Dresden reicht Sieg in Sandhausen nicht

Dresdens Christoffersen (M.) im Spiel in Sandhausen

SV Sandhausen - Dynamo Dresden 0:1

Dresden reicht Sieg in Sandhausen nicht

In einer schwachen Partie holte Schlusslicht Dynamo Dresden am 33. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga zwar im Schlussspurt einen 1:0 (0:0)-Sieg in Sandhausen. Trotzdem ist der Klassenerhalt für die Sachsen nur noch theoretisch möglich.

Marco Hartmann traf am Sonntag (21.06.2020) in der Schlussminute zum 1:0 in Sandhausen (90. Minute). Mit 31 Punkten hat Dresden aber drei Punkte und 14 Tore Rückstand auf den Relegationsplatz und ist damit nur durch ein Wunder noch zu retten.

Sandhausen, das schon vorher den Klassenerhalt perfekt gemacht hatte, liegt mit 40 Punkten auf Platz zwölf.

Löwe rettet

Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern aus Sandhausen. Gegen - nach fünf Spielen in elf Tagen - müde wirkende Dresdener hatte der SV mehr vom Spiel. In der 18. Minute war der SVS dicht an der Führung, doch Dynamos Chris Löwe kratzte einen Kopfball von Tim Kister noch der Linie.

Hartmann: "Wie Dinge ablaufen, wenn es ums Geld geht, macht mich traurig"

Sportschau 21.06.2020 01:20 Min. Verfügbar bis 21.06.2021 ARD

Dresden kam erst spät im ersten Durchgang mal vor das Tor der Gastgeber. Im Anschluss an eine Ecke verpasste René Klingenburg eine Hereingabe vor dem Gehäuse knapp (38.). Mehr kam aber nicht von Dynamo, das in den den drei Partien davor ohne eigenen Treffer geblieben war.

Löwe fliegt, Hartmann trifft

Auch im zweiten Durchgang kam von Dresden kaum was. Sandhausen hatte wenig Mühe, die Partie zu kontrollieren, erst recht, als Löwe nach einem Frustfoul gegen Sandhausens Enrique Pena die Rote Karte sah (72.).

In den Schlusssekunden kam dann aber alles anders. Zunächst sah Sandhausens Erik Zenga wegen einer Respektlosigkeit nach einem Foulpfiff gegen ihn die Gelb-Rote Karte (89.). Wenig später trat Kevin Boll für Dresden einen langen Ball in den SV-Strafraum. Schließlich landete das Leder bei Hartmann, der zum 1:0 für die Gäste traf (90.).

Hartmann beklagt Fixierung aufs Geld

Dresdens erfahrener Mittelfeldspieler Marco Hartmann beklagte am Sportschau-Mikrofon die aktuellen Umstände rund um den Re-Start der Liga: "Seit Weihnachten ist wirklich was passiert im Verein." Auch mit Unterstützung der Fans sei man wieder herangerückt an die Konkurrenz, so Hartmann. "Dann kam die Coronapause, und es kam eine Phase, in der Fairplay auch auf verbandlicher Ebene nicht immer gelebt wurde."

Und Hartmann setzte sogar noch einen drauf: Denn klar sei, dass man auch wegen einer "brutal schlechten Hinrunde" abgestiegen sei. "Aber wie Dinge ablaufen, wenn es ums Geld geht, ist etwas ganz Trauriges." Hartmann spielte damit auf die große Zahl der Nachholspiele an, die Dynamo nach der Saisonunterbrechung absolvieren muss. Der Verein will wegen Wettbewerbsverzerrung juristische Schritte einleiten.

Dresden noch gegen Osnabrück

Am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga empfängt Dynamo Dresden am Sonntag (28.06.2020; ab 15.15 Uhr im Live-Ticker auf sportschau.de) den VfL Osnabrück. Sandhausen tritt beim Hamburger SV an und könnte die letzten Aufstiegsträume der Hanseaten empfindlich stören.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 33. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 21.06.2020 | 15.30 Uhr

Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Fraisl – Diekmeier, Nauber (55. Hauk), Kister, Verlaat, Paqarada – Linsmayer, Frey (81. Zenga) – Biada (61. Engels) – Scheu (61. Peña Zauner), Bouhaddouz (82. Halimi)

0
Wappen Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

Broll – Kreuzer (61. Wahlqvist), Mar. Hartmann, F. Ballas, Löwe – Klingenburg (67. Ebert), Nikolaou – P. Schmidt (67. Horvath), Terrazzino – Makienok, Königsdörffer (81. Atik)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Mar. Hartmann (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Nauber (7 )
  • gelbrote Karte Zenga (89./Meckern)
  • rote Karte Löwe (72./Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Kreuzer (2 )
  • gelbe Karte Verlaat (1 )
  • gelbe Karte Mar. Hartmann (4 )
  • gelbe Karte Peña Zauner (1 )
  • gelbe Karte Paqarada (9 )
  • gelbe Karte Ebert (12 )

Schiedsrichter:

  • Robert Kempter (Sauldorf)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Co-Trainer Scholz (Dresden) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (52.).

Stand der Statistik: Sonntag, 21.06.2020, 17:26 Uhr

sid/dpa | Stand: 21.06.2020, 18:55

Weitere Themen

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld3468
2.VfB Stuttgart3458
3.1. FC Heidenheim3455
4.Hamburger SV3454
5.SV Darmstadt 983452
 ...  
16.1. FC Nürnberg3437
17.Wehen Wiesbaden3434
18.Dynamo Dresden3432
Darstellung: