VfB Stuttgart - 1. FC Köln 2:1 Ekstase in Stuttgart - VfB rettet sich gegen Köln in letzter Sekunde

Stand: 16.05.2022 00:01 Uhr

Der VfB Stuttgart hat sich mit einem Treffer in der Nachspielzeit gegen den 1. FC Köln den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga gesichert. Zuvor hatte der VfB zahlreiche Chancen vergeben.

Sasa Kalajdzic (12. Minute) erzielte beim 2:1-Sieg (1:1) beim Bundesliga-Finale die Führung für den VfB. Anthony Modeste (59.) markierte den Kölner Ausgleich. Wataru Endo sorgte für Ekstase auf den Rängen (90.) und schoss die Hausherren zum direkten Klassenerhalt.

Emotionale Schlussphase - die letzten Minuten der Bundesliga-Konferenz

Sportschau, 15.05.2022 10:46 Uhr

Beide Fangruppen machten im weiten Rund vor dem Anpfiff ordentlich Stimmung, schließlich hatten beide Teams viel zu gewinnen. Auf dem Feld setzte Köln den ersten aussichtsreichen Angriff: Doch Anthony Modeste zögerte beim Abschluss zu lange (5.). Nicht nur das: Der Konkurrent um die Europa League, Union Berlin, führte früh gegen Bochum.

Elfmeter gehalten - Schwäbe hält Köln im Spiel

Köln dagegen wirkte wie gehemmt und fahrig. Nach dem ersten Angriff des FC spielte fast nur noch der VfB: Tiago Tomas scheiterte an FC-Torwart Marvin Schwäbe, zwei Minuten später zeigte Schiedsrichter Robert Schröder nach einem Foul an Tomas auf den Punkt. Doch Schwäbe ahnte die Schussrichtung des Elfmeters und lenkte den Ball zur Ecke. Anschließend jubelte der VfB dann doch: Kalajdzic köpfte nach der Ecke zur Führung ein.

Steffen Baumgart: "Wir haben eine Mannschaft gut entwickelt"

Sportschau, 14.05.2022 10:11 Uhr

Die Führung der Hausherren war jedoch vorerst nutzlos - denn Konkurrent Hertha BSC führte in Dortmund. Das bedeutete weiterhin den Relegationsplatz für den VfB. Dennoch spielte die Mannschaft fast wie im Rausch: Wataru Endo zielte freistehend zu hoch (33.) und traf 120 Sekunden später die Latte. Köln hatte zudem Glück, dass Schwäbe großartig gegen Kalajdzic (35.) und Tomas (45.) parierte.

Der Ausgleich - Modeste schockt Stuttgart

Nach dem Seitenwechsel verteidigten die Gäste weiterhin eher luftig: Kalajdzic setzte einen Schuss links vorbei (54.). Die Stuttgarter Fans warteten auf gute Nachrichten aus Dortmund - und sahen auf dem eigenen Rasen den Rückschlag: Torwart Florian Müller ließ eine Flanke aus seinen Händen gleiten und Modeste köpfte zum Ausgleich ein.

VfB-Trainer Matarazzo: "Wir haben es heute vollendet"

Sportschau, 14.05.2022 18:00 Uhr

Die Partie plätscherte im Anschluss etwas vor sich hin. Für den VfB kamen gute Nachrichten lediglich vom Spiel des Mitkonkurrenten Berlin, der kurz vor Schluss hinten lag. Auch die FC-Fans durften nach dem zwischenzeitlichen Bochumer Ausgleich bei Union Berlin wieder von der Europa League träumen - Hochspannung pur in der Schlussphase.

Wahnsinn in Stuttgart - VfB bleibt erstklassig: Die Audio-Highlights

Lukas Stauss, Sportschau, 14.05.2022 17:54 Uhr

Wahnsinnige Schlussphase - Endo sorgt für den "Lucky Punch"

Die Hausherren eröffneten die letzten zehn Minuten: Schwäbe parierte stark gegen den eingewechselten Omar Marmoush (81.). "Ich hatte einen ganz guten Tag und konnte die Mannschaft im Spiel halten", sagte der FC-Torwart. Das gelang ihm bis zur 92. Minute: Da köpfte Endo eine Ecke zum umjubelten Siegtreffer ein, der gleichzeitig auch den Klassenerhalt für den VfB bedeutete.

Pellegrino Matarazzo: "Brutal schöner Moment für alle"

Sportschau, 14.05.2022 10:11 Uhr

Der FC kam nicht mehr zurück, sodass die Anhänger der Hausherren nach Spielende den Platz stürmten und mit den Spielern den Klassenerhalt feierten. In der Tabelle überholte der VfB so noch Hertha BSC. Präsident Claus Vogt und Vorstandsvorsitzender Alexander Wehrle versprachen der Mannschaft zum Klassenerhalt "Maultauschen und Bier dazu". Die Berliner müssen in der Relegation gegen den Tabellen-Dritten der 2. Liga antreten.