Ball im Schnee.

Fußball | Regionalliga Spielabsagen für Chemie Leipzig und Rot-Weiß Erfurt

Stand: 19.01.2023 14:51 Uhr

Eigentlich sollte die Regionalliga an diesem Wochenende mit einem Nachholspieltag ins neue Jahr starten. Doch das Wetter macht dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Die ersten Spiele wurden schon wieder abgesagt, weitere könnten folgen.

Der schon vor Weihnachten komplett abgesagte und auf das anstehende Januarwochenende (20.-22.) verschobene 17. Spieltag in der Regionalliga Nordost hat die ersten beiden Spielausfälle. Die Plätze im Steigerwaldstadion in Erfurt und im Stadion der Freundschaft von Spitzenreiter Energie Cottbus sind aufgrund der Wetterkapriolen der letzten Tage unbespielbar.

Daher fällt das für Freitag (20. Januar, 19 Uhr) geplante Spiel zwischen Rot-Weiß Erfurt und der VSG Altglienicke flach. Auch das für Samstag (21. Januar, 13 Uhr) angesetzte Aufeinandertreffen des FCE mit der BSG Chemie Leipzig findet nicht statt. Das teilte der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) am frühen Donnerstagnachmittag (19. Januar) mit. Neuerliche Nachholtermine stehen noch nicht fest.

Lok und Halberstadt wackeln

Auch hinter den meisten anderen Partien stehen angesichts der Vorhersagen mit anhaltend kalten Temperaturen und wiederholtem Schneefall nicht zuletzt in Mitteldeutschland dicke Fragezeichen. Dass etwa der 1. FC Lok Leipzig am Sonntag (22. Januar, 13 Uhr) den SV Babelsberg im schneebedeckten Bruno-Plache-Stadion empfängt, ist genauso wenig vorstellbar wie das gleichzeitige Heimspiel von Germania Halberstadt gegen den FSV Luckenwalde.

---
red/pm