Bayern München - FC Augsburg 1:0 Nur Lewandowski trifft - Bayern müht sich zum Sieg gegen Augsburg

Stand: 11.04.2022 00:01 Uhr

Der FC Bayern München hatte in der Fußball-Bundesliga einige Probleme mit dem FC Augsburg. Eine Überraschung lag in der Luft, bis zur 82. Minute. Und dann das: Flanke, Handspiel, Strafstoß Bayern.

Den Siegtreffer am 29. Spieltag für lange enttäuschende Bayern erzielte am Samstag (09.04.2022) Robert Lewandowski. Er verwandelte in der 82. Spielminute einen Strafstoß. Die Bayern, man kann es nicht anders sagen, haben schon entspanntere Nachmittage in der Bundesliga verbracht.

"Wir sind nicht mehr in der Saisonphase, in der wir über das Zaubern sprechen müssen", sagte Bayerns Trainer Julian Nagelsmann dem ARD-Hörfunk: "Wir müssen gewinnen, das haben wir gemacht."

In der Tabelle liegt der FC Bayern mit neun Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund auf Platz eins. Einen Verfolger mag man den BVB kaum nennen.

Augsburg hat 32 Punkte und als Tabellenvierzehnter einigermaßen komfortable sechs Punkte Vorsprung auf Arminia Bielefeld auf Relegationsrang 16.

Upamecano, Nianzou, Slapstick - Bayerns erste Hälfte in einer Aktion

Am Anfang war Überraschung, damit werden die Bayern kaum gerechnet haben. Als Schiedsrichter Patrick Ittrich die erste Hälfte in München beendete, hatten die Statistiker nicht einen gefährlichen Abschluss der Bayern auf das Tor notiert. Der FCA verteidigte geschickt, mit vielen Beinen und noch mehr Einsatz. Und wenn da doch mal so etwas wie Torgefahr war, dann eher nach Aktionen der Augsburger.

Einmal, es lief die 12. Minute, waren sich die Bayern-Verteidiger Dayot Upamecano und Tanguy Nianzou tief in der eigenen Hälfte beunruhigend uneinig. Sie machten einen Schritt zum Ball und blieben doch weg. So kam es, dass Augsburgs André Hahn auf dem Weg zum Tor viel Raum hatte. Immerhin, Upamecano setzte nach. Er sprintete zurück und stibitzte Hahn so eben noch den Ball vom Fuß.

Daniel Gahn, Sportschau, 09.04.2022 18:41 Uhr
Sportschau, 09.04.2022 17:44 Uhr

Natürlich suchten die Fernsehkameras anschließend Bayerns Trainer Nagelsmann. Sie fanden ihn auch. Glücklich sah Nagelsmann nicht aus.

Der doppelte Gikiewicz - Augsburgs Torhüter ärgert die Bayern

Der Halbzeitansprache von Nagelsmann hätte man dann schon gerne gelauscht. Womöglich hatte Nagelsmann seine Spieler noch einmal an die Kräftverhältnisse erinnert. Ein Remis gegen einen Abstiegskandidaten passt nicht zum Selbstverständnis eines Klubs, der in dieser Spielzeit ziemlich sicher zum zehnten Mal in Folge Meister werden wird.

Jedenfalls wurde es dann besser mit den Bayern, zumindest ein wenig. Es lief die 47. Minute, als Benjamin Pavard von der rechten Seite flankte und Robert Lewandowski köpfte. Und was war das für ein Kopfball, präzise und mit Wucht. Die Führung für die Bayern verhinderte Torhüter Rafal Gikiewicz, es war eine beeindruckende Parade.

Überhaupt, Gikiewicz. In einer Phase, in der sich seine Mannschaft kaum noch aus der Umklammerung der Bayern befreien konnte, zeigte Gikiewicz noch einmal sein Können. Joshua Kimmich schoss aus der Distanz, ein Augsburger Verteidiger fälschte ab, aber Gikiewicz flog trotzdem in die Ecke und parierte mit den Fingerspitzen (63.).

Nagelsmann: "Mussten nachziehen, das haben wir gemacht"

Sportschau, 09.04.2022 18:30 Uhr

Lewandowski vom Punkt - Bayern trifft spät zum Sieg

Mit den Händen war Gikiewicz eine Klasse für sich, mit den Füßen war er nicht ganz so stark. In der 75. Minute spielte er einen Abschlag in die Füße eines Bayern-Spielers. Es war dann der eingewechselte Kingsley Coman, der mit dem Ball zum Tor zog. Sein Schuss war gut, aber nicht gut genug, er rauschte Zentimeter am Ziel vorbei.

Es wurde dann doch noch was mit dem Sieg der Bayern, sie musten nur lange zittern. Nach einer Flanke von der linken Seite köpfte Lewandowski und Augsburgs Reece Oxford bekam den Ball an den ausgestreckten Arm. Schiedsrichter Ittrich wartete zunächt ab - und bekam dann ein Signal aufs Ohr. Er schaute sich die Aktion auf dem Monitor an und entschied doch auf Strafstoß.

Lewandowski trat selbst an - und das war für Torhüter zuletzt eher kein gutes Zeichen. So auch diesmal. Er schoss rechts in die Ecke, hart und platziert - 1:0. Für Lewandowski war es Saisontreffer Nummer 32. Es ist, man darf sich daran einmal erinnern, der 29. Spieltag.

Am Ende hätte der Sieg der Bayern höher ausfallen können, doch Kimmich traf mit einem Schuss aus der Distanz nur die Torlatte (85.).

Erst Villarreal, dann Bielefeld - stressige Woche für die Bayern

Für den FC Bayern steht bereits am Dienstag (12.04.2022) das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Villarreal an. Am Ostersonntag (17.04.2022) haben die Bayern dann in der Bundesliga ein Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld. Der FC Augsburg spielt einen Tag zuvor zu Hause gegen Hertha BSC.