Chelsea nach zweitem Sieg gegen Atletico im Viertelfinale

Kai Havertz jubelt mit seinem Teamkollegen Zyech

FC Chelsea - Atletico Madrid 2:0

Chelsea nach zweitem Sieg gegen Atletico im Viertelfinale

Der FC Chelsea hat zum ersten Mal seit 2014 wieder das Viertelfinale der Champions League erreicht. Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel gegen Atletico Madrid gewann Chelsea am Mittwochabend (17.03.2021) auch das Rückspiel an der Stamford Bridge mit 2:0.

Chelsea setzte die beeindruckende Serie unter Trainer Thomas Tuchel auch in der Königsklasse fort. Mit dem 2:0-Erfolg gegen Atletico blieben die "Blues" auch im dreizehnten Spiel seit Tuchels Antritt ungeschlagen - und schauen nun mit Spannung auf die Auslosung der Runde der besten acht am Freitag in der UEFA-Zentrale in Nyon. Im Viertelfinale könnte es für Tuchel somit zu einem Wiedersehen mit seinen früheren Teams Paris St. Germain oder Borussia Dortmund kommen.

Havertz und Werner Vorbereiter beim Führungstor

Tuchel vertraute gegen Atletico auch dem deutschen Offensiv-Duo aus Kai Havertz und Timo Werner. Die beiden Nationalspieler leiteten auch das Führungstor durch Hakim Ziyech (34. Minute) mit einem sehenswerten Konter ein. Emerson (90.+4) traf ebenfalls nach einem Konter in der Nachspielzeit zum Endstand.

"Eine unglaubliche Teamleistung. Man konnte es einfach spüren, dass wir es wollten", sagte Tuchel nach dem Abpfiff und sprach von einem "großen Sieg".

Antonio Rüdiger, der dritte deutsche Nationalspieler in Chelseas Reihen, verteidigte gegen die zumindest nominell beeeindruckende Offensive Atleticos mit Joao Felix und Luis Suárez aufmerksam und fehlerfrei. In der Schlussphase war Rüdiger zudem an einer Schlüsselszene des Spiels beteiligt, als er Madrids Verteidiger Stefan Savic vor einem Eckball so lange bearbeitete, bis Savic zu einem Ellbogenschlag ausholte - und mit Rot (81.) vom Platz flog.

Chelsea beeeindruckend souverän

Beeindruckend war vor allem die taktische Reife und Souveränität der "Blues". Madrid, immerhin Tabellenführer in Spanien und wegen des 0:1 aus dem Achtelfinal-Hinspiel in der Bringschuld, kam kaum in die Nähe von Chelseas Strafraum und somit auch nicht zu nennenswerten Torchancen.

Die Londoner hatten das Spiel von Beginn im Griff und erarbeiteten sich ein Übergewicht. Werners Schuss (19.) wurde gerade noch abgelenkt, wenig später war er aber als Vorbereiter beim Führungstreffer beteiligt: Nach einem Eckball der Gäste und Chelseas Ballgewinn schalteten die "Blues" blitzschnell um, der Ball landete über Havertz und Werner beim starken Ziyech, der völlig freistehend nur noch einschieben musste.

Atletico ohne Torgefahr, Suárez früh vom Feld

Auch nach der Pause blieb Chelsea ballsicherer und drängte auf den zweiten Treffer, Werner (48., 62.), Rüdiger (53.) und Ziyech vergaben gute Möglichkeiten. Atleticos Trainer Diego Simeone nahm den unauffälligen Suárez vom Feld, versuchte mit weiteren Wechseln und einer Systemumstellung das Spiel doch noch zu drehen. Tatsächlich hatte Atletico nun etwas mehr Ballbesitz - allerdings ohne weiter Torgefahr auszustrahlen.

Chelseas Defensive um Mittelfeld-Abräumer N'Golo Kante hatte weiterhin alles im Griff. Erst in der Nachspielzeit hatte Joao Felix, noch der auffälligste Mann bei Atletico, eine Großchance, die aber Chelseas Keeper Edouard Mendy zunichtemachte.

Statistik

Fußball · Champions League 2020/2021

Mittwoch, 17.03.2021 | 21.00 Uhr

Wappen FC Chelsea

FC Chelsea

Mendy – Azpilicueta, Zouma, Rüdiger – James, Kanté, Kovacic, Alonso (90.+4 Chilwell) – Ziyech (77. Pulisic), Havertz (90.+3 Emerson) – Werner (83. Hudson-Odoi)

2
Wappen Atletico Madrid

Atletico Madrid

Oblak – Trippier (69. Lemar), Savic, Giménez, Lodi (46. Hermoso) – Koke, Saul Niguez – M. Llorente, Carrasco (53. Dembele) – Suarez (59. Correa), Joao Félix

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Ziyech (34.)
  • 2:0 Emerson (90.+4)

Strafen:

  • gelbe Karte Havertz (1 )
  • gelbe Karte Lodi (3 )
  • gelbe Karte Saul Niguez (2 )
  • gelbe Karte Giménez (1 )
  • gelbe Karte Koke (2 )
  • gelbe Karte Savic (3 )

Schiedsrichter:

  • Daniele Orsato (Italien)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Mittwoch, 17.03.2021, 22:56 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 17.03.2021, 22:55

Darstellung: