Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Fußball

Ohne Neymar: PSG verliert in Rennes

Ohne den wechselwilligen Superstar Neymar hat Titelverteidiger Paris St. Germain in der französischen Ligue 1 den ersten Rückschlag kassiert. Die Mannschaft des deutschen Trainers Thomas Tuchel verspielte am zweiten Spieltag bei Stade Rennes eine Führung und unterlag mit 1:2 (1:1). Angreifer Edinson Cavani (36.) hatte zunächst für Paris getroffen, ehe M'Baye Niang (44.) und Romain del Castillo (48.) die Partie drehten. Nationalspieler Julian Draxler stand dabei in der Startelf von PSG, Teamkollege Thilo Kehrer fehlte aufgrund einer Fußverletzung. Neymar stand verletzungsbedingt wie bereits in der Vorwoche beim Auftaktsieg gegen Olympique Nimes (3:0) nicht zur Verfügung. Der Brasilianer wird als Neuzugang bei Spaniens Rekordmeister Real Madrid und Titelverteidiger FC Barcelona gehandelt.

Dortmunds Balerdi für argentinische Nationalmannschaft nominiert

Der Dortmunder Leonardo Balerdi ist für die Länderspiele der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft am 5. September gegen Chile und am 10. September gegen Mexiko nominiert worden. Der 20 Jahre alte Abwehrspieler, den der BVB im Januar für knapp 16 Millionen Euro von den Boca Juniors verpflichtet hatte, hat bisher noch kein A-Länderspiel absolviert. Verzichten muss Trainer Lionel Scaloni in den Tests auf Superstar Lionel Messi. Der Profi vom FC Barcelona war wegen seiner harschen Kritik bei der Copa America für drei Monate gesperrt worden. Auch Angel Di Maria und Sergio Aguero fehlen im Kader.

Mario Balotelli kehrt nach Italien zurück

Die Rückkehr des früheren Fußball-Europameisters Mario Balotelli in seine italienische Heimat ist perfekt. Brescia Calcio gab am Sonntagabend die Verpflichtung des exzentrischen Stürmers bekannt, der zuletzt bei Olympique Marseille spielte. Der 29-Jährige erhält beim Serie-A-Aufsteiger aus der Lombardei einen Dreijahresvertrag. Balotelli, der 36 Länderspiele für Italien bestritten und beim 2:1 im EM-Halbfinale 2012 beide Tore der Squadra Azzurra erzielte hatte, spielte in seiner Heimat für die beiden Mailänder Klubs Inter und AC. Im Ausland stand er bei Manchester City, dem FC Liverpool sowie bei OGC Nizza und Marseille unter Vertrag. In Brescia soll das Enfant terrible rund drei Millionen Euro netto verdienen

Mehr Sport

Golf: Woods verpasst Qualifikation für Saisonfinale

Tiger Woods hat beim FedExCup die Qualifikation für die abschließende Tour Championship verpasst. Woods, der das Saisonfinale in Atlanta im vergangenen Jahr noch gewonnen hatte, schloss die BMW Championship in Medinah/Illinois mit insgesamt sieben Schlägen unter Par ab. Damit schaffte es Woods nicht in die Top 30 der Gesamtwertung, die am Wochenende um eine Siegprämie von 15 Millionen Dollar spielen. "Bei manchen Turnieren habe ich nicht so gut gespielt, wie ich gerne gewollt hätte", sagte Woods. "Aber ich habe das grüne Jackett." Der Sieg ging an Justin Thomas. Der Amerikaner brachte seine Führung von sechs Schlägen vor der Schlussrunde ins Ziel und gewann mit 263 Schlägen vor seinem Landsmann Patrick Cantlay (266).

Turner Toba und Rida erhalten WM-Tickets

Der deutsche Mehrkampfmeister Andreas Toba und Youngster Karim Rida haben ihre WM-Plätze im deutschen Turn-Team sicher. Das bestätigte der Deutsche Turner-Bund (DTB) am Sonntag. Marcel Nguyen erhielt das dritte WM-Ticket - zunächst aber nur unter Vorbehalt.

Zweite Welttour-Medaille für Vize-Weltmeister Thole/Wickler

Das deutsche Aufsteiger-Duo Julius Thole und Clemens Wickler hat seine zweite Medaille auf der Beachvolleyball-Welttour gewonnen. Das Hamburger Nationalteam, das Anfang Juni bei der Heim-WM überraschend Vize-Weltmeister geworden war, holte sich beim Vier-Sterne-Turnier in Moskau den dritten Platz und weitere wichtige Punkte in der Olympia-Qualifikation für 2020.

Deutsche Speer-Serie gerissen: Hofmann in Birmingham nur Vierter

Die Siegesserie der deutschen Speerwerfer in der Diamond League ist nach 13 Monaten gerissen. Beim Meeting in Birmingham musste sich der deutsche Meister Andreas Hofmann (Mannheim) als Bester aus einem DLV-Trio mit Platz vier und 82,47 m begnügen. Den Sieg sicherte sich bei schwierigen Windbedingungen Cheng Chao-Tsun aus Taiwan mit 87,75 m.

Empfehlungen der Redaktion

Darstellung: