Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Mehr Fußball

Marozsan holt mit Lyon erneut den französischen Pokal

Fußball-Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan hat mit Olympique Lyon erneut den französischen Pokal gewonnen. Im Finale gegen Paris St. Germain setzte sich der Titelverteidiger aus Lyon 4:3 nach Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Marozsan stand bei Lyon in der Startelf, bei PSG saß Nationalspielerin Sara Däbritz zunächst auf der Bank. Sie wurde in der 57. Minute eingewechselt. Den entscheidenden Elfmeter parierte die französische Nationaltorhüterin Sarah Bouhaddi gegen Lea Khelifi. Für Marozsan war es der insgesamt dritte Triumph im französischen Pokal nach 2017 und 2019. In der ersten Halbzeit musste das Spiel wegen eines Stromausfalls im Stade de l'Abbe-Deschamps von Auxerre für gut zehn Minuten unterbrochen werden.

Bundesliga-Test: Union Berlin gewinnt in Cottbus

Fußball-Bundesligist Union Berlin hat sein erstes Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit gewonnen. Bei Regionalligist Energie Cottbus setzte sich das Team von Trainer Urs Fischer am Samstag mit 3:1 (1:0) durch. Neuzugang Max Kruse kam bei den Berlinern noch nicht zum Einsatz. Die Tore erzielten Neven Subotic (26. Minute), Berkan Taz (59.) und Marius Bülter (77.). Marcel Hoppe (86.) traf für Energie. Im Stadion der Freundschaft war eine begrenzte Anzahl von Zuschauern zugelassen. Insgesamt hatten 1.000 Personen Zutritt, dazu zählten unter anderem aber auch die Mannschaften, die Betreuer sowie der Ordnungsdienst. 523 Fans nahmen auf den Tribünen Platz.

Bundesliga-Test: Augsburg startet mit Kantersieg

Fußball-Bundesligist FC Augsburg ist mit einem Kantersieg in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Das erste Testspiel beim bayerischen Regionalligisten SV Heimstetten gewann die Elf von Trainer Heiko Herrlich mit 9:0 (4:0). Im ersten Durchgang erzielten Florian Niederlechner (11. Minute,42.), Ruben Vargas (19.) und Neuzugang Daniel Caligiuri (24.) die Tore für den FCA. Nach dem Seitenwechsel schraubten die eingewechselten Alfred Finnbogason (49., 57., 66.) und Michael Gregoritsch (50.,76.) das Ergebnis in die Höhe.

Nach fünf Monaten: Ronaldinho vor Haftentlassung

Nach fünf Monaten Haft in Paraguay steht Brasiliens früherer Fußball-Weltstar Ronaldinho kurz vor der Freilassung. Weil die Staatsanwaltschaft keine Indizien für weitere Vergehen gefunden hat, werden der 40-Jährige und sein Bruder Roberto Assis wegen Einreise mit gefälschten Pässen wohl mit einer Geldbuße und einer Strafe auf Bewährung davonkommen. Dem entsprechenden Antrag muss noch ein Richter zustimmen. Im Abschlussbericht fordert die Staatsanwaltschaft für den zweimaligen Weltfußballer immerhin eine einjährige Bewährungsfrist sowie umgerechnet 76.000 Euro Geldstrafe. Sein neun Jahre älterer Bruder, der Ronaldinho in Karrierefragen seit jeher berät, kommt mit zwei Jahren und 93.000 Euro schlechter weg, weil er angeblich von den unechten Dokumenten gewusst haben soll. Beide dürfen nach Brasilien zurück, müssen sich dort aber regelmäßig bei der Polizei melden. Geht der Richter auf den Antrag der Staatsanwaltschaft ein, wäre der Fall kurioserweise wieder auf Stand 5. März angelangt. Damals hatten die Untersuchungsbehörden einen Tag nach Einreise der Moreira-Brüder mit falschen Ausweisen in die Hauptstadt Paraguays auf eine Anklage verzichtet und damit den Weg für eine Rückkehr nach Brasilien freigemacht. Zwei Tage später sah eine Richterin jedoch die Faktenlage anders und schickte die beiden wegen möglicher Verwicklung in Delikte wie Geldwäsche und Korruption in U-Haft. Anfang April durfte Ronaldinho die Zelle mit einem luxuriöseren Hotelzimmer tauschen, wo er seitdem unter Hausarrest steht.

Mehr Sport

Morikawa gewinnt PGA Championship nach Glanzrunde

Golfprofi Collin Morikawa hat dank einer herausragenden Schlussrunde die PGA Championship in San Francisco gewonnen. Der 23 Jahre alte Amerikaner spielte auf dem Par-70-Kurs eine 64 und sicherte sich damit den ersten Major-Sieg seiner Karriere mit insgesamt 267 Schlägen. Morikawa ist der drittjüngste Champion der PGA Championship. Den zweiten Platz teilen sich der Brite Paul Casey und Dustin Johnson aus den USA mit zwei Schlägen Rückstand. Am 14. Loch übernahm Morikawa beim mit elf Millionen Dollar (rund 9,3 Millionen Euro) dotierten Turnier die Führung und sorgte zwei Spielbahnen später auf der 16 mit einem Eagle für die Vorentscheidung. Morikawa benötigte für die letzten beiden Runden am Samstag und Sonntag nur 129 Schläge, so wenige wie noch kein Spieler je zuvor bei einem der vier Majors.

Da Costa neuer Meister in der Formel E

Antonio Felix da Costa ist der neue Champion in der Formel E. Der 28 Jahre alte Portugiese krönte sich am Sonntag in Berlin vorzeitig zum Meister der vollelektrischen Rennserie. Da Costa reichte im drittletzten Saisonrennen auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin der zweite Platz. Der Pilot vom Team DS Techeetah ist nicht mehr einzuholen, auch weil Maximilian Günther nach seinem Heimsieg am Samstag diesmal gar nicht ins Ziel kam. Nach einem Auffahrunfall war der Wagen des 23 Jahre alten Oberstdorfers vom Team BMW i Andretti so demoliert, dass Günther nicht mehr weiterfahren konnte. Günther war als Gesamtzweiter gestartet.

Moto-PG: Bradl wird Letzter bei Comeback

Motorrad-Pilot Stefan Bradl (Zahling) ist bei seinem Comeback in der MotoGP Letzter geworden. Der Ersatzfahrer im Honda-Werksteam fuhr beim vierten WM-Lauf im tschechischem Brünn auf den 18. Platz. Von 21 gestarteten Fahrern kamen drei nicht ins Ziel. Seinen ersten Sieg in der MotoGP holte Neuling Brad Binder (Südafrika/KTM) vor Franco Morbidelli (Italien/Yamaha) und Johann Zarco (Frankreich/Ducati). Binder ist der erste Südafrikaner, der in der MotoGp ein Rennen gewinnen konnte. Zudem ist es der erste Sieg für Konstrukteur KTM in der Königsklasse. 

Tennis: Serena Williams kündigt Start bei US Open an

Serena Williams hat ihre Teilnahme an den US Open im Gegensatz zu zahlreichen anderen hochkarätigen Spielerinnen nochmals bestätigt. "Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich spiele, wenn das Turnier stattfindet", sagte die ehemalige Nummer 1 der Tennis-Welt bei einer digitalen Pressekonferenz. Bereits Mitte Juni hatte die 38-Jährige trotz der damals hohen Coronazahlen in New York ihren Start für das Grand-Slam-Turnier ab dem 31. August angekündigt.

Empfehlungen der Redaktion

Darstellung: