser Saison schon Spitzenzeiten hingelegt. Aber die Liste der Medaillenkandidaten ist überhaupt lang: Auch der Schwede Perseus Karlström strebt nach Bronze über die 20 km nun nach Höherem. 20-km-Olympiasieger Massimo Stano aus Italien hat sich in Eugene für die längere Distanz entschieden, auch 50-km-Olympiasieger Dawid Tomala aus Polen hat im Gegensatz zum von Corona geschwächten Olympia-Zweiten Jonathan Hilbert gemeldet. Für den DLV gehen nach Linkes Absage nun nur noch Carl Dohmann und Karl Junghannß, der auf die 20 km verzichtet hatte, an den Start.
  • 15:12
    Allgemein
    Herzlich willkommen zurück zum zehnten Tag der Leichtathletik-WM! Der heutige Tag startet zunächst mit dem Wettbewerb über 35 km Gehen, bei dem mit Carl Dohmann und Karl Junghannß zwei deutsche Athleten an den Start gehen. Anschließend steht der zehnte Tag im Zeichen der Zehn: Im Zehnkampf der Männer geht es heute in die heiße Phase. Titelverteidiger Niklas Kaul konnte sich eine gute Ausgangposition sichern, aber auch für Leo Neugebauer sieht es nach wie vor gut aus. Gestartet wird im Zehnkampf heute mit den 110 m Hürden (ab 18.35 Uhr). Weiter geht es mit dem Diskuswurf (ab 19.30 Uhr), Stabhochsprung (ab 21.15 Uhr) und dem Speerwurf (ab 2.05 Uhr). Auch über die 5000 m der Männer (ab 3.05 Uhr) und die 800 m (ab 3.35 Uhr) sowie 100 m Hürden der Frauen (ab 4.00 Uhr) geht es um Medaillen.