EM-Finale: Deutschlands U21 in Bestbesetzung gegen Portugal

Stefan Kuntz (R) redet auf seine Spieler ein

U21-EM in Ungarn und Slowenien

EM-Finale: Deutschlands U21 in Bestbesetzung gegen Portugal

Zum dritten Mal in Folge steht Deutschlands U21 in einem EM-Finale - und Bundestrainer Stefan Kuntz hat personell die Qual der Wahl. Hier das Wichtigste zur Partie - und zum starken Gegner Portugal.

Das Spiel

Das Stadion Stozice in Ljubljana

Das Stadion Stozice in Ljubljana

Deutschland spielt am Sonntag um 21 Uhr (Live-Ticker auf sportschau.de) gegen Portugal um den EM-Titel - es wäre der dritte in dieser Altersklasse nach 2009 und 2017. Die Partie findet in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana statt. Das dortige Stadion Stozice ist 2010 eröffnet worden und bietet 16.038 Zuschauern Platz.

Die Reisegruppe des Deutschen Fußball-Bundes musste aus dem 400 Kilometer entfernten ungarischen Szekesfehervar nach Ljubljana anreisen.

Der Gegner

Portugal hat schon seit vielen Jahren stets starke Nachwuchs-Nationalmannschaften. Vor sechs Jahren fertigten die Südeuropäer das deutsche Team um Joshua Kimmich, Marc-André ter Stegen und Matthias Ginter mit 5:0 im EM-Halbfinale ab. Auch die aktuelle portugiesische U21-Generation bringt große individuelle Klasse mit. Die "Esperancas" feierten in der Vorrunde drei Zu-Null-Siege und warfen anschließend die fünfmaligen Europameister Italien (5:3 n.V.) und Spanien (1:0) aus dem Rennen. Ein EM-Titel fehlt Portugals U21 allerdings noch.

"Sie haben eine ausgeglichene Mannschaft, die über hohe technische Fähigkeiten verfügt und über Spieler, die ein Spiel lenken oder leiten können", sagte U21-Bundestrainer Stefan Kuntz.

Die Personallage

Deutschland geht in Bestbesetzung ins Spiel, "alle Spieler sind fit", sagte Kuntz. Auch Josha Vagnoman, der beim 2:1-Erfolg im Halbfinale gegen die Niederlande angeschlagen gefehlt hatte, absolvierte das Abschlusstraining ohne Probleme.

Kuntz deutete an, seine Startelf im Vergleich zum Halbfinale gegen die Niederlande (2:1) auf maximal einer Position ändern zu wollen. "Es könnte auch gut sein, dass wir mit der gleichen Formation spielen."

U21-EM: Aller guten Dinge sind drei

Sportschau 05.06.2021 02:37 Min. Verfügbar bis 05.06.2022 ARD Von Christian Schulze


Die Stimmen

"Wenn wir die Entwicklung bestätigen, denke ich, dass wir insgesamt als Team stärker sind und gewinnen werden", sagte Kuntz auf der Abschluss-Pressekonferenz am Samstag.

Stürmer Mergim Berisha hob die Bedeutung des Endspiels hervor. "Es ist etwas ganz Besonderes für uns. Für die Nation, für uns alle. Wir sind sehr gut drauf, und dass wir als Mannschaft immer zusammenhalten, entscheidet das Ganze."

U21-EM: Kuntz: "Jeder hat in einem Amateurverein angefangen" Sportschau 05.06.2021 01:23 Min. Verfügbar bis 05.06.2022 Das Erste

Die Torjäger

In der Torschützenliste ist alles offen, die Latte für den potenziellen Torschützenkönig liegt tief. Drei Tore reichen derzeit für Platz eins, fünf Spieler teilen sich den Spitzenplatz, darunter Deutschlands Lukas Nmecha und Portugals Dany Mota. Auch Florian Wirtz und Ridle Baku können sich mit bisher zwei Turniertreffern noch Chancen auf den Titel des Torschützenkönigs ausrechnen.

Die Historie

Zum fünften Mal steht der DFB-Nachwuchs im Finale einer U21-EM. 1978 und 1980 schaffte es zudem die DDR ins Finale, unterlag dort aber in Hin- und Rückspiel gegen Jugoslawien (0:1, 4:4) und die Sowjetunion (0:0, 0:1). Das Finale in Ljubljana ist das dritte EM-Endspiel in Folge für Deutschlands U21.

U21-EM: Kuntz: "Ich bin stolz, dass wir wieder im Finale sind" Sportschau 05.06.2021 01:37 Min. Verfügbar bis 05.06.2022 Das Erste

EM-Finals der DFB-U21
DatumOrtGegnerErgebnis
21.09.1982SheffieldEngland1:3 (Hinspiel)
12.10.1982BremenEngland3:2 (Rückspiel)
29.06.2009MalmöEngland4:0
30.06.2017KrakauSpanien1:0
30.06.2019UdineSpanien1:2

Voraussichtliche Aufstellungen

Deutschland: Dahmen (FSV Mainz 05/23/7) - Vagnoman (Hamburger SV/20/8), Pieper (Arminia Bielefeld/23/9), Schlotterbeck (1. FC Union Berlin/21/12), Raum (SpVgg Greuther Fürth/23/7) - Maier (Arminia Bielefeld/22/17), Dorsch (KAA Gent/23/12) - Baku (VfL Wolfsburg/23/13), Berisha (RB Salzburg/23/12), Wirtz (Bayer Leverkusen/18/5) - Nmecha (RSC Anderlecht/22/19)

Portugal: Diogo Costa (FC Porto/21/14) - Diogo Dalot (AC Mailand/22/14), Diogo Leite (FC Porto/22/19), Diogo Queirós (FC Famalicão/22/14), Abdu Conté (Moreirense FC/23/1) - Vitinha (Wolverhampton Wanderers/21/15), Daniel Bragança (Sporting Lissabon/22/11), Fábio Vieira (FC Porto/22/11), Gedson Fernandes (Galatasaray Istanbul/22/15) - Dany Mota (AC Monza/23/14), Rafael Leão (AC Mailand/21/13)

Schiedsrichter: Kruaschwili (Georgien)

red/sid/dpa | Stand: 06.06.2021, 19:51

Mehr zum Thema

Darstellung: