Würzburg trotz Punktgewinn beim KSC vor dem Abstieg

Zwei Spieler im Kampf um den Ball

Karlsruher SC - Würzburger Kickers 2:2

Würzburg trotz Punktgewinn beim KSC vor dem Abstieg

Die Würzburger Kickers haben in letzter Minute einen Punkt beim Karlsruher SC geholt - werden aber trotzdem den Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga kaum noch verhindern können.

Drei Spiele vor dem Ende der Saison in der 2. Bundesliga hat Schlusslicht Würzburger Kickers mit 21 Punkten sieben Punkte Rückstand auf den SV Sandhausen (28), der mit drei Spielen weniger auf dem Konto auf dem Relegationsplatz liegt. "Wir müssen jedes Spiel gewinnen, anders geht es nicht", sagte Würzburgs Torschütze Marvin Pieringer dem ARD-Hörfunk. Sollte Sandhausen am Sonntag (25.04.2021/13.30 Uhr) gegen Hannover 96 gewinnen, wäre Würzburgs Abstieg sicher.

Der Karlsruher SC muss derweil allmählich seine letzten Aufstiegsambitionen begraben. Der Rückstand auf den Tabellendritten Hamburger SV, der allerdings ein Spiel mehr absolviert hat, beträgt sieben Punkte.

Würzburgs Pieringer: "Müssen jedes Spiel gewinnen"

Sportschau 23.04.2021 00:48 Min. Verfügbar bis 23.04.2022 ARD


Patzer des KSC-Torwarts begünstigt Ausgleich der Würzburger

In der ersten Hälfte glich Marvin Pieringer (36.) für die Kickers aus, nachdem Kyoung-rok Choi (26.) den KSC aus kurzer Distanz per Volleyschuss in Führung gebracht hatte. Der Ausgleich durch Pieringer wurde von Karlsruhes Keeper Marius Gersbeck begünstigt, der sich beim Herauslaufen verschätzte. Dominik Kother (45.+1) nutzte einen Abpraller von Kickers-Torhüter Hendrik Bonmann und brachte die Gastgeber so wieder in Führung.

KSC-Torwart Gersbeck nach Fehler: "Kotzt mich natürlich extrem an"

Sportschau 23.04.2021 01:55 Min. Verfügbar bis 23.04.2022 ARD


Würzburg sicherte den Punkt erst in der Nachspielzeit: KSC-Torwart Gersbeck vertändelte den Ball statt ihn wegzuschießen - Lars Dietz vollendete für die Kickers (90.+3). "Das ist bitter", sagte Gersbeck dem ARD-Hörfunk. "Das kotzt mich natürlich extrem an."

KSC in Fürth, Kickers gegen Osnabrück

Karlsruhe empfängt bereits am Montagabend (26.04.2021) Erzgebirge Aue zum Nachholspiel des 29. Spieltags und spielt danach wieder am darauf folgenden Samstag (08.05.2021/13 Uhr) bei der SpVgg Greuther Fürth. Die Kickers empfangen dann den VfL Osnabrück.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 31. Spieltag 2020/2021

Freitag, 23.04.2021 | 18.30 Uhr

Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Gersbeck – Thiede, Kobald, Wimmer, Heise (73. Rabold) – J. Gondorf, Wanitzek, Breithaupt (73. Groiß), Choi (65. Goller), Kother (65. Lorenz) – P. Hofmann (89. Batmaz)

2
Wappen Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

Bonmann – Feltscher, L. Dietz, Kraulich, Feick (60. Ronstadt) – Hägele (71. Lotric), Meisel (60. Hasek), Munsy, Sontheimer (80. David), Kopacz (70. Nikolow) – Pieringer

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Choi (26.)
  • 1:1 Pieringer (36.)
  • 2:1 Kother (45.+1)
  • 2:2 L. Dietz (90.+3)

Schiedsrichter:

  • Robert Kampka (Mainz)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Freitag, 30.04.2021, 15:55 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 23.04.2021, 20:39

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum3263
2.Holstein Kiel3262
3.Greuther Fürth3258
4.Hamburger SV3255
5.Fort. Düsseldorf3253
 ...  
16.E. Braunschweig3231
17.VfL Osnabrück3230
18.Würz. Kickers3221

Die Würzburger Kickers in den Medien

Darstellung: