La Liga: Real Madrid hält Barcelona auf Distanz

Karim Benzema jubelt mit seinen Mannschaftskollegen von Real Madrid

Fußball in Spanien

La Liga: Real Madrid hält Barcelona auf Distanz

Real Madrid steuert in La Liga unbeirrt der ersten Meisterschaft seit 2017 zu. Der FC Barcelona hatte zuvor mit einem Sieg gegen Espanyol den Abstieg des Stadtrivalen besiegelt.

Real Madrid mit Nationalspieler Toni Kroos gewann am Freitagabend (10.07.2020) mit 2:0 (1:0) gegen Deportivo Alavés. Karim Benzema (11. Minute/Foulelfmeter) und Marco Asensio (51.) sorgten für den ungefährdeten Erfolg. Bei jeweils drei ausstehenden Spielen vor Saisonende in der Primera División liegt Real vier Zähler vor Barcelona und darf auf die erste Meisterschaft seit 2017 hoffen. Für das Team von Trainer Zinédine Zidane war es im achten Spiel nach der Corona-Pause der achte Sieg.

Diesmal keine Elfer-Diskussion

Wie bei den vergangenen beiden 1:0-Erfolgen ging Real durch einen Strafstoß in Führung - nach dem jüngsten Wirbel um umstrittene Elfmeter gab es dieses Mal an der Entscheidung des Schiedsrichters aber keine Zweifel. Ximo Navarro von Alavés brachte Ferland Mendy ungestüm zu Fall, Benzema verwandelte sicher. Der Franzose legte dann auch mit einem Querpass den zweiten Real-Treffer durch Asensio auf. Der frühere Leipziger Oliver Burke scheiterte bei einer Ausgleichs-Chance von Alavés an Keeper Thibaut Courtois (26.).

Barca besiegelt Espanyols Abstieg

Barcelonas Luis Suárez bejubelt seinen Treffer

Barcelonas Luis Suárez bejubelt seinen Treffer.

Bereits am Mittwochabend (08.07.2020) rettete Luis Suárez Titelverteidiger FC Barcelona im Stadtderby gegen Espanyol. Der Stürmer sorgte mit seinem Treffer in der 56. Minute für den 1:0-Erfolg. Mit dem Sieg besiegelte Barca zugleich den Abstieg des Stadtrivalen.

Fati und Lozano sehen Rot

Nach einem uninspirierten Auftritt des Meisters im ersten Durchgang nahm das Derby erst nach der Pause Fahrt auf: Barcas Jungstar Ansu Fati musste nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung nach einem harten Foul mit Rot vom Platz. Doch Espanyol gab den Vorteil gleich wieder her, Pol Lozano wurde nach einem Tritt gegen Gerard Piqué ebenfalls des Feldes verwiesen.

Keine 120 Sekunden später schaltete Suárez nach Lionel Messis abgeblocktem Schuss am schnellsten und erzielte im Nachsetzen die Führung.

Real kann am Dienstag Meister werden

Sollte Barcelona am Samstagabend (11.07.2020/19.30 Uhr) zum Auftakt des drittletzten Spieltags nicht bei Real Valladolid gewinnen, könnte Real mit einem Sieg am Dienstag (14.07.2020) die erste Meisterschaft seit 2017 perfekt machen. Sechs Punkte Vorsprung würden dann aufgrund des gewonnenen direkten Vergleiches reichen.

sid/dpa | Stand: 11.07.2020, 00:13

Darstellung: