Erik Durm soll vor einem Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern stehen

Fußball | 2. Liga Fix! Weltmeister Erik Durm wechselt zum 1. FC Kaiserslautern

Stand: 22.06.2022 10:24 Uhr

Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern hat einen echten Transfercoup gelandet und Rechtsverteidiger Erik Durm von Eintracht Frankfurt verpflichtet.

Der Weltmeister von 2014 wechselt nach drei Jahren bei Bundesligist Eintracht Frankfurt von Hessen in die Pfalz.

Erik Durm wechselt zum 1. FC Kaiserslautern

"Es fühlt sich an wie nach Hause kommen"

"Es fühlt sich an wie nach Hause kommen", sagte der in Pirmasens geborene und teilweise bei Mainz 05 ausgebildete (2010 - 2012) Durm zu seinem Wechsel nach Kaiserslautern. "Der FCK war damals der Grund, warum ich angefangen habe Fußball zu spielen. Ich war früher mit meinen Eltern immer auf dem Betze und habe die Sympathie für den Verein nie verloren. Ich weiß was der FCK den Menschen hier bedeutet und werde alles dafür geben, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen."

Auch Thomas Hengen freut sich über den Transfer. "Er bringt nicht nur Qualität und Erfahrung mit, sondern ist auch sehr variabel und auf allen Positionen auf der Außenbahn einsetzbar. Trotz seiner Erfolge hat er immer noch Ambitionen und aufgrund seiner Herkunft eine hohe Identifikation mit dem FCK", sagte der Geschäftsführer Sport.

Bereits fünf Neuzugänge

Durm ist der fünfte Neue bei den Pfälzern. Vier Spieler hatten die Roten Teufel bereits vorher an den Betzenberg gelotst. Torhüter Andreas Luthe kommt von Union Berlin und bringt Bundesliga-Format mit in die Pfalz. Innenverteidiger Lars Bünning kommt vom SV Meppen. Der 24-Jährige hatte sich bereits vor der Relegation für den FCK entschieden und ist ein Spieler, der bisher nur Fachleuten und Drittligakennern bekannt war. Zudem haben Ben Zolinski (30, Offensivspieler von Erzgebirge Aue) und Julian Krahl (22, Torwart von Viktoria Berlin) bei den Roten Teufeln unterschrieben.