Heimsieg gegen Hertha - Leipzig behauptet Tabellenführung

Marcel Sabitzer (2. v. r.) freut sich mit den Leipzigern über sein Tor

RB Leipzig - Hertha BSC 2:1

Heimsieg gegen Hertha - Leipzig behauptet Tabellenführung

RB Leipzig hat die Tabellenführung in der Bundesliga auch am 5. Spieltag verteidigt. Am Samstag (24.10.2020) setzte sich Leipzig mit 2:1 (1:1) gegen Hertha BSC durch.

Den umjubelten Siegtreffer erzielte Marcel Sabitzer per Foulelfmeter in der 77. Minute. Zuvor hatten Jhon Cordoba (8. Minute) für die Gäste und Dayot Upamecano (11.) für RB getroffen.

Berliner Jubel währt nur kurz

In Leipzig sahen die 999 Zuschauer eine wilde Anfangsphase mit zwei Treffern in den ersten elf Minuten. Es lief die achte Spielminute, als die Hertha nach einem Leipziger Angriff konterte: Vladimir Darida öffnete das Feld mit einem feinen Pass die rechte Seite hinunter, wo Dodi Lukebakio eindrucksvoll seine Schnelligkeit unter Beweis stellte. Anschließend spielte Lukebakio den Ball präzise in den Strafraum, wo Cordoba zu schnell für Leipzigs Innenverteidigung war und zur Führung traf.

Nur drei Minuten später fiel der Ausgleich für RB Leipzig. Nach einem Freistoß von Emil Forsberg köpfte Nordi Mukiele an die Querlatte. Der zweite Ball landete bei Upamecano, der aus spitzem Winkel den Ausgleich erzielte. Berlins Omar Alderete sah dabei nicht gut aus.

Labbadia: "Fußball ist leider ein Fehler-Spiel" Sportschau 24.10.2020 00:40 Min. Verfügbar bis 24.10.2021 Das Erste

Bei Forsbergs Schlenzer fehlt nicht viel

Fortan unterstrich RB Leipzig die beeindruckende Form der vergangenen Wochen. Teilweise hatte die Mannschaft von Julian Nagelsmann gut 70 Prozent Ballbesitz und auch die bessere Spielanlage, doch ein weiterer Treffer gelang Leipzig zunächst nicht. Einmal jedoch war es sehr knapp: Als in der 43. Minute der Ball nach einer schönen Kombination über Angelino und Alexander Sörloth bei Forsberg landete, fehlten bei dessen Schlenzer aus 16 Metern nur wenige Zentimeter zur Führung.

Zur zweiten Hälfte brachte Berlins Trainer Bruno Labbadia mit Deyovaisio Zeefuik einen neuen Rechtsverteidiger - es sollte ein kurzer Auftritt des Niederländers werden. Innerhalb von nur viereinhalb Minuten kassierte er zweimal Gelb und musste wieder runter (50.). Fortan waren die Berliner fast ausschließlich in der Defensive gefordert, nur einmal tauchten sie noch gefährlich vor dem Tor von Leipzig auf: Nach einer Ecke kam Darida 17 Meter vor dem Tor zum Schuss, bei seinem Dropkick fehlte nicht viel (73.).

Elfmeterschütze Sabitzer: "Ich brauche nicht so viel Anlaufzeit"

Sportschau 24.10.2020 00:29 Min. Verfügbar bis 24.10.2021 ARD


Joker Sabitzer eiskalt

Der Siegtreffer für Leipzig fiel in einer hektischen Schlussphase, nachdem Cordoba im Strafraum der Berliner Willi Orban zu Fall gebracht hatte. Den Foulelfmeter verwandelte der kurz zuvor eingewechselte Sabitzer sicher.

Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können, doch der eingewechselte Yussuf Poulsen (84.) traf den Pfosten und Sörloth die Querlatte (89.). In der Nachspielzeit zeigte Schiedsrichter Tobias Stieler Herthas Jessic Ngankam nach einem Foul an Angelino Rot - und nahm diese Entscheidung nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten kurz darauf wieder zurück (90.+4).

Leipzig tritt schon am Mittwoch (28.10.2020) in der Champions League bei Manchester United an. Am Samstag (31.10.2020) ist RB dann in der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach gefordert, während Hertha BSC einen Tag später ein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg hat.

Fußball · Bundesliga · 5. Spieltag 2020/2021

Samstag, 24.10.2020 | 15.30 Uhr

Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Gulacsi – Mukiele (69. Sabitzer), Upamecano, Orban, Angelino – Kampl (90. Konaté), Nkunku, Henrichs – Forsberg (65. Poulsen), Kluivert (65. Olmo) – Sörloth

2
Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Schwolow – Pekarik (46. Zeefuik), N. Stark, Boyata, Alderete – Darida (89. Löwen) – Lukebakio (84. Dilrosun), Tousart, Mittelstädt (84. Ngankam) – Matheus Cunha – Cordoba (84. Piatek)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Cordoba (8.)
  • 1:1 Upamecano (11.)
  • 2:1 Sabitzer (77./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Tousart (2 )
  • gelbrote Karte Zeefuik (50./Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte Upamecano (2 )
  • gelbe Karte Ngankam (1 )

Zuschauer:

  • 999

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)

Vorkommnisse:

  • Trainer Labbadia (Hertha) sieht wegen unsportlichen Verhaltens die Gelbe Karte (90.+1). Rote Karte für Ngankam (Hertha) nach Videobeweis zurückgenommen (90.+2).

Stand der Statistik: Samstag, 07.11.2020, 01:35 Uhr

Wappen RB Leipzig

RB Leipzig

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 8 3
Ecken 7 3
Abseits 2 0
gewonnene Zweikämpfe 142 98
verlorene Zweikämpfe 98 142
gewonnene Zweikämpfe 59,17 % 40,83 %
Fouls 9 20
Ballkontakte 722 419
Ballbesitz 63,28 % 36,72 %
Laufdistanz 113,93 km 110,51 km
Sprints 244 202
Fehlpässe 67 54
Passquote 86,35 % 73,91 %
Flanken 14 3
Alter im Durchschnitt 25,1 Jahre 25,3 Jahre

tbe | Stand: 24.10.2020, 17:28

Darstellung: