Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Mehr Sport

Athleten fordern vom IOC stärkere Achtung der Menschenrechte

Der Verein Athleten Deutschland e.V. hat eine stärkere Berücksichtigung der Menschenrechte durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) gefordert. In einem offenen Brief an IOC-Präsident Thomas Bach rief der Verein das IOC auf, sich zur Achtung der Menschenrechte zu verpflichten. Als einen wichtigen Schritt schlug der Verein eine Ergänzung der olympischen Charta vor. Diese sollte lauten: "Die olympische Bewegung verpflichtet sich zur Achtung aller international anerkannten Menschenrechte und setzt sich zur Förderung des Schutzes dieser Rechte ein." Die Athleten erklärten, dass "wiederkehrende Fälle von Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt, die Fahrlässigkeit im Umgang mit der Gesundheit der Athleten und die Einschränkung fundamentaler Rechte" nicht zu den Werten der olympischen Bewegung passen würden.

Formel 1: Nächster Schritt für WM-Lauf in Miami

Die Organisatoren der Formel 1 haben den nächsten Schritt zu einem WM-Lauf in der Florida-Metropole Miami gemacht. Die Besitzer von Liberty Media einigten sich mit dem Eigentümer des Hard Rock Stadiums auf einen Vorvertrag, um ein solches Rennen ab 2021 rund um die Football-Arena der Miami Dolphins durchführen zu können. Der Vertrag ist allerdings vorerst nur eine Absichtserklärung. Noch stehen einige Hürden auf dem Weg zur Premiere in Miami, so muss beispielsweise auch die Bezirksbehörde Miami-Dade County entsprechende Pläne absegnen.

Leichtathletik: Klosterhalfen trainiert weiter in den USA

Die WM-Dritte Konstanze Klosterhalfen (Leverkusen) wird auch nach dem Zusammenbruch des Nike Oregon Projects (NOP) weiter in den USA trainieren. Das bekräftigte die 22-Jährige am Dienstag in Königswinter, wo sie sich nach ihrem Bronze-Coup über 5.000 Meter bei der Leichtathletik-WM in Doha ins Goldene Buch der Stadt eintrug. Klosterhalfen betonte am Rande der Feierlichkeiten, dass sie in Oregon weiter auf dem Nike-Campus in der Nähe von Portland trainieren wolle.

Fußball

Guerreiro verlängert beim BVB bis 2023

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat die Hängepartie beendet und den Vertrag mit seinem Europameister Raphael Guerreiro (25) bis 2023 verlängert. "Er ist ein international erfahrener und technisch erstklassiger Fußballer, der flexibel auf mehreren Positionen einsetzbar ist und innerhalb unseres Kaders eine hohe Wertschätzung genießt", sagte Sportdirektor Michael Zorc über den Portugiesen, der auf der linken Seite spielt. Guerreiro war 2016 vom FC Lorient aus Frankreich zum BVB gekommen. Seitdem absolvierte er 61 Bundesliga-Spiele (zehn Tore). Sein ursprünglicher Vertrag wäre mit Ende der Saison ausgelaufen.

Spanische Medien: Clasico soll verschoben werden

Der für den 26. Oktober angesetzte Clasico zwischen Meister FC Barcelona und Rekordmeister Real Madrid soll wohl verschoben werden. Wie spanische Medien am Mittwochabend (16.10.2019) übereinstimmend berichteten, befürworten sowohl die spanische Fußball-Liga (LFP) als auch der spanische Fußballverband (RFEF) eine komplette Verlegung des in Barcelona angesetzten Traditionsduells. Als Nachholtermin ist der 18. Dezember im Gespräch. In Barcelona werden am 26. Oktober große Demonstrationen aufgrund der Verurteilung von Vertretern der katalanischen Separatisten erwartet. Zwischenzeitlich war auch ein Tausch des Heimrechts im Gespräch und die Partie sollte im Madrider Estadio Santiago Bernabeu stattfinden. Diese Idee wurde allerdings wegen organisatorischer Probleme wieder verworfen.

VfL Wolfsburg vorerst ohne Mehmedi

Der VfL Wolfsburg muss vorerst auf Angreifer Admir Mehmedi verzichten. Der 28 Jahre alte Schweizer hat im EM-Qualifikationsduell gegen Irland (2:0) einen Muskelfaserriss im hinteren rechten Oberschenkel erlitten. Mehmedi musste bereits nach einer knappen halben Stunde ausgewechselt werden. In der laufenden Bundesliga-Saison kam er bislang sechsmal zum Einsatz, schoss dabei ein Tor und bereitete einen weiteren Treffer vor. Am Samstag (15.30 Uhr) tritt der aktuelle Tabellenzweite bei RB Leipzig an.

Empfehlungen der Redaktion

Meistgehört

Darstellung: