Champions League: Borussia Dortmund ohne "Schnicken" zum Sieg

Mats Hummels nach dem Sieg gegen Sporting Lissabon

Champions League: Borussia Dortmund ohne "Schnicken" zum Sieg

Ohne zu glänzen sicherte sich Borussia Dortmund am Dienstag die nächsten drei Punkte in der Champions League. Einen weiteren Rückschlag musste Mahmoud Dahoud hinnehmen. Der 25-Jährige, der in der Bundesliga zuletzt vom Platz flog, wurde nach drei Minuten verletzt ausgewechselt.

Der BVB hat nach vielen rauschenden Fußballfesten die Seriosität als neues Erfolgsrezept entdeckt. "Man muss nicht schnicken, man muss nicht zaubern, man muss einfach das machen, was zum Torerfolg führt", sagte Innenverteidiger Mats Hummels nach dem etwas mühsamen 1:0 (1:0) gegen Sporting Lissabon am zweiten Spieltag der Champions League.

Mats Hummels: "Es war nicht alles perfekt"

"Harte Spiele annehmen und dagegenhalten - ich finde, das haben wir gemacht", sagte Hummels zufrieden. "Es war nicht alles perfekt, wir haben Fehler gemacht, aber die Einstellung hat gestimmt. Da gewinnt man auch einmal 1:0, ohne zu glänzen. Das war absolut seriös."

Seine Meinung zum Premieren-Siegtreffer durch den 30-Millionen-Einkauf Donyell Malen (37.) musste Hummels nach Ansicht des "Videobeweises" ändern: "Ich dachte erst, er wäre ausgerutscht und wollte querlegen - aber jetzt sieht das nach einem eiskalten Abschluss aus." In der Tat schob Malen den Ball nach guter Mitnahme gekonnt ins Tor.

Dortmund gegen Sporting - die Highlight-Collage

Sportschau 28.09.2021 Verfügbar bis 28.09.2022 ARD Von Tim Wichmann


Dahoud mit Innenbanddehnung im linken Knie

Die Partie brachte dem BVB allerdings auch weitere Sorgen. Mahmoud Dahoud humpelte bereits nach drei Minuten vom Platz und klagte laut Trainer Marco Rose über Schmerzen am Innenband. Wie der BVB am Mittwoch bekannt gab, hat sich der 25-Jährige eine "Innenbandüberdehnung im linken Knie" zugezogen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Für das Bundesliga-Spiel gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr) ist Dahoud aber ohnehin kein Thema, da er im vergangenen Spiel bei Borussia Mönchengladbach (0:1) eine Gelb-Rote Karte gesehen hat und daher gesperrt ist. Dafür könnte Emre Can zurückkehren, wie Rose betonte: "Emre sieht ganz gut aus. Er hat schon ein, zwei Einheiten mitgemacht. Richtung Wochenende haben wir ihn möglicherweise wieder dabei."

Haaland-Rückkehr weiterhin auf der Kippe

Bei Erling Haaland wird es für das Heimspiel gegen Augsburg eng. Der Norweger klagt über muskuläre Probleme. "Wir haben Hoffnung für Samstag, es ist nicht ausgeschlossen", sagte Sportdirektor Michael Zorc nach dem Abpfiff am Dienstag, dämpfte jedoch sofort die Erwartungen: "Aber das wird sich erst Richtung Freitag, Samstag entscheiden."

red/sid/dpa | Stand: 29.09.2021, 13:49

Darstellung: