Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Mehr Fußball

Weydandt bleibt bei Hannover 96

Stürmer Hendrik Weydandt hat seinen Vertrag mit Hannover 96 um drei Jahre verlängert. Das gab der Fußball-Zweitligist am Montagabend (13.07.2020) bekannt. "Ich hatte mehrere konkrete Angebote, auch aus der ersten Liga. Ich habe mich gewissenhaft damit auseinandergesetzt, mich aber bewusst dagegen entschieden, aus Hannover wegzugehen", sagte der 24-Jährige. Weydandt hatte in den vergangenen Jahren den beinahe märchenhaften Aufstieg aus der Kreisliga über die Regionalliga bis in die Bundesliga geschafft. Medienberichten zufolge wollten ihn unter anderem Arminia Bielefeld, der SC Freiburg, Fortuna Düsseldorf und der Hamburger SV in diesem Sommer ablösefrei verpflichten.

Ex-Nationalspieler Helmes ist Co-Trainer in Österreich

Ex-Nationalspieler Patrick Helmes wechselt als Co- und Jugendtrainer zum österreichischen Fußball-Erstligisten FC Flyeralarm Admira. Der 36-Jährige hat nach Angaben des Klubs vom Montag einen Vertrag bis 2022 unterschrieben. Der zuletzt bei Bayer Leverkusen als U15-Coach beschäftigte Helmes arbeitet vor den Toren Wiens als Assistent von Zvonimir Soldo. Der 13-malige Nationalstürmer Helmes spielte als Profi für Köln, Wolfsburg und Leverkusen.

Legia Warschau krönt sich zum polnischen Meister

Legia Warschau hat sich vorzeitig zum polnischen Fußball-Meister gekrönt und ist mit dem 14. Titel mit den bisherigen Rekordchampions Ruch Chorzow und Gornik Zabrze gleichgezogen. Legia setzte sich am Samstag in der Meisterrunde am 35. Spieltag mit 2:0 (1:0) gegen KS Cracovia durch und ist zwei Spieltage vor dem Saisonende nicht mehr vom ersten Tabellenplatz zu verdrängen. Für den Club aus der polnischen Hauptstadt ist es der sechste Titel in den vergangenen acht Jahren.

Ehemaliger niederländischer Nationalspieler Suurbier gestorben

Der frühere niederländische Fußballnationalspieler Wim Suurbier ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Das teilte Ajax Amsterdam am Sonntagabend mit. Der langjährige Spieler des Rekordmeisters hatte im Juni einen Schlaganfall erlitten und lag seither auf der Intensivstation in einem Amsterdamer Krankenhaus. Nach seiner Zeit bei Ajax hatte Suurbier von 1977 bis 1978 beim FC Schalke 04 gespielt, ehe es ihn später in die USA gezogen hatte.

Mehr Sport

BBL: Göttingen und Bamberg tauschen Trainer

Die BG Göttingen und Brose Bamberg haben in der Basketball-Bundesliga die Trainer getauscht. Als Nachfolger für den zum ehemaligen deutschen Serienmeister gewechselten Johan Roijakkers verpflichteten die Göttinger am Montagabend den Belgier Roel Moors, der in der vergangenen Saison die Bamberger trainiert hatte. "Von allen Kandidaten, mit denen wir uns unterhalten haben, hat Roel Moors den besten Eindruck bei uns hinterlassen", sagte BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. Der 41-jährige Moors trainierte in seiner Heimat mit großem Erfolg die Giants Antwerpen, ehe er 2019 nach Bamberg ging.

BBL: Bayern-Kapitän Barthel wechselt nach Istanbul

Nationalspieler Danilo Barthel verlässt nach vier Jahren den Basketball-Bundesligisten Bayern München und geht in die Türkei. Der 28-Jährige einigte sich mit Fenerbahce Istanbul auf einen Zwei-Jahres-Vertrag. Dies teilte der türkische Topklub am Montagabend auf seiner Homepage mit. "Diese Entscheidung ist mir sehr schwergefallen, denn der FC Bayern Basketball ist nicht nur ein toller Verein, sondern auch mein Zuhause geworden", sagte der bisherige Bayern-Kapitän. Barthels Vertrag war Ende Juni ausgelaufen.

Zabel fährt bis 2022 für Israel Start-Up Nation

Der deutsche Radprofi Rick Zabel (Unna) hat seinen Vertrag beim Team Israel Start-Up Nation (ISN) um zwei Jahre bis 2022 verlängert. Dies teilte ISN am Montag mit. Der Sohn des früheren Sprintstars Erik Zabel steht teamübergreifend seit 2017 bei der Mannschaft unter Vertrag. ISN hatte die World-Tour-Lizenz 2019 vom Team Katusha-Alpecin übernommen. "Ich bin glücklich, dass ich noch ein paar weitere Jahre mit diesem speziellen Team in einem Boot sitze", sagte der 26-Jährige: "Wir sind Underdogs, aber wir können große Dinge erreichen, und wir können es besser, als viele Personen es von uns erwarten würden." Erst am Donnerstag hatte ISN den viermaligen Tour-de-France-Sieger Chris Froome (Großbritannien) vom Team Ineos für zwei Jahre an sich gebunden. Neben Zabel stehen in André Greipel (Rostock) und Nils Politt (Köln) zwei weitere deutsche Fahrer beim israelischen Team unter Vertrag. Greipel hatte seinen Kontrakt im Juni ebenfalls um zwei Jahre bis 2022 verlängert.

Formel 2: Feuerlöscher beendet Schumachers Podestjagd

Ein hochgehender Feuerlöscher in seinem Auto hat die Hoffnungen von Mick Schumacher auf den ersten Podestplatz in der Formel-2-Saison frühzeitig zerstört. Bei Halbzeit des zweiten Rennens in Spielberg war das Cockpit von Schumachers Fahrzeug am Sonntag auf einmal über und über mit Löschschaum bedeckt, dem 21-Jährigen blieb keine andere Wahl, als das Auto sofort abzustellen.

Basketball: Nationalspieler Pleiß verlängert bei Istanbul

Der frühere Basketball-Nationalspieler Tibor Pleiß bleibt beim türkischen Erstligisten Anadolu Efes Istanbul. Wie der Verein am Sonntag mitteilte, hat der 2,18 Meter große Center seinen Vertrag um zwei weitere Jahre mit Option auf eine dritte Spielzeit verlängert. "Ich freue mich, meinen Vertrag mit Anadolu Efes Istanbul zu verlängern", schrieb Pleiß auf Twitter: "Ich kann es kaum abwarten, die Jungs wieder zu sehen und in die neue Saison zu starten." Pleiß bestritt in der vergangenen Saison 15 Spiele für den türkischen Spitzenklub und erzielte durchschnittlich 11,4 Punkte und 6,6 Rebounds pro Liga-Partie. Der 30-Jährige hatte mit Istanbul auch die Tabelle der Euroleague angeführt, bis die Saison wegen der Corona-Pandemie abgebrochen wurde.

Empfehlungen der Redaktion

Darstellung: