Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Trainer-Stimmen

Fußball

FIFA sperrt Ex-Vize Napout lebenslang

Juan Angel Napout

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den ehemaligen Vizepräsidenten Juan Angel Napout wegen Korruption lebenslang gesperrt. Zudem muss der frühere Präsident des paraguayischen Verbands und der südamerikanischen Konföderation CONMEBOL eine Geldstrafe in Höhe von einer Million Schweizer Franken (ca. 913.000 Euro) zahlen. Napout gilt als einer der Hauptschuldigen im Korruptionsnetzwerk des südamerikanischen Fußballs bei der Vergabe von Medien- und Marketingrechten. Im vergangenen Jahr war Napout von einem Gericht in New York zu einer Gefängnisstrafe von neun Jahren verurteilt worden.

Operation am Oberschenkel: Goretzka fällt aus

Nationalspieler Leon Goretzka wird dem FC Bayern München vorerst fehlen. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, hat sich der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler am Mittwoch (11.09.2019) nach einer Verletzung am linken Oberschenkel einer Operation unterziehen müssen. Dabei wurde Goretzka ein Bluterguss entfernt. Goretzka war schon für die Länderspiele gegen die Niederlande und Nordirland ausgefallen. Er hatte "eine leichte Einblutung, so dass er nicht spielen kann", hatte Bundestrainer Joachim Löw vor dem Duell mit den Niederlanden gesagt. Goretzka hatte zuvor schon wegen einer Oberschenkelprellung beim FC Bayern pausieren müssen.

Wadenbeinbruch bei HSV-Profi Gyamerah

Rechtsverteidiger Jan Gyamerah hat sich am Mittwoch (11.09.2019) ohne Fremdeinwirkung einen Bruch des linken Wadenbeins zugezogen. Der 24-Jährige sollte noch am Abend operiert werden. "Es tut uns unglaublich leid für Jan, der sich menschlich und spielerisch großartig bei uns integriert hat und nach kurzer Zeit ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft wurde", sagte Sportvorstand Jonas Boldt: "Wir werden alles dafür tun, um ihn in der schweren Reha-Phase bestmöglich zu unterstützen." Gyamerah war umgeknickt und anschließend von einem Rettungswagen abtransportiert worden. Der HSV hatte kurz danach bereits mitgeteilt, dass der Neuzugang eine schwere Verletzung erlitten habe. Trainer Dieter Hecking beendete das Training kurz nach dem Vorfall. Gyamerah war im Sommer vom VfL Bochum an die Elbe gewechselt.

Valencia trennt sich von Trainer Marcelino García

Der spanische Fußball-Erstligist FC Valencia hat nach nur drei Spieltagen Trainer Marcelino García beurlaubt. Der Klub dankte dem 54-Jährigen am Mittwoch (11.09.2019) in einer knappen Mitteilung für dessen Arbeit, ging dabei aber nicht auf die Hintergründe ein. Ein Nachfolger wurde noch nicht offiziell benannt. García hatte beim FC Valencia 2017 als Trainer übernommen. In den vergangenen beiden Jahren führte er den Klub in die Champions League und in der abgelaufenen Saison zum Gewinn der Copa del Rey. In La Liga belegt der Champions-League-Teilnehmer derzeit lediglich den zehnten Platz.

Mehr Sport

DTM: Zweiter Titel für René Rast

René Rast hat sich bereits vorzeitig seinen zweiten Titel im Deutschen Tourenwagen-Masters gesichert. Am Sonntag reichte dem Audi-Piloten auf dem Nürburgring ein dritter Platz hinter seinen Markenkollegen Jamie Green und Robin Frijns. Mit insgesamt 279 Zählern kann der Mindener in der Gesamtwertung vor den beiden ausstehenden Rennen auf dem Hockenheimring am 5. und 6. Oktober nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden.

Kamworor läuft Weltrekord im Halbmarathon

Der kenianische Langstreckenläufer Geoffrey Kamworor hat einen Weltrekord im Halbmarathon aufgestellt. Der dreimalige Einzel-Weltmeister über diese Distanz siegte am Sonntag in Kopenhagen über 21,0975 km in 58:01 Minuten und blieb 17 Sekunden unter der bisherigen Bestmarke seines Landsmannes Abraham Kiptum aus dem Vorjahr. Der 26 Jahre alte Kamworor ist Trainingspartner von Marathon-Weltrekordler Eliud Kipchoge. Kipchoge, ebenfalls Kenianer, will bei einem noch nicht exakt terminierten Versuch im Oktober die 42,195 km als erster Läufer unter der magischen Zwei-Stunden-Grenze laufen.

Basketball: Nowitzki Chef der Spieler-Kommission

Basketball-Ikone Dirk Nowitzki ist neuer Vorsitzender der Spieler-Kommission im Weltverband FIBA. Der 41-Jährige, der nach der vergangenen Saison seine aktive Karriere bei den Dallas Mavericks beendet hatte, wurde am Samstag im Rahmen der Sitzung des FIBA Central Boards in Peking zum Nachfolger des früheren NBA-Stars Vlade Divac (Serbien) gewählt. Nowitzki, dessen Amtszeit bis 2023 laufen wird, gehört damit auch dem 25-köpfigen Central Board der FIBA an, in dem auch Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) als Schatzmeister des Weltverbandes vertreten ist. 

Rallye: WM-Spitzenreiter Tänak gibt auf

 Der Titelkampf in der Rallye-WM ist wieder offen: Meisterschaftsspitzenreiter Ott Tänak (Estland/Toyota) gab am Samstag nach der achten Etappe der Türkei-Rallye wegen technischer Probleme auf. Tänak, der fünf der bisherigen zehn Saisonläufe gewann, kann lediglich am Sonntag in der abschließenden Powerstage maximal noch fünf WM-Punkte erringen. Tänaks Malheur eröffnet vor allem Serien-Weltmeister Sebastien Ogier (Frankreich) die Chance, den Rückstand in der WM deutlich zu verringern. Der sechsmalige Weltmeister eroberte im Citroen nach dem zweiten Renntag und 13 der 17 Wertungsprüfungen mit hauchdünnen 0,2 Sekunden Vorsprung auf seinen finnischen Teamkollegen Esapekka Lappi die Führung.

Empfehlungen der Redaktion

Darstellung: