Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Fußball

Nationalspieler bekommen drei Millionen Euro für EM-Ticket

Für die als Gruppensieger geglückte EM-Qualifikation erhalten die Fußball-Nationalspieler eine Prämie von insgesamt drei Millionen Euro vom Deutschen Fußball-Bund. Der 6:1-Sieg gegen Nordirland, durch das der Spitzenrang in der Gruppe C abgesichert wurde, brachte Manuel Neuer und Kollegen noch einmal einen Zuschlag von einer Million Euro. Für Platz zwei hätte der DFB zwei Millionen Euro an Prämie ausgeschüttet. Der genaue Verteilungsschlüssel soll in der Mannschaft ausgehandelt werden.

Augsburg-Stürmer Finnbogason fällt bis Jahresende aus

Der FC Augsburg muss in den restlichen sieben Hinrundenspielen der Fußball-Bundesliga auf Stürmer Alfred Finnbogason verzichten. Der 30 Jahre alte Isländer laboriert an einer Schulterverletzung, die er sich am 15. November im EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei zugezogen hatte. "Ich werde alles tun, um nach der Winterpause mit der Mannschaft die Vorbereitung auf die Rückrunde aufzunehmen", sagte Finnbogason, dessen Verletzung konservativ behandelt werden soll, am Mittwoch (20.11.2019). Bereits in der vergangenen Saison hatte Finnbogason wegen mehrerer Wadenverletzungen, einer Patellasehnenreizung und muskulärer Probleme knapp die Hälfte aller Spiele des FCA verpasst. In dieser Spielzeit kam er bislang in neun Partien zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore.

Hinrunden-Aus für Dortmunds Delaney

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss den Rest der Hinrunde ohne Thomas Delaney auskommen. Der Däne habe sich in der EM-Qualifikation mehrere Bänder im rechten Sprunggelenk gerissen, hieß es von Vereinsseite. Damit kann Trainer Lucien Favre erst im Januar wieder auf den Mittelfeldspieler zurückgreifen. Delaney hatte sich die Verletzung am vergangenen Montag (18.11.2019) beim 1:1 in Irland zugezogen.

Dortmund schließt neuen Mega-Deal mit Puma

Borussia Dortmund hat einen neuen Mega-Deal mit seinem Ausrüster Puma abgeschlossen. Der deutsche Fußball-Vizemeister verkündete eine Einigung mit dem fränkischen Sportartikelhersteller auf eine weitere Zusammenarbeit bis 2028. Der neue Vertrag soll dem BVB insgesamt laut "kicker" und "Bild"-Zeitung rund 250 Millionen Euro einbringen, die jährliche Einnahme verdreifacht sich mindestens auf gut 30 Millionen Euro. "Puma ist seit langer Zeit nicht bloß Ausrüster und Sponsor des BVB, sondern auch ein bedeutsamer Aktionär unseres Klubs", sagte Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der Geschäftsführung. Die Borussia und das Unternehmen aus Herzogenaurach arbeiten seit 2012 zusammen, mittlerweile hält Puma fünf Prozent der Klub-Aktien. Der ursprüngliche Vertrag hatte noch eine Gültigkeit bis 2022.

Mehr Sport

WADA suspendiert nationales Dopingkontrolllabor in Bangkok

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat Thailands nationales Dopingkontrollzentrum in Bangkok vorläufig suspendiert. Bei einer Ortsbegehung hatten WADA-Kontrolleure festgestellt, dass das Laboratorium internationale Standards nicht einhält. Die Sperre gilt zunächst bis zu sechs Monate, kann aber verkürzt werden, wenn Bangkoks Wissenschaftler die Schwachstellen nachweislich vorzeitig beheben können. Bis dahin ist es dem Labor nicht gestattet, Urin- und Blutproben auf Dopingvergehen hin zu untersuchen. Proben thailändischer Athleten müssen stattdessen zur Analyse an andere von der WADA akkreditierte Dopinglabore übergeben werden.

European Tour sagt Golf-Turnier in Hongkong ab

Die European Tour hat das für Ende November geplante Golf-Turnier in Hongkong wegen der anhaltenden gewalttätigen Proteste in der chinesischen Sonderverwaltungsregion abgesagt. "Die Entscheidung wurde aufgrund der anhaltenden sozialen Unruhen in Hongkong getroffen", wird Keith Pelley, Geschäftsführer der European Tour, in einer Mitteilung zitiert. Die Sicherheit der Spieler und Mitarbeiter habe die oberste Priorität. "Deshalb halten wir dies für die richtige, aber unglückliche Entscheidung", sagte Pelley weiter. Es werde nun versucht, die Hong Kong Open Anfang 2020 in den Turnierkalender einzubauen.

Citroën zieht sich aus der Rallye-WM-Serie zurück

Citroën sich zieht von der Rallye-Weltmeisterschaft zurück. Da der sechsmalige Weltmeister Sébastien Ogier den Citroën-Rennstall nach der Saison 2019 verlassen werde, stehe für die Saison 2020 kein Spitzenfahrer mehr zur Verfügung, teilte Citroën Racing am Mittwoch via Twitter mit. Ogier wird nach ergänzenden Informationen mit einem Wechsel zu Toyota in Verbindung gebracht. Dort war ein Cockpit frei geworden, nachdem Weltmeister Ott Tänak zu Hyundai abgewandert ist.

DEL: München muss auf Goalie aus den Birken verzichten

Der EHC München muss in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) fünf bis sechs Wochen ohne Nationaltorhüter Danny aus den Birken auskommen. Der DEL-Spieler des Jahres 2019 erlitt vor dem Champions-League-Rückspiel am Mittwoch (20.11.2019) gegen Junost Minsk nach Vereinsangaben eine Beinverletzung und wird am Freitag operiert. Danny aus den Birken war im Sommer 2015 vom Ligarivalen Kölner Haie nach München gewechselt. Anfang Oktober hatte der 34-Jährige mit seinem 46. Shutout eine Bestmarke in der höchsten deutschen Eishockey-Klasse aufgestellt.

Empfehlungen der Redaktion

Meistgehört

Darstellung: