Heidenheim bleibt im Aufstiegsrennen

Heidenheims Patrick Mainka bejubelt das 2:0 gegen Regensburg

SSV Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim 0:3

Heidenheim bleibt im Aufstiegsrennen

Der 1. FC Heidenheim hat im Gastspiel beim SSV Jahn Regensburg seine Aufstiegschancen in der 2. Fußball-Bundesliga gewahrt und den Druck auf den Hamburger SV erhöht.

Denis Thomalla (11. Minute), Patrick Mainka (36.) und Tim Kleindienst (80., Handelfmeter) erzielten am Samstag (18.04.2021) beim 3:0 (2:0) die Treffer für die Mannschaft von Frank Schmidt. Der FCH hat nun als Vierter nur noch zwei Punkte Rückstand auf den HSV auf Platz drei. Die Hanseaten haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen.

Für die Gastgeber aus Regensburg hätte ein Sieg den endgültigen Abschied aus dem Abstiegskampf bedeutet, bei acht Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz hat die Elf von Mersad Selimbegovic aber weiter alle Trümpfe in der Hand.

Heidenheims Trainer Schmidt: "Haben uns das mehr als verdient"

Sportschau 18.04.2021 01:52 Min. Verfügbar bis 18.04.2022 ARD


Regensburg aktiver - aber früh hinten

Obwohl die Heidenheimer auf dem Papier früh komfortabel in Führung lagen, waren die Regensburger eigentlich in den ersten 45 Minuten die deutlich aktivere und bessere Mannschaft. Zwei individuelle Fehler und eine schwache Chancenverwertung verhinderten aber die Chance auf einen möglichen Punktgewinn. Ein Missverständnis zwischen Scott Kennedy und Jahn-Torwart Alexander Meyer führte zum 0:1 durch Thomalla. Unglücksrabe Meyer sah dann auch beim zweiten Treffer nicht gut aus, als er einen haltbaren Fernschuss nur abklatschen ließ und Mainka somit keine Mühe hatte.

Die Regensburger gaben sich trotz dieser doppelten kalten Dusche über den gesamten Spielverlauf nicht auf, der FCH verteidigte aber geschickt und diszipliniert. Zehn Minuten vor Spielende kam es dann noch dicker für den Jahn, als Kleindienst nach einem Handspiel von Benedikt Gimber den dritten Treffer des Tages erzielte.

Regensburgs Torhüter Meyer: "Zu blöde Fehler"

Sportschau 18.04.2021 02:09 Min. Verfügbar bis 18.04.2022 ARD Von Uli Knapp


Auch wenn das Ergebnis letztlich zu hoch ausfiel gehen die Heidenheimer nun mit ordentlich Rückenwind in das Spitzenspiel gegen den VfL Bochum am Mittwoch (21.04.2021). Regensburg ist dann parallel bei Hannover 96 zu Gast.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 29. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 18.04.2021 | 13.30 Uhr

Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Meyer – Saller (67. Hein), Elvedi, Kennedy (42. C. Moritz), Wekesser – Gimber, Besuschkow – Stolze (76. Opoku), Caliskaner (46. Schneider) – Otto (67. A. Becker), Albers

0
Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch, Mainka, Hüsing, Föhrenbach – Schöppner (54. Geipl) – Leipertz (86. Schnatterer), Thomalla, T. Mohr (64. Pick) – Kühlwetter (64. Schimmer), Kleindienst (86. Stark)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Thomalla (11.)
  • 0:2 Mainka (36.)
  • 0:3 Kleindienst (80./Handelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Thomalla (2 )
  • gelbe Karte Schöppner (2 )
  • gelbe Karte Saller (8 )
  • gelbe Karte Gimber (4 )
  • gelbe Karte Wekesser (12 )

Schiedsrichter:

  • Alexander Sather (Grimma)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Handelfmeter (Heidenheim) nach Videobeweis (80.)

Stand der Statistik: Sonntag, 18.04.2021, 15:26 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 18.04.2021, 15:40

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum3364
2.Holstein Kiel3362
3.Greuther Fürth3361
4.Fort. Düsseldorf3356
5.Hamburger SV3355
 ...  
16.VfL Osnabrück3333
17.E. Braunschweig3331
18.Würz. Kickers3324

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: