Weltmeister und Routiniers - vereinslose deutsche Fußball-Profis

Bayern Münchens Jerome Boateng

Mehrfache Nationalspieler und England-Legionäre

Weltmeister und Routiniers - vereinslose deutsche Fußball-Profis

Rund um die Saisonstarts in Europas Fußball-Ligen sind einige namhafte deutsche Profis immer noch ohne Vertrag und Verein. Ein Überblick.

Jérôme Boateng (32 Jahre, zuletzt FC Bayern München):

Ob Jérôme Boateng einen neuen Klub findet, ist nicht die Frage. Die Frage ist nur, welcher es wird. Nachdem der Weltmeister von 2014 den FC Bayern München nun nach zehn Jahren verlassen hat, soll aktuell der FC Sevilla heißester Kandidat auf eine Verpflichtung sein.

Boateng, der in seiner letzten Bundesligaspielzeit für den FC Bayern so oft auf dem Feld stand wie in sonst keiner, will dem Vernehmen nach auf jeden Fall weiterhin in der Champions League spielen. Bei den Andalusiern wäre das im kommenden Jahr auf jeden Fall schon mal möglich. Inwieweit und ob sich die Trennung von seiner langjährigen Berateragentur Lian Sports auf die Vereinswahl des 32-Jährigen auswirkt, ist unklar.

Shkodran Mustafi (29, zuletzt FC Schalke 04):

Shkodran Mustafis Zeit bei Schalke 04 ist nach nur fünf Monaten wieder vorbei. 13 Partien absolvierte der 29-Jährige für die "Königsblauen" und holte in dieser Zeit acht Punkte. Immerhin: Hätte Schalke diese Quote über die gesamte Saison auch ohne ihn beibehalten, wäre man statt bei 16 bei immerhin 21 Zählern gelandet.

Mustafi, der 2014 an der Seite von Boateng Weltmeister wurde, dürfte indes trotz der wenig erfolgreichen letzten Station durchaus das ein oder andere Angebot vorliegen haben. Der Innenverteidiger spielte neben Deutschland bereits in England, Spanien und Italien - glaubt man der Gerüchteküche, soll der AC Florenz zuletzt stärkeres Interesse gezeigt haben.

Marko Marin (32, zuletzt Al-Ahli):

Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Marko Marin ist der Wandervogel unter den deutschen Profifußballern. Für elf Klubs schnürte der 32-Jährige bereits die Schuhe und war zuletzt in Saudi-Arabien von Al-Ahli an Al-Raed ausgeliehen. Jetzt ist sein Vertrag ausgelaufen und der weit gereiste Dribbelkünstler mal wieder auf der Suche.

Max Meyer (25, zuletzt 1. FC Köln):

Max Meyer spielt jetzt für den 1. FC Köln in der Bundesliga.

Das Gastspiel Max Meyers beim 1. FC Köln wurde nicht zur Renaissance des einstigen Supertalents, das 2014 im Alter von nur 18 Jahren erstmals für die deutsche Nationalmannschaft auflief. Der Mittelfeldspieler sucht nach nur zehn Einsätzen für Köln - davon nur drei in der Startelf - einen neuen Klub. Nachdem zunächst über ein Interesse des portugiesischen Erstligisten Sporting Braga berichtet worden war, berichten nun mehrere kroatische Medien, dass Meyer kurz vor einem Engagement bei HNK Rijeka stehen soll, wo unter anderem Josip Drmic die Schuhe schnürt.

Moritz Leitner (28, zuletzt Norwich City):

Die Erfolgsgeschichte, die Moritz Leitner bei Norwich City fleißig mitschrieb, hatte ein eher unschönes Ende für den deutschen Mittelfeldakteur. In der Saison 2018/19 gelang der Aufstieg in die Premier League. Dort spielte Leitner dann noch neunmal für den Klub, der aber direkt wieder abstieg. In der kompletten vergangenen Spielzeit, in der Norwich sich die direkte Rückkehr in Englands Oberhaus sicherte, kam Leitner überhaupt nicht mehr für die "Kanarienvögel" zum Einsatz. Sein letztes Profispiel für den Klub war somit im Oktober 2019 gegen Manchester United.

Gonzalo Castro (34, zuletzt VfB Stuttgart):

Gonzalo Castro

Gonzalo Castro

Dass Gonzalo Castros Vertrag beim VfB Stuttgart offenbar auch wegen der durch die Coronapandemie eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten des Klubs nicht verlängert wurde, konnten nicht alle Stuttgarter Fans verstehen. Der Routinier kam in 29 Ligaspielen zum Einsatz und war schließlich auch Kapitän in der so erfolgreichen ersten Bundesligasaison nach dem Aufstieg. Wie und ob es für den 34-Jährigen im Profifußball weitergeht ist noch völlig offen.

Weitere vertragslose Deutsche:

Lewis Holtby (30, zuletzt Blackburn Rovers), Bastian Oczipka (32, zuletzt FC Schalke 04), Sebastian Langkamp (33, zuletzt Perth Glory), Robert Bauer (26, zuletzt Arsenal Tula).

rt | Stand: 29.07.2021, 20:47

Darstellung: