Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Mehr Sport

Neue Dopingvorwürfe gegen 33 russische Sportler

Die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA erwägt, gegen 33 Sportler verschiedener Sportarten vorzugehen. Sie sollen verbotene Behandlungen von einem Arzt in Anspruch genommen haben, wie die Dopingkontrolleure am Montag (17.06.2019) in Moskau mitteilten. Nach mehr als 140 Befragungen seien mindestens 60 Verstöße gegen Doping-Bestimmungen aufgedeckt worden. Unter den beschuldigten Sportlern sind demnach 17 Leichtathleten. Auch zwei behinderte Sportler seien ins Visier der Kontrolleure geraten. Was genau ihnen vorgeworfen wird, wurde nicht mitgeteilt. Sie sollen an der Sportschule der russischen Teilrepublik Tschuwaschien an der Wolga behandelt worden sein. Sie liegt etwa 700 Kilometer östlich von Moskau.

Europaspiele: Bogenschützin Unruh wird Fahnenträgerin

Die Bogenschützin Lisa Unruh aus Berlin führt die deutsche Mannschaft bei der Eröffnungsfeier der Europaspiele am Freitag (21.06.2019) ins Stadion von Minsk. In der Olympia-Zweiten von Rio de Janeiro 2016 "geht eine Ausnahmeathletin voran, die erfolgreich und sympathisch zugleich ist", sagte Chef de Mission Uschi Schmitz am Montag in Berlin über die 31 Jahre alte Fahnenträgerin. Bei den Wettkämpfen in Weißrussland treten rund 4.000 Sportler an, darunter 149 deutsche Athleten.

Fed-Cup-Finale zwischen Australien und Frankreich in Perth

Das Fed-Cup-Finale zwischen den Tennisteams von Australien und Frankreich findet am 9. und 10. November im westaustralischen Perth statt. Das gab der Verband Tennis Australia am Montag (17.06.2019) bekannt. Die Gastgeber gewannen die Trophäe insgesamt siebenmal, warten aber seit 1974 auf Titel Nummer acht. Die Statistik spricht für die Gastgeberinnen. Von den bisher sechs Fed-Cup-Begegnungen mit den Französinnen gewann Australien fünf. Allerdings siegte Frankreich, Fed-Cup-Gewinner 1997 und 2003, im bis dato letzten Aufeinandertreffen im Jahr 2000.

Motorsport: Alonso gewinnt in Le Mans

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat nach einer spannenden Schlussphase seinen zweiten Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans gefeiert. Gemeinsam mit seinen Toyota-Teamkollegen Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima gewann der Spanier vor dem lange führenden Schwesterfahrzeug mit Kamui Kobayashi, Jose Maria Lopez und Mike Conway. Das frühere Formel-1-Trio Alonso/Buemi/Nakajima sicherte sich neben dem zweiten Le-Mans-Sieg in Folge auch den WM-Titel in der Langstrecken-Weltmeisterschaft.

Fußball

Eintracht Frankfurt will FFC-Fußballerinnen eingliedern

Axel Hellmann von Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt will die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt eingliedern. "Es spricht daher vieles dafür, dass wir in Zukunft gemeinsame Wege gehen", sagte Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann in einem Interview der "Frankfurter Rundschau" und der "Frankfurter Neue Presse" (17.06.2019). Wenn es so kommt, würde der Männer-Bundesligist die Spiellizenz des 1. FFC vom Sommer 2020 an übernehmen. Der siebenmalige deutsche Meister 1. FFC hofft schon länger auf eine Kooperation mit der Eintracht. Manager Siegfried Dietrich hatte kürzlich erklärt, die Kooperation mit einem Männerverein sei grundsätzlich sinnvoll, "um den Frauenfußball dort unterzubringen, wo die besten Strukturen und Möglichkeiten bestehen".

Aus Protest: 39 Tore im Pokalspiel in Macau

Kurioser Protest in Macau: Weil die Fußball-Nationalmannschaft der chinesischen Sonderverwaltungszone wegen der vermeintlichen Terrorgefahr nicht zum geplanten WM-Qualifikationsspiel in Sri Lanka antreten durfte, haben die Teams Ka I und Hang Sai ihr Pokalspiel zum Tag der offenen Tore erklärt. Es fielen insgesamt 39 Treffer, am Ende stand es 21:18 für Ka I. Macaus Verband hatte sich aus Sicherheitsgründen entschieden, nicht zum Spiel in Sri Lanka anzutreten. Dabei hatte Macau das Hinspiel 1:0 gewonnen und somit seine Ausgangslage im Rennen um die Qualifikation für die WM 2022 in Katar verbessert. Durch den Boykott dürfte das Rückspiel mit 2:0 für Sri Lanka gewertet werden - eine Entscheidung darüber liegt noch nicht vor. Hang Sai teilte mit, dass eine Untersuchung eingeleitet worden sei.

Trainingsstart von Hannover 96 ohne neue Spieler

Mirko Slomka bei einer Pressekonferenz

Hannover 96 bereitet sich ab Montag (17.06.2019) nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga auf die neue Saison vor. Der neue Trainer Mirko Slomka bittet sein Team am Nachmittag zum Trainingsauftakt und ist vorerst der einzige Neue. Bislang hat der künftige Zweitligist noch keine neuen Spieler unter Vertrag genommen. Slomka wünscht sich möglichst bis zum Start des Trainingslagers am 4. Juli in Österreich einen kompletten Kader. Der erste Spieltag der neuen Zweitliga-Saison wird vom 26. bis 29. Juli ausgetragen. Der Spielplan steht noch nicht fest.

Vereins-Legende Totti trennt sich von AS Rom

Francesco Totti

Vereins-Legende Francesco Totti verlässt endgültig den AS Rom. Per E-Mail habe er am Montag (17.06.2019) Präsident James Pallotta über seinen Rücktritt als Funktionär beim italienischen Serie-A-Club informiert, sagte Totti bei einer langen Pressekonferenz. "Es ist ein Tag, von dem ich gehofft hatte, dass er niemals kommen würde." Der frühere Kapitän des Hauptstadtclubs hatte seine Profikarriere 2017 beendet und war danach im Management des Klubs geblieben. Er begründete seinen Weggang nun mit Problemen innerhalb des Vereins und sprach von einer schwierigen Entscheidung. Seine Ideen seien nicht berücksichtigt worden. 25 Jahre lang spielte er bei dem Verein. Mit den Römern gewann er 2001 die italienische Meisterschaft sowie 2007 und 2008 den Pokal. Insgesamt bestritt er 786 Pflichtspiele für die Roma.

Darstellung: