Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Fußball

Nationalspielerin Däbritz reißt sich das Kreuzband

Fußball-Nationalspielerin Sara Däbritz (24) droht eine längere Zwangspause. Wie ihr Verein Paris St. Germain am Dienstag mitteilte, hat die Mittelfeldspielerin eine Verletzung am vorderen Kreuzband erlitten. Ob eine Knie-Operation notwendig ist, sollen nach Klubangaben weitere Untersuchungen in dieser Woche zeigen. Däbritz war wegen der Blessur im Ligaspiel des französischen Vizemeisters am vergangenen Samstag gegen HSC Montpellier (1:1) nach 34. Minuten ausgewechselt worden. Die Olympiasiegerin war nach der WM von Bayern München nach Paris gewechselt, in neun Liga-Einsätzen erzielte sie vier Tore.

Salihamidzic in Bayern-Vorstand gewählt

Der FC Bayern hat wie erwartet zwei Personalien für die Zukunft fixiert. Sportdirektor Hasan Salihamidzic wurde vom Aufsichtsrat des Fußball-Rekordmeisters von 1. Juli 2020 an in den Vorstand berufen, wie das Gremium am Montagabend (09.12.2019) entschied. Der ehemalige Profi ist seit August 2017 Manager bei den Münchnern; seine anstehende Beförderung war zuletzt bereits verkündet worden. Auf der Sitzung wurde zudem der neue Vereinspräsident Herbert Hainer zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats bestimmt. Die Wahl fiel wie bei Salihamidzic einstimmig aus, hieß es. Der 65 Jahre alte Hainer folgt auf Uli Hoeneß, der zum Stellvertreter in dem Kontrollgremium gewählt wurde. 

Schalker Arena nun offiziell am Rudi-Assauer-Platz 1

Die Arena des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 steht nun offiziell am Rudi-Assauer-Platz 1. Diese Adressänderung habe das Referat Vermessung und Kataster der Stadt Gelsenkirchen offiziell bestätigt, teilte der Bundesliga-Vierte am Dienstag mit. Der frühere Schalke-Manager Rudi Assauer, der jahrelang an Alzheimer litt, war im Februar dieses Jahres im Alter von 74 Jahren gestorben. Die Stadt entsprach dem Wunsch des Vereins, an einem speziellen Ort an Assauers Lebenswerk zu erinnern.

DFB-Elf testet vor der EM auch gegen die Schweiz

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet in Vorbereitung auf die Europameisterschaft im kommenden Jahr auch ein Länderspiel gegen die Schweiz. Die Partie findet am 31. Mai 2020 im St. Jakob-Park von Basel statt, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag (09.12.2019) mitteilte. Bereits zuvor standen die Testspiele gegen Spanien (26. März in Madrid) und Italien (31. März in Nürnberg) fest.

Mehr Sport

Beachvolleyball: Walkenhorst startet mit Gernert

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst startet ihr Comeback an der Seite der Berlinerin Melanie Gernert. Dies gab der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Montag (09.12.2019) bekannt. Walkenhorst, die zu Jahresbeginn aufgrund anhaltender gesundheitlicher Probleme zurückgetreten war, betonte, dass "diese Konstellation zunächst für ein Jahr gilt." Nach den Olympischen Spielen 2020 in Tokio (24. Juli bis 9. August) werde sie entscheiden, "ob und wenn ja mit welcher Partnerin ich noch einmal die Olympischen Spiele 2024 in Paris angehe", sagte Walkenhorst. 

NFL-Pathway-Programm: David Bada erhält einen von neun Plätzen

Der deutsche Defensive End David Bada hat von der US-Football-Liga NFL einen der heiß begehrten Plätze im International-Pathway-Programm für ausländische Talente zugeteilt bekommen. Der 24-Jährige, der in der vergangenen Saison für den viermaligen Meister Schwäbisch Hall Unicorns aufgelaufen war, erhielt einen von neun Plätzen in dem Talenteprogramm. Bada wird im Januar mit dem Training in den USA beginnen. Im März werden sich die Auserwählten den NFL-Scouts präsentieren - in der Hoffnung, Free Agent zu werden oder einen Platz im "Practice Squad" (Trainingsgruppe) eines NFL-Teams zu ergattern. Vor dieser Saison hatte Fullback Jakob Johnson (Stuttgart) über das Pathway-Programm den Sprung in den Kader des Super-Bowl-Champions New England Patriots geschafft. 

Radsport: Ineos verpflichtet Rohan Dennis

Tour-de-France-Sieger Egan Bernal und der viermalige Tour-Champion Chris Froome erhalten beim Team Ineos prominente Unterstützung. Die britische Star-Equipe verkündete am Montag (09.12.2019) die Verpflichtung des Zeitfahr-Weltmeisters Rohan Dennis aus Australien. Der 29-Jährige unterzeichnete einen Zweijahresvertrag.

Queensland vor offizieller Olympia-Bewerbung für 2032

Der australische Bundesstaat Queensland mit der Hauptstadt Brisbane hat einen großen Schritt in Richtung der geplanten Olympia-Bewerbung für 2032 gemacht. Das Kabinett des Staates unterzeichnete am Montag offiziell entsprechende Pläne. Auch in Deutschland gibt es vor allem mit der Initiative Rhein-Ruhr Interesse an den Olympischen und Paralympischen Spielen in 13 Jahren.

Empfehlungen der Redaktion

Darstellung: