Nächster Rückschlag - Ski-Star Dreßen am Knie operiert

Thomas Dreßen

Ski Alpin

Nächster Rückschlag - Ski-Star Dreßen am Knie operiert

Thomas Dreßen ist vom Verletzungspech verfolgt. Der beste deutsche alpine Skirennfahrer muss nach einer Knie-Operation erneut eine Pause einlegen.

Skirennläufer Thomas Dreßen muss erneut eine mehrwöchige Zwangspause einlegen. Der beste deutsche Abfahrer wurde am Donnerstag (25.02.2021) in München am vorgeschädigten rechten Knie operiert. Dabei wurden ihm freie Knorpelstücke entfernt und der Knorpel geglättet.

"Besser jetzt als im Sommer"

Er habe aufgrund der "zuletzt aufgetretenen Schmerzen" bereits mit einem Eingriff gerechnet, sagte Dreßen, "eine OP passt zwar nie. Aber besser jetzt als im Sommer, wenn ich in die Vorbereitung auf die Olympiasaison einsteige."

Nach Auskunft von DSV-Mannschaftsarzt Manuel Köhne verlief die einstündige Arthroskopie "sehr gut". Dreßen werde "das Knie nun einige Wochen entlasten müssen, ehe er dann wieder mit der Rehabilitation und dem schrittweisen Einstieg ins Training beginnen kann".

Comeback bei Ski-WM

Nahaufnahme von Thomas Dreßen

Thomas Dreßen gab nach einer Hüft-OP sein Comeback bei der WM.

Bereits bei der WM in Cortina d'Ampezzo, wo er bei einem Kurz-Comeback nach einer Hüftoperation Rang 18 in der Abfahrt belegte, hatte Dreßen über wiederkehrende und anhaltende Probleme in seinem rechten Knie berichtet. Bei einem schweren Sturz im Dezember 2018 in Beaver Creek/USA war das Gelenk schwer beschädigt worden, unter anderem erlitt der Mittenwalder einen Kreuzbandriss.

Schon länger Probleme am Knie

Nach seinem erfolgreichen Comeback Anfang November 2019 mit dem Sieg in Lake Louise/Kanada hatte Dreßen kurz darauf in Bormio/Italien erstmals über Probleme mit dem rechten Knie berichtet. Er verzichtete damals auf das Rennen, bei der anschließenden Kontrolle wurde nach seinen Angaben im Knie ein "leichter Knorpelschaden" festgestellt. Er bekam daraufhin Eigenblutspritzen zum Knorpelaufbau.

Am 27. November vergangenes Jahres hatte sich Dreßen dann einer Hüftoperation unterzogen. Nach nur zehn Tagen auf Schnee war er im Anschluss bei der WM gestartet.

sid | Stand: 25.02.2021, 14:09

Darstellung: