Schwarz-weiß-Bild des ehemaligen Dynamo-Spielers Wolfgang Haustein.

Fußball Dresdens Vereinslegende Wolfgang Haustein gestorben

Stand: 05.08.2022 09:46 Uhr

Dynamo Dresden trauert um seinen langjährigen Spieler und Nachwuchstrainer Wolfgang Haustein. Der zweimalige DDR-Meister verstarb am Donnerstag im Alter von 80 Jahren.

"Es ist eine Nachricht, die uns sehr schmerzt und außerordentlich traurig stimmt", sagte Dynamo Dresdens Präsident Holger Scholze. Wie die Schwarz-Gelben bekanntgaben, ist Wolfgang Haustein am Donnerstag (4. August) im Alter von 80 Jahren gestorben.

315 Spiele, zwei Meistertitel, ein FDGB-Pokal

Der gebürtige Marienberger war 1959 von Aufbau Klingenthal nach Dresden gewechselt. Zwei Jahre später gelang ihm der Sprung in die erste Mannschaft. Bis 1973 absolvierte der Abwehrspieler 315 Pflichtspiele für die Schwarz-Gelben. Haustein gewann unter Trainer Walter Fritzsch mit der SGD 1971 das Double aus Oberliga-Meisterschaft und FDGB-Pokal. Nach dem erneuten Gewinn des DDR-Meistertitels zwei Jahre später beendete er im Alter von 31 seine aktive Laufbahn.

Anschließend wurde Haustein Nachwuchstrainer bei Dynamo und saß zwischen 1986 und 1988 als Co-Trainer neben Eduard Geyer auf der Bank des Oberligateams. "Die Sportgemeinschaft verliert einen ganz besonderen Sportler und Menschen. Unsere Gedanken sind bei all jenen, die Wolfgang Haustein besonders nahestanden", ergänzte Präsident Scholze.

---
red/pm