Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Fußball

Spiel in Nancy wegen homophober Gesänge unterbrochen

Erstmals ist im französischen Fußball ein Spiel wegen homophober Gesänge unterbrochen worden. Beim Zweitliga-Spiel zwischen der AS Nancy und dem FC Le Mans stoppte Schiedsrichter Mehdi Mokhtari am Freitag die Partie, nachdem Fans der Gastgeber lautstark die beleidigenden Rufe angestimmt hatten. Erst nachdem Spieler von Nancy gegenüber ihren Anhängern interveniert hatten, wurde das Spiel fortgesetzt. Der Referee erhielt für sein Einschreiten Lob von Sportministerin Roxana Maracineanu, die via Twitter das Einschreiten begrüßte. Die Verantwortlichen hätten Verantwortung übernommen. "Es war eine Premiere. Und die letzte, hoffe ich", schrieb Maracineanu.

Mehr Sport

Baseball-Star Kepler bricht 68 Jahre alten Rekord

Der deutsche Baseball-Profi Max Kepler sorgt in der nordamerikanischen Eliteliga MLB weiter für Furore. Der 26-Jährige erzielte beim 4:3-Sieg seiner Minnesota Twins bei den Texas Rangers am Freitag (Ortszeit) seinen 33. Homerun der Saison und stellte damit einen neuen Rekord für in Europa geborene Spieler auf. Die bisherige Saison-Bestmarke hatte der Schotte Bobby Thomson im Jahr 1951 mit 32 Homeruns für die New York Giants gehalten.

Sieg für US-Basketballer und nächste Absage

Die favorisierten US-Basketballer haben den ersten Test für die WM (31. August - 15. September) erfolgreich bestritten. Das Team von Trainer Gregg Popovich setzte sich in Anaheim mit 90:81 gegen den Weltranglistenzweiten Spanien durch. Bester Werfer des US-Teams war Donovan Mitchell (Utah Jazz) mit 13 Punkten, gefolgt von Khris Middleton (Milwaukee Bucks) mit 12 Zählern. Spanien hatte in Marc Gasol (Toronto Raptors/19) und Ricky Rubio (Phoenix Suns/16) seine erfolgreichsten Akteure. Zugleich musste das US-Team aber den nächsten Ausfall für die WM-Endrunde in China verkraften. P.J. Tucker von den Houston Rockets sagte wegen einer Knöchelverletzung für das Turnier ab. Zuletzt war der 34 Jahre alte Flügelspieler zweimal im Training mit dem Nationalteam umgeknickt. Damit kann Nationalcoach Popovich nur noch aus 14 Spielern für das endgültige WM-Aufgebot von zwölf Akteuren wählen. Diesen Sommer hatten bereits All-Stars wie Anthony Davis und James Harden abgesagt, herausragende Akteure wie LeBron James und Stephen Curry hatten bereits zuvor erklärt, nicht zur Verfügung zu stehen.

Empfehlungen der Redaktion

Darstellung: