Aues Eigentor für Nürnberg zu wenig

Nürnbergs Oliver Sorg im Duell mit Dennis Kempe (Aue, r.)

1. FC Nürnberg - Erzgebirge Aue 1:1

Aues Eigentor für Nürnberg zu wenig

Der 1. FC Nürnberg hat gegen Erzgebirge Aue in der 2. Bundesliga einen Heimsieg verpasst und steckt weiterhin im Abstiegskampf.

Das 1:1 (0:0) am Freitagabend (22.05.2020) gegen Aue half dem FCN nicht richtig weiter. Die Nürnberger hatten bei der Wideraufnahme des Spielbetriebs nach der Saisonunterbrechung in der Vorwoche eine Niederlage beim FC St. Pauli (0:1) kassiert.

FCN-Kapitän Hanno Behrens (35. Minute) vergab die beste Gelegenheit der ersten Hälfte, auf der Gegenseite hätte Florian Krüger (39.) die Führung erzielen können. "Es fühlt sich wie eine Niederlage an. Wir waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, oft fehlte der letzte Pass oder die letzte Flanke", sagte Behrens.

Nazarov schließt Bilderbuchkonter ab

Nach der Pause kombinierte das Gäste-Team von Trainer Dirk Schuster besser - und Dima Nazarov traf mit seinem bereits zehnten Saisontreffer zur Führung.

Nürnbergs Behrens unzufrieden: "Hätten gewinnen müssen"

Sportschau 22.05.2020 01:12 Min. Verfügbar bis 22.05.2021 ARD

Der "Club" aber kam prompt zurück. Erst scheiterte Robin Hack aus kürzester Distanz, dann beförderte Sören Gonther den Ball nach einer Behrens-Hereingabe durchaus kurios über die eigene Linie.

FCN beim Jahn, Aue gegen die "Lilien"

Für den 1. FC Nürnberg geht es am Dienstag (26.05.2020) ab 18.30 Uhr beim SSV Jahn Regensburg weiter, der FC Erzgebirge Aue empfängt zeitgleich den SV Darmstadt 98.

dpa/sid | Stand: 22.05.2020, 21:22

Darstellung: