Fußball | 2. Bundesliga Gelungene Generalprobe des 1. FC Magdeburg in Warschau

Stand: 20.01.2023 21:10 Uhr

Der 1. FC Magdeburg ist gerüstet für den Abstiegskampf in der 2. Bundesliga. Das Titz-Team schaffte beim Zweiten der polnischen Extraklasa Legia Warschau ein Remis. Kommenden Freitag geht es in Düsseldorf um Punkte.

Der 1. FC Magdeburg hat eine Woche vor dem heißen Zweitliga-Start eine starke Generalprobe hingelegt. Der Zweitligist spielte bei Legia Warschau 2:2. Am kommenden Freitag (27.01.2023) geht es dann bei Fortuna Düsseldorf für das Team von Trainer Christian Titz wieder um Punkte.

Turbulentes Spiel vor der Pause

Es dauerte in Warschau nur sechs Minuten, da lag der Ball schon zum ersten Mal im Tor. Warschau führte durch einen Kopfballtreffer von Carlitos. Der Zweitligist aber schüttelte sich nur kurz und kam bereits vier Minuten später zum Ausgleich. Und Neuzugang Luc Castaignos schlug zu. Nach einem Freistoß von Baris Atik nahm er den Ball im Fünfmeterraum an und vollendete eiskalt. Beide Teams spielten auch danach mit viel Dampf und Zug zum Tor. Casteignos legte in der 25. Minute für Atik auf, der aussichtsreich den Ball nicht richtig traf. 120 Sekunden später machte es Tatsuya Ito besser, nach einem schönen Zusammenspiel mit Amara Condé. Doch fast im Gegenzug stand erneut Carlitos richtig und erzielte das 2:2. Magdeburg blieb dran, bekam Carlitos aber nicht in den Griff, kurz vor der Pause landete der Ball aber am Pfosten.

Nach dem Wechsel beruhigte sich das Spiel, es wurde ordentlich durchgewechselt. Auf Magdeburger Seite kamen gleich sechs frische Spieler auf dem Platz. Die Magdeburger standen gut, ließen nun keine größeren Chancen von Legia mehr zu.

rei