Köln feiert nach Chaoswoche Derbysieg in Gladbach

Jubel beim 1. FC Köln in Gladbach

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln 1:2

Köln feiert nach Chaoswoche Derbysieg in Gladbach

Der 1. FC Köln hat nach einer bewegten Woche bei Borussia Mönchengladbach gewonnen - ein wichtiger Schritt im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga. Gladbach kassierte einen Rückschlag.

Der FC gewann am Samstag (06.02.2021) mit 2:1 (1:1) beim Rivalen und holte wichtige Punkte im Abstiegskampf. Gladbach kassierte damit die erste Pflichtspielniederlage 2021 und verpasste es nach Punkten zu den Champions-League-Plätzen aufzuschließen.

Für den FC ist es das gute Ende einer schlimmen Woche. Die Kölner erlebten ein in der Klubführung verursachtes Chaos um die verhinderte Verpflichtung eines neuen Medienchefs, ein peinliches Pokal-Aus in Regensburg und die Posse um ein Video, in dem Spieler Dominick Drexler eigene Fans beleidigte und anschließend um Entschuldigung bat. "Die Emotionen heute für uns kann man kaum beschreiben. Ein wirklich intensiver Tag liegt hinter uns", sagte Kölns Trainer Markus Gisdol im ARD-Hörfunk. "Meiner Mannschaft bedeutet der Sieg viel mehr als jeder Sieg davor." Worte, die wohl auch die Wogen nach dem Vorfall mit Video glätten sollen.

FC-Trainer Markus Gisdol: "Ein wirklich intensiver Tag liegt hinter uns"

Sportschau 06.02.2021 01:40 Min. Verfügbar bis 06.02.2022 ARD


Wenig Höhepunkte, aber Tore

Gladbachs Stefan Lainer (l.) gegen den Kölner Ismail Jakobs (r.)

Gladbachs Stefan Lainer (l.) gegen den Kölner Ismail Jakobs (r.)

In einer umkämpften und spielerisch schwachen ersten Hälfte hatten beide Mannschaften wenig zu bieten, trafen aber jeweils einmal das Tor.

In der 3. Minute erzielte Elvis Rexhbecaj die Führung für den 1. FC Köln. Ondrej Duda hatte ihn mit einem Pass in die Zentrale freigespielt, Rexhbecajs Schuss fälschte Stefan Lainer unhaltbar für Torwart Yann Sommer ab. In der 16. Minute kam Gladbach auf ähnliche Weise zum Ausgleich: Lars Stindl spielte Florian Neuhaus zentral an, seinen Schuss fälschte wiederum Kölns Jorge Meré ab, Torwart Timo Horn blieb machtlos.

Rexhbecaj mit dem Doppelpack, Gladbach ideenlos

Jubel beim 1. FC Köln

Jubel beim 1. FC Köln

Die Kölner gingen nach der Pause dann erneut unverhofft in Führung. Christoph Kramer hatte an der eigenen Eckfahne unter Druck Lainer angespielt, der den Ball an Rexhbecaj verlor. Der Kölner lief aus spitzem Winkel von links frei auf Torwart Sommer zu und vollstreckte zum Doppelpack (55. Minute). "Wir haben einen Dämpfer bekommen, es war leblos in Regensburg", sagte Rexhbecaj bei Sky. In Gladbach habe das Team aber ein anderes Gesicht gezeigt. Rexhbecaj ist derzeit vom VfL Wolfsburg an Köln ausgeliehen.

Die Kölner waren im Anschluss dem dritten Tor sogar einige Mal recht nahe - Gladbach fehlten dagegen die Ideen, um noch ernsthafte Torgefahr auszuüben. "Wir haben in einem Punkt heute kein Derby gespielt und das war das Thema Zweikämpfe. Da war Köln uns überlegen", sagte Gladbachs Trainer Marco Rose. "Wenn du die entscheidenden Zweikämpfe nicht gewinnst, verlierst du so ein Spiel."

Marco Rose zu FC-Trainer Gisdol: "Ich freue mich vor allen Dingen für dich"

Sportschau 06.02.2021 01:28 Min. Verfügbar bis 06.02.2022 ARD


Beide Teams nun mit Auswärtsspielen

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die FC-Spieler dekorierten nach dem Spiel im Jubel eine Eckfahne mit dem Trikot von Doppelpacker Rexhbecaj - ähnlich hatten die Gladbacher zuletzt bei jedem Sieg gejubelt. In den Sozialen Netzwerken zeigte der Klub die nicht den Coronaregeln entsprechende Feier der Spieler in der Kabine mit einem Foto.

Beide Mannschaften sind kommende Woche Sonntag (14.02.2021) wieder im Einsatz. Der FC spielt dann um 15.30 Uhr bei Eintracht Frankfurt, Gladbach tritt um 18 Uhr beim VfL Wolfsburg an.

Fußball · Bundesliga · 20. Spieltag 2020/2021

Samstag, 06.02.2021 | 18.30 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Lainer, Ginter, Jantschke, Wendt (72. Bensebaini) – Zakaria (48. C. Kramer), Neuhaus – P. Herrmann (58. Hofmann), Stindl, Wolf (58. Thuram) – Embolo (58. Pléa)

1
Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Cestic, Mere, Czichos – S. Özcan, Skhiri, Rexhbecaj – Ehizibue (82. Schmitz), Jakobs (90.+3 J. Horn) – Bonaventure Dennis (58. Thielmann), Duda (90.+3 Arokodare)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Rexhbecaj (3.)
  • 1:1 Neuhaus (16.)
  • 1:2 Rexhbecaj (55.)

Strafen:

  • gelbe Karte Stindl (4 )
  • gelbe Karte P. Herrmann (3 )
  • gelbe Karte Jantschke (1 )
  • gelbe Karte Ehizibue (4 )
  • gelbe Karte Rexhbecaj (3 )
  • gelbe Karte Neuhaus (8 )

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 06.02.2021, 20:27 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Tore 1 2
Schüsse aufs Tor 2 3
Ecken 4 1
Abseits 3 4
gewonnene Zweikämpfe 100 94
verlorene Zweikämpfe 94 100
gewonnene Zweikämpfe 51,55 % 48,45 %
Fouls 14 11
Ballkontakte 861 545
Ballbesitz 61,24 % 38,76 %
Laufdistanz 119,56 km 118,95 km
Sprints 185 180
Fehlpässe 72 68
Passquote 89,24 % 80,17 %
Flanken 22 6
Alter im Durchschnitt 27,9 Jahre 24 Jahre

nch | Stand: 06.02.2021, 22:03

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München2968
2.RB Leipzig2961
3.VfL Wolfsburg2954
4.Eintr. Frankfurt2953
5.Bor. Dortmund2949
6.Bayer Leverkusen2947
 ...  
13.Werder Bremen2930
14.1. FSV Mainz 052828
15.Arm. Bielefeld2927
16.Hertha BSC2826
17.1. FC Köln2923
18.FC Schalke 042913
Darstellung: