Fußball | 3. Liga Neuer Sportdirektor - Sobotzik folgt auf Minge beim Halleschen FC

Stand: 17.03.2023 11:33 Uhr

Der Hallesche FC hat einen Nachfolger für seinen scheidenden Sportdirektor Ralf Minge gefunden. Es ist ein alter Bekannter von HFC-Trainer Sreto Ristic.

Die Suche nach einem neuen Sportdirektor beim Halleschen FC ist beendet. Wie der Verein am Freitag (17.03.) mitteilte, wird Thomas Sobotzik zum 1. April 2023 die Nachfolge von Ralf Minge antreten. Minge hatte kurz nach Jahresbeginn seinen Abschied für Ende März angekündigt, um einem "Neuanfang" beim HFC zu ermöglichen. Diesen soll nun also Sobotzik mitverantworten. Der Vertrag des 48-Jährigen gilt nach Vereinsangaben bis Dezember 2025 - sowohl in der 3. als auch in der Regionalliga.

Ristic und Sobotzik mit gemeinsamer Vergangenheit

Der frühere Bundesliga-Profi Sobotzik (Eintracht Frankfurt, FC St. Pauli, 1. FC Kaiserslautern und Union Berlin) ist HFC-Cheftrainer Sreto Ristic bestens bekannt. Beide arbeiteten bis vergangenen Sommer bei Südwest-Regionalligist Kickers Offenbach zusammen. Zuvor standen Sobotzik als Sportdirektor und Ristic als Co-Trainer gemeinsam beim Chemnitzer FC unter Vertrag.

Großes Ziel Klassenerhalt

Nach HFC-Angaben fiel die Wahl auf Sobotzik, nachdem er sich gegen "mehrere hochinteressante Kandidaten" durchgesetzt habe. Die Vorfreude ist entsprechend groß: "Ich freue mich sehr auf diese reizvolle Aufgabe bei einem etablierten Club mit Tradition und Potenzial. Sreto Ristic hat den HFC-Dampfer wieder auf Kurs manövriert. Gemeinsam werden wir nun alles dem wichtigen Ziel Klassenerhalt unterordnen", so Sobotzik.


ten/pm