Paderborn verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Torjubel für Karslruhes Daniel Gordon zum 1:0

Karlsruher SC - SC Paderborn 1:0

Paderborn verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Siegesserie gerissen, Tabellenführung verpasst: Absteiger SC Paderborn hat nach drei Dreiern in Folge eine 0:1 (0:1)-Niederlage beim Karlsruher SC erlitten, der Sprung auf Platz eins der 2. Fußball-Bundesliga misslang damit. Der Hamburger SV bleibt zumindest bis Sonntag Spitzenreiter. Der KSC kletterte mit dem dritten Erfolg nacheinander auf den siebten Rang und liegt nur noch einen Zähler hinter den Ostwestfalen.

Die beste Defensive der Liga war am Samstag (28.11.2020) früh geschlagen: Nach einem Eckball bekam der SC Paderborn den Ball nicht aus dem Strafraum. Im Fünf-Meter-Raum wurde wild herumgestochert, bis der Ball von Philipp Hofmann quer vor die Füße von Daniel Gordon rollte. Der Innenverteidiger musste in der siebten Minute nur noch reinschieben.

Paderborn zeigte sich in der Folge sichtlich beeindruckt. Lange bekamen die Ostwestfalen nicht viel auf die Reihe. Nach einer knappen halben Stunde wurde es kurios: Nachdem Lorenz Ingelsson im Strafraum leicht am Schienbein getroffen hatte, wollten die Gäste den Elfmeter. Doch Schiedsrichter Michael Bacher ließ weiterlaufen - der KSC konterte in Überzahl und brachte den Ball durch Choi aus acht Metern aufs Tor. Collins fuhr in letzter Sekunde das Bein aus und rettete für seinen geschlagenen Keeper.

Baumgart über junge Paderborner Mannschaft: "Noch nicht die Ruhe"

Sportschau 28.11.2020 02:55 Min. Verfügbar bis 28.11.2021 ARD


Paderborn erst in Abschnitt zwei stärker

In der ersten Hälfte ging die Führung für den KSC vollkommen in Ordnung. Im zweiten Abschnitt aber erkämpfte sich Paderborn peu à peu die Oberhand. SCP-Coach Steffen Baumgart versuchte in der 67. Minute, mit drei Wechseln doch noch den Sprung an die Tabellenspitze zu bewerkstelligen - kurz, nachdem der Trainer wegen Meckerns mal wieder eine Gelbe Karte gesehen hatte.

Paderborn warf alles nach vorn, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner verbesserte sich damit auf Rang sieben, Bundesligaabsteiger Paderborn fiel auf Rang fünf zurück. "Das fühlt sich verdammt gut an. Wir haben einen Lauf. Ich bin stolz, ein Teil dieser Geschichte zu sein", sagte Matchwinner Gordon.

Karlsruhes Eichner: "Wir stehen inszwischen für etwas"

Sportschau 28.11.2020 02:03 Min. Verfügbar bis 28.11.2021 ARD


Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 9. Spieltag 2020/2021

Samstag, 28.11.2020 | 13.00 Uhr

Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Gersbeck – Thiede, Gordon, Kobald, Heise – Fröde, Wanitzek (88. Groiß), J. Gondorf, Choi (67. Kother), Lorenz (67. Goller) – P. Hofmann

1
Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Dörfler (64. Ananou), Hünemeier, Schonlau, Collins – Schallenberg (64. Vasiliadis), Justvan (55. Terrazzino), Ingelsson (75. Owusu) – Führich, Srbeny, Antwi-Adjej (75. Pröger)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Gordon (7.)

Strafen:

  • gelbe Karte Schallenberg (3 )
  • gelbe Karte J. Gondorf (4 )
  • gelbe Karte Schonlau (1 )
  • gelbe Karte Goller (1 )
  • gelbe Karte Groiß (1 )

Schiedsrichter:

  • Michael Bacher (Amerang)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Trainer Baumgart (Paderborn) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (64.).

Stand der Statistik: Sonntag, 10.01.2021, 21:01 Uhr

fw/jo | Stand: 28.11.2020, 14:54

Weitere Themen

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum1632
2.Hamburger SV1530
3.Fort. Düsseldorf1630
4.Holstein Kiel1529
5.Greuther Fürth1628
 ...  
16.E. Braunschweig1614
17.FC St. Pauli1613
18.Würz. Kickers169
Darstellung: