Sieg gegen Mainz reicht für Leverkusen nicht

Leverkusens Volland (l.) hat bei der Partie gegen Mainz Grund zur Freude

Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05 1:0

Sieg gegen Mainz reicht für Leverkusen nicht

Trotz eines Heimsieges gegen den 1. FSV Mainz 05 am 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat es Bayer 04 Leverkusen verpasst, sich erneut über die Bundesliga für die Champions League zu qualifizieren.

Durch einen frühen Treffer von Kevin Volland (2. Minute) schlug Leverkusen zwar am Samstag (27.06.2020) Mainz 05 mit 1:0 (1:0). Damit konnte Bayer 04 aber nicht mehr an Borussia Mönchengladbach vorbeiziehen, das durch ein 2:1 gegen Hertha seinen Zwei-Punkte-Vorsprung auf die Leverkusener halten konnte.  

"In der Rückrunde haben wir 35 Punkte geholt, das ist eine gute Rückrunde. Auch wenn wir die letzten Wochen nicht so gut zu Ende gespielt haben", versuchte Bayer-Trainer Peter Bosz das Gute im Saisonabschluss zu finden.

Leverkusens Bosz: "Enttäuschung war letzte Woche sehr groß" Sportschau 27.06.2020 02:36 Min. Verfügbar bis 27.06.2021 Das Erste

Unbefriedigener Rekord für Leverkusen

Anders als im Vorjahr behauptete Gladbach damit am letzten Spieltag seinen vierten Platz. Leverkusen ist mit 63 Punkten als bester Fünfter seit Einführung der Drei-Punkte-Regel direkt für die Europa League qualifiziert, könnte sich aber noch mit einem Triumph in der Europa League ein Champions-League-Ticket sichern. "Dafür müssen wir jetzt die Köpfe oben lassen", sagte Torschütze Volland gegenüber dem ARD-Hörfunk.

Mainz hatte sich schon vor der Partie gerettet und geht damit in sein zwölftes Bundesliga-Jahr in Folge. "Insgesamt haben wir es aber mehrfach verpasst, nach wirklich richtig guten Leistungen und Siegen nachzulegen und die Momente zu nutzen", lautete das erste Fazit von 05-Trainer Achim Beierlorzer. "Diese Momente wollen wir nächstes Jahr besser nutzen, um viel früher in andere Tabellenregionen einzutauchen."

Volland nach verpasster CL-Quali: "Müssen die Köpfe oben lassen"

Sportschau 27.06.2020 02:40 Min. Verfügbar bis 27.06.2021 ARD

Volland trifft früh

Mit dem "Gewinnen-Müssen" im Hinterkopf begann Leverkusen schwungvoll. Gleich der erste Angriff mündete in der Führung. Volland schaltete auf einen Pass von rechts schnell, ließ sich den Ball in den Fuß laufen und traf unbedrängt aus 14 Metern zum 1:0 (2.) - sein zehntes Saisontor.

Sportchef Völler: "Es ist noch nicht zu Ende" Sportschau 27.06.2020 00:31 Min. Verfügbar bis 27.06.2021 Das Erste

Wenig später hätte Leverkusen sogar erhöhen können. Doch Aaron Martin blockte einen Querpass von Leon Bailey noch vor dem einschussbereiten Florian Wirtz ins Aus (5.). Insgesamt diktierte Bayer 04 das Geschehen. Mainz setzte hin und wieder Nadelstiche. So verzog Jonathan Burkardt zwei Mal knapp aus der Distanz.

Mateta-Treffer zählt nicht

Auch in Durchgang zwei war Leverkusen sofort da. Der eingewechselte Mitchell Weiser setzte nach einem Amiri-Freistoß einen Kopfballversuch an den Pfosten (47.). Im Gegenzug traf Jean-Philippe Mateta für Mainz (48.), stand aber beim Pass zuvor im Abseits.

Nach dem lebhaften Start übernahmen die Gastgeber wieder mehr die Kontrolle. Aber wie schon in der ersten Halbzeit fehlte Richtung Tor oftmals die letzte Konsequenz. Ein weiterer Treffer wurde zudem nach Videobeweis wegen eines Foulspiels von Wirtz nicht gegeben (65.). Da außerdem keine motivierende Unterstützung aus Gladbach in Form von Hertha-Toren kam, spielte Leverkusen die Partie herunter. Mainz spielte in der Schlussphase noch mal ein wenig mehr nach vorne, doch mehr als ein Lattentreffer durch Ferandes Edimilson (85.) sprang nicht heraus.

Pause für Mainz - Bayern für Leverkusen

Während es für Mainz 05 jetzt in die Sommerpause geht, steht für Leverkusen noch einiges auf dem Programm. Zunächst spielt Bayer 04 am nächsten Samstag (04.07.2020) im Finale in Berlin gegen Bayern München um den DFB-Pokal.

Und dann hat die Werkself ja noch die Chance, sich für die Finalrunde der Europa League zu qualifizieren, die im August in Nordrhein-Westfalen über die Bühne geht. Das wäre für Leverkusen auch die Hintertür, doch noch in die Champions League zu kommen. Das Achtelfinal-Hinspiel hatten die Rheinländer vor der Corona-Zwangspause mit 3:0 bei Glasgow Rangers gewonnen.

Thema in: Sportschau, Das Erste, Samstag, 27.06.2020, 17.30 Uhr

Fußball · Bundesliga · 34. Spieltag 2019/2020

Samstag, 27.06.2020 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – L. Bender (46. Weiser), Tah, S. Bender, Sinkgraven (85. Tapsoba) – Baumgartlinger, Demirbay (46. Ch. Aranguiz) – Wirtz, Amiri (65. Havertz), Bailey (65. Diaby) – K. Volland

1
Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Fl. Müller – R. Baku, St. Juste (74. Hack), Niakhaté, Martín (46. Brosinski) – Latza, Kunde Malong – Burkardt (85. Fernandes), Onisiwo – Mateta (69. Ji), Quaison (69. Öztunali)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 K. Volland (2.)

Strafen:

  • gelbe Karte Niakhaté (7 )
  • gelbe Karte Baumgartlinger (4 )

Schiedsrichter:

  • Benjamin Cortus (Röthenbach (Pegnitz))

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Baumgartlinger (Leverkusen) nach Videobeweis (Foul) zurückgenommen (68).

Stand der Statistik: Samstag, 27.06.2020, 17:24 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen 1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05

Tore 1 0
Schüsse aufs Tor 2 1
Ecken 11 4
Abseits 3 3
gewonnene Zweikämpfe 100 125
verlorene Zweikämpfe 125 100
gewonnene Zweikämpfe 44,44 % 55,56 %
Fouls 10 10
Ballkontakte 788 444
Ballbesitz 63,96 % 36,04 %
Laufdistanz 113,74 km 110,1 km
Sprints 220 229
Fehlpässe 60 54
Passquote 90,21 % 79,39 %
Flanken 5 7
Alter im Durchschnitt 25,9 Jahre 25,4 Jahre

dpa/sid/red | Stand: 27.06.2020, 19:12

Darstellung: