Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Mehr Sport

NBA: Drei Coronafälle bei Trainingsstart

Zwei positive Tests bei Ex-Meister Golden State Warriors, einer bei den Washington Wizards um die deutschen Profis Moritz Wagner und Isaac Bonga: Am Tag des offiziellen Trainingsstarts hat die Basketball-Liga NBA drei Coronafälle bestätigt, ohne die Namen der betroffenen Spieler zu nennen. Die Warriors verschoben daraufhin den Beginn des Individualtrainings auf Mittwoch, die Arbeit mit der kompletten Mannschaft soll kommende Woche beginnen. Bei den Wizards muss zunächst nur der betroffene Spieler aussetzen. Nach Vorgaben der NBA ist seit Dienstag Einzeltraining gestattet, ab Sonntag darf dann auch im Team trainiert werden. Die Spiele der Pre-Season sollen ab dem 11. Dezember steigen, der Beginn der regulären Spielzeit ist für dem 22. Dezember angesetzt.

Formel 1: Team Haas holt Russen Masepin

Das US-Team Haas hat den Russen Nikita Masepin als Fahrer für die Formel-1-Saison 2021 bestätigt. Der 21 Jahre alte Formel-2-Pilot hat einen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben. Heißer Kandidat für das zweite Haas-Cockpit ist Mick Schumacher (21), der Formel-2-Führende. Romain Grosjean und Kevin Magnussen müssen Haas am Saisonende verlassen.

Volleyball: Aleksandersen neuer Cheftrainer beim MTV Stuttgart

Der Norweger Tore Aleksandersen wird ab dem 14. Dezember neuer Cheftrainer beim Frauen-Volleyball-Bundesligisten Allianz MTV Stuttgart. Der 52-Jährige erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. Aleksandersen tritt die Nachfolge von Giannis Athanasopoulos an, der dem Verein nach dem überraschenden Aus im DVV-Pokalhalbfinale wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Weiterentwicklung beim deutschen Meister von 2019 seine sofortige Vertragsauflösung angeboten hatte. Aleksandersen arbeitete von 2003 bis 2008 beim Ligakonkurrenten SSC Palmberg Schwerin und holte dort zweimal den DVV-Pokal und eine Meisterschaft. In der Spielzeit 2010/2011 kehrte er für ein ähnliches kurzes Projekt wie in Stuttgart zurück und gewann mit Schwerin erneut den Meistertitel. Zuletzt arbeitete er in der Türkei.

Darts-WM in London: 1.000 Fans erlaubt

Die Darts-Weltmeisterschaft im Londoner Alexandra Palace soll auch im Corona-Jahr 2020 mit Publikum stattfinden. Für das Event ab 15. Dezember sollen 1.000 Fans pro Session zugelassen werden, wie der Weltverband PDC am Mittwoch mitteilte. Im Vergleich zu den großen Fußball-Stadien haben die Darts-Organisatoren damit nur geringe Zuschauereinbußen: Im "Ally Pally" finden auch in normalen Jahren nur bis zu 3.000 Zuschauer pro Session Platz. Zu den Regeln für die WM zählt, dass nur Fans aus Großbritannien Tickets erwerben können. Interessierte können jeweils einen Tisch für vier Personen buchen und diesen mit Menschen aus ihrem Haushalt teilen.

Mehr Fußball

Negativer Coronatest: Milan-Trainer Pioli zurück auf der Bank

Trainer Stefano Pioli vom italienischen Fußball-Renommierklub AC Mailand ist gut drei Wochen nach seiner Corona-Infektion negativ getestet worden und steht beim Europa-League-Spiel der Lombarden am Donnerstag gegen Celtic Glasgow wieder an der Seitenlinie. Auch Piolis Assistent Giacomo Murelli ist inzwischen geheilt, teilte der Klub am Mittwoch mit. In der häuslichen Quarantäne hatte Pioli mit ungewöhnlichen Methoden das Training seiner Mannschaft verfolgt. So ließ er im Trainingszentrum Milanello eine Drohne mit einer Videokamera aufsteigen, der 55 Jahre alte Coach konnte somit am PC das Training verfolgen. Milan führt nach dem 9. Spieltag mit 23 Punkten die Tabelle der Serie A an.

Kolumbiens Nationaltrainer gibt auf

Nach herben Niederlagen in den Qualifikationsspielen für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar ist der kolumbianische Nationaltrainer Carlos Queiroz zurückgetreten. Der Portugiese hatte die kolumbianische Auswahl knapp zwei Jahre trainiert. In den vergangenen WM-Qualifikationsspielen verlor das Team gegen Uruguay mit 0:3, gegen Ecuador ging es sogar mit 1:6 baden.

"Kölner Keller" in Nyon: UEFA führt Video-Raum ein

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) bekommt nun auch ihren eigenen Videobeweis-Raum analog zum "Kölner Keller" in der Bundesliga. Die neue Infrastruktur im UEFA-Hauptquartier im schweizerischen Nyon wird zum ersten Mal am Mittwoch bei der Partie in der Champions League zwischen dem FC Sevilla und dem FC Chelsea (21.00 Uhr) eingesetzt. Bisher waren die Video-Assistenten im Europacup stets in einer mobilen Einrichtung vor Ort im Einsatz. Allerdings geht die UEFA auf Nummer sicher. Während ein Schiedsrichter-Team in Nyon arbeitet, wird eine Ersatz-Mannschaft wie bisher in Sevilla auf dem Stadiongelände stationiert.

Newcastle sagt Ligaspiel wegen mehrerer Corona-Fälle ab

Premier-League-Club Newcastle United hat sein für Freitagabend geplantes Heimspiel gegen Aston Villa wegen mehrerer Coronavirus-Infektionen abgesagt. Das gab der Fußball-Club am Dienstag (01.12.20) bekannt. Es habe im Trainingszentrum eine deutliche Zunahme der Corona-Fälle gegeben, teilten die Magpies mit. Demnach isolieren sich mehrere Spieler und Mitarbeiter nach positiven Testergebnissen zuhause. Das Trainingsgelände werde vorübergehend geschlossen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Weil die Mannschaft deshalb nicht gemeinsam trainieren und sich unter diesen Bedingungen auch nicht auf das Heimspiel gegen Aston Villa vorbereiten könne, genehmigte die Premier League eine Verlegung der Partie. Ein neuer Termin für das Spiel steht noch nicht fest.

Empfehlungen der Redaktion

Specials

Darstellung: