Gladbach - Kapitän Stindl bringt das Glück zurück

Knoten geplatzt? Gladbach holt ersten Saisonsieg Sportschau 12.09.2021 05:28 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste

Gladbach - Kapitän Stindl bringt das Glück zurück

Lars Stindl war beim Bundesliga-Sieg von Borussia Mönchengladbach gegen Arminia Bielefeld der entscheidende Mann. Neben den drei Punkten gab es noch weitere gute Nachrichten.

Mit den taktischen Kniffen des Trainers und dem Torinstinkt des Kapitäns hat Borussia Mönchengladbach den Fehlstart in der Bundesliga vorerst korrigiert und für Erleichterung und Emotionen gesorgt.

"Wir haben schwierige Zeiten durchgemacht und es war einfach eine Freude, dass wieder so viele Menschen hier waren. Und dann so ein Tor aus vollem Lauf zum 1:0 zu schießen in dem Stadion, mit diesem Verein und diesen Jungs - das sind einfach ganz tolle Momente und das ist auch in meinem Alter noch ein unglaubliches Gefühl, das sich lohnt, immer wieder zu erleben", sagte Matchwinner Lars Stindl, der nach dem 3:1-Erfolg gegen Arminia Bielefeld und dem damit ersten Saisonsieg.

Gladbachs Doppeltorschütze Stindl: "Sieg des Willens"

Sportschau 12.09.2021 01:31 Min. Verfügbar bis 12.09.2022 ARD Von Uli Schäfer


Hütter freut sich über "Befreiungsschlag"

"Das ist seine Klasse, dass er da ist, wenn man ihn braucht", sagte Borussias neuer Chefcoach Adi Hütter. Die beiden Treffer seines Kapitäns zum 1:0 und 2:1 haben die Gladbacher in die Spur gebracht und dem Trainer den sehnsüchtig erwarteten ersten Sieg beschert. "Das ist ein Befreiungsschlag für uns", sagte der Trainer.

Nach dem ersten Treffer jubelte Stindl ausgelassen mit der Borussia-Fahne. "Das war ein Tor nicht nur von mir, sondern von uns allen für Borussia", sagte der 33-Jährige, der schon in der vergangenen Saison Gladbachs bester Torschütze war. "Er ist genau zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle und sorgt für die entscheidenden Situationen", sagte Torhüter Yann Sommer.

Gladbachs Yann Sommer: "Ein guter Sieg für uns"

Sportschau 12.09.2021 01:56 Min. Verfügbar bis 12.09.2022 ARD Von Uli Schäfer


Hütters perfekter Abend

Doch nicht nur Stindl erlebte einen besonderen Abend, sondern vor allem auch Denis Zakaria. Seit vielen Monaten kämpft er dafür, wieder an seine Form der Saison 2019/20 heranzukommen, als er sich zu einem der begehrtesten Spieler in Europa machte. Gegen Bielefeld sorgte er mit seinem Treffer für den Schlusspunkt. "Er ist ja wie ein Sohn für mich. Ich hatte ihn schon als 18-Jährigen in Bern", freute sich Hütter besonders für seinen Schützling Zakaria.

Gladbachs Adi Hütter: "Das ist überhaupt keine blöde Frage"

Sportschau 12.09.2021 02:29 Min. Verfügbar bis 12.09.2022 ARD Von Uli Schäfer


Der Trainer selbst sorgte mit seiner taktischen Umstellung auf Dreierkette und den beiden 18 Jahre alten Außenspielern Joe Scally und Luca Netz sowie der Einwechslung von Patrick Herrmann für die richtigen Akzente. Herrmann bereitete die beiden Tore zum 2:1 und 3:1 vor. "Ich glaube, dass uns die Einwechslungen ganz gut getan haben", befand der Trainer.

Hütter hatte nach der Partie noch zwei weitere gute Nachrichten: Er konnte Entwarnung geben bei Jonas Hofmann und Netz, die angeschlagen ausgewechselt werden mussten. Bei Hofmann sei es wegen Oberschenkelproblemen lediglich eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, Netz habe auch nur wegen Krämpfen vom Platz gemusst.

dpa/sho | Stand: 13.09.2021, 09:08

Darstellung: