NFL - 49ers schicken Rams mit Packung nach Hause

49ers-Cornerback Josh Norman im Spiel gegen die Rams

Football | NFL

NFL - 49ers schicken Rams mit Packung nach Hause

Die San Francisco 49ers haben den Los Angeles Rams in der US-Football-Liga NFL eine demütigende Niederlage verpasst. Die Green Bay Packers konnten beim Comeback von Quarterback Aaron Rodgers in die Erfolgsspur zurückkehren. Auch die New England Patriots haben mit einem deutlichen Heimsieg gegen die Cleveland Browns ihre Playoff-Ambitionen unterstrichen.

Die mit Spannung erwarteten Debüts der NFL-Stars Odell Beckham Jr. und Von Miller für die Los Angeles Rams ging gründlich daneben. Die San Francisco 49ers schickten den Titelkandidaten am Montagabend (15.11.2021/Ortszeit) mit einer 31:10-Packung nach Hause. Wegen der Rivalität und direkten Konkurrenz der beiden Teams aus der NFC West war die zweite Saisonniederlage in Serie für die favorisierten Rams besonders bitter.

49ers-Abwehr stellt Rams-Stars kalt

Die Abwehr um die Stars Miller, Aaron Donald und Jalen Ramsey wurde von den 49ers clever ausmanövriert - auf der anderen Seite leisteten sich die Rams zwei Interceptions. Die erste war das Resultat fehlender Abstimmung von Neuzugang OBJ und Quarterback Matthew Stafford. Insgesamt hatte Beckham Jr nur zwei gefangene Pässe über insgesamt 18 Yards.

Für die 49ers, 2020 noch im Super Bowl, war es der vierte Saisonsieg und der erste Heimsieg seit mehr als einem Jahr. Das Team hat damit weiterhin Chancen auf die Qualifikation für die Playoffs.

Green Bay mit Rodgers wieder in der Erfolgsspur

Der zurückgekehrte Quarterback Aaron Rodgers hatte die Green Bay Packers bereits am Sonntagabend im ersten Spiel nach seiner Corona-Infektion zu einem klaren Sieg gegen die Seattle Seahawks geführt. Die Packers gewannen das Heimspiel mit 17:0 und stehen nun bei acht Siegen aus zehn Partien.

Aaron Rodgers von den Green Bay Packers nach dem Sieg gegen Seattle

Rodgers, der seit seinem positiven Test im Zentrum einer Impfdebatte steht, blieb ohne Touchdown-Pass. Für die Seahawks war es die erste Partie ohne einen eigenen Punkt seit 2011. Zusammen mit den Tennessee Titans (23:21 gegen die New Orleans Saints) und den Arizona Cardinals (10:34 gegen die Carolina Panthers) haben die Packers nach zehn Wochen die beste Bilanz der NFL. Der deutsche Wide Receiver Equanimeous St. Brown fehlte wegen einer Verletzung am Knöchel.

Die überraschende Niederlage der Cardinals bei den Panthers lag auch am starken Comeback von Quarterback Cam Newton. Der erst im Laufe der Woche verpflichtete Spielmacher ermöglichte mit seinen beiden ersten Aktionen in dieser Saison zwei Touchdowns. Newton war vor der Saison von den New England Patriots entlassen worden und kehrte nun zurück zu den Panthers, für die er bereits von 2011 bis 2019 gespielt hatte. Die Cardinals waren ohne ihren verletzten Quarterback Kyler Murray ohne echte Chance.

Chiefs wieder an der Spitze der AFC West

Mit einem 41:14 gegen die Las Vegas Raiders meldeten sich die zuletzt schwächelnden Kansas City Chiefs zurück und übernahmen die Führung in der AFC West. Quarterback Patrick Mahomes kam auf starke 406 gepasste Yards, fünf Touchdown-Pässe und blieb ohne einen Ballverlust.

Patriots mit viertem Sieg in Serie

Die New England Patriots haben mit einem deutlichen Heimsieg gegen die Cleveland Browns ihre Playoff-Ambitionen in der NFL unterstrichen. Das Football-Team um den Stuttgarter Jakob Johnson gewann 45:7 und verbuchte den vierten Sieg in Serie. Quarterback Mac Jones warf drei Touchdown-Pässe.

Patriots-Quarterback Mac Jones warf gegen die Cleveland Browns drei Touchdown-Pässe.

Weil die Buffalo Bills ihr Duell mit den New York Jets 45:17 gewannen und die Miami Dolphins bereits am Donnerstag gegen die Baltimore Ravens einen Sieg geholt hatten, änderte sich auf den ersten drei Plätzen der AFC East nichts an den Abständen. Die Bills bleiben an der Spitze knapp vor den Patriots.

Steelers ohne Quarterback Ben Roethlisberger

Nach acht Niederlagen in Serie kamen die Detroit Lions um Amon-Ra St. Brown gegen die Pittsburgh Steelers zumindest zu einem Unentschieden. Beim 16:16 ging es in die Verlängerung, in der keiner mehr punkten konnte. Die Steelers mussten auf ihren Quarterback Ben Roethlisberger verzichten, der auf der Corona-Liste der NFL steht.

Lions-Quarterback Jared Goff spielte offensichtlich angeschlagen und verzichtete lange nahezu komplett auf ein Passspiel. Er warf nur über insgesamt 114 Yards, 61 Yards davon im Zusammenspiel mit St. Brown.

Quarterback-Superstar Tom Brady verlor mit Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers überraschend beim Washington Football Team mit 19:29.

sid/dpa | Stand: 16.11.2021, 07:45

Darstellung: