Yannick Flohé bei der EM in München.

WDR-Sport Kletterer Megos und Flohé im Lead-Halbfinale der EM

Stand: 12.08.2022 18:04 Uhr

Die deutschen Kletter-Asse Alexander Megos (Erlangen) und Yannick Flohé (Aachen) präsentieren sich bei der Heim-EM in München weiter in starker Form.

Einen Tag nach dem Erreichen des Boulder-Halbfinals qualifizierten sich die Top-Athleten des Deutschen Alpenvereins (DAV) am Freitag auch für die Vorschlussrunde im Lead. Megos gewann dabei die Qualifikation vor dem mehrmaligen tschechischen Weltmeister Adam Ondra, Flohé wurde Dritter.

Halenke und Martin scheitern

Sebastian Halenke (Schwäbisch Gmünd) und Philipp Martin (Allgäu-Kempten) verpassten als übrige DAV-Starter die Runde der besten 26 am Sonntag.

Lead bezeichnet das klassische Vorstiegsklettern am Seil. Die Athleten versuchen, eine definierte Route in vorgegebener Zeit sturzfrei zu durchklettern beziehungsweise höher als die Konkurrenz zu kommen. Megos gewann bei der WM in Japan 2019 bereits Silber in dieser Disziplin und holte vor wenigen Wochen Bronze im Weltcup.

Meul im Boulder-Halbfinale

Bei den Damen erreichten Hannah Meul (Rheinland-Köln) und Alma Bestvater (Weimar) das Halbfinale im Bouldern. Leonie Lochner (München-Oberland), Roxana Wienand (Aschaffenburg) und Afra Hönig (Landshut) scheiterten in der Qualifikation.

Der DAV startet mit insgesamt 20 Athleten bei der EM, die im Rahmen der European Championships stattfindet. Neben den Einzeldisziplinen Speed, Bouldern und Lead wird das neue Kombinationsformat "Boulder & Lead" ausgetragen, das auch bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris im Programm ist.